Bachelor-Studiengang Medizinische Radiologietechnologie im HDT

Fotolia_87948311_computerized_tomography_brain_AP

 

Start des 4. Jahrganges am 09.03.2018 

Medizinische Radiologietechnologie als Studium – das gibt es in Deutschland erst seit 2014 – während das in anderen europäischen Ländern längst Standard ist. Wir wollen das bewährte System der Ausbildung nicht ersetzen – jedoch mit unserem Studiengang eine akademische Alternative schaffen. 

Die Arbeit in der medizinischen Radiologietechnologie ist ein hoch komplexes Tätigkeitsfeld, in dem medizinischer, physikalischer-technischer, ökonomischer und juristischer Sachverstand benötigt wird. Der rasante Fortschritt in der bildgebenden

Diagnostik, die stetig wachsenden Anforderungen im Strahlenschutz und die Anwendung minimal invasiver Techniken in der Diagnsotik und Therapie von Erkrankungen erfordert ein sehr hohes Maß an Qualifikation der Fachkräfte. Medizinische Radiologietechnologen, die den Ärzten in eigener Verantwortung zur Seite stehen oder selbständig Aufgabenfelder wahrnehmen, werden in Deutschland gesucht, so dass sich den Absolventen beste Aufstiegschancen bieten.

Wie lange studiere ich?

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern. Inhalte einer MTRA-Ausbildung werden nach individueller Prüfung mit bis zu 9 Modulen angerechnet. Entscheidungen hierzu trifft der Prüfungsausschuss nach erfolgter Einschreibung an der Westfälischen Hochschule.

Wann und wo studiere ich?

Das Studium ist in seiner Zeiteinteilung speziell für Berufstätige und auch Auszubildende geeignet. Die Präsenzzeiten liegen im 14-Tage-Rhythmus jeweils am Wochenende – freitags (4 Unterrichtsstunden ab 16 Uhr) und samstags (8 Unterrichtsstunden ab 9 Uhr). Alle Inhalte sind über unsere Studienplattform elektronisch zugänglich – das ermöglicht Ihnen mobiles Lernen. Die Veranstaltungen finden überwiegend im Haus der Technik statt (gegenüber Hbf Essen). Einige Module erfordern Präsenz am Campus Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule und in akademischen Lehrkrankenhäusern. 

Ist das mein Studiengang?

  • Sind Sie in einem medizinischen Beruf ausgebildet, haben Abitur (oder dreijährige Berufserfahrung) und sind am Aufstieg interessiert? Dann studieren Sie 8 Semester.
  • Sind Sie bereits MTRA und haben Abitur (oder 3 Jahre Berufspraxis), dann nutzen Sie das Studium als akademische Weiterbildung und erhalten Anrechnungen aus Ausbildung und Berufserfahrung.
  • Sind Sie in der Ausbildung zur/zum MTRA und haben Abitur oder Fachhochschulreife? Dann können Sie ausbildungsbegleitend schon Module des Studiengangs wahrnehmen und nach Ausbildungsabschluss anrechnen lassen.
  • Sie haben eine allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulzugangsberechtigung.

 

Welche Perspektiven eröffnet das Studium?

  • Leitungsfunktionen auf verschiedenen Ebenen in Kliniken oder in Großpraxen bzw. Praxisverbünden
  • Beratertätigkeiten im Qualitätsmanagement und Strahlenschutz oder bei der Implementierung von radiologischen, speziell teleradiologischen Systemen
  • Forschung und Entwicklung in Unternehmen der Branche
  • Mitarbeit in Medizintechnik-Firmen bei der Produktentwicklung oder als Applikations- oder Produktspezialist
  • Verantwortliche Aufgaben in Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • Tätigkeiten für Verbände und in der Gesundheitspolitik
  • Lehrtätigkeit

 

Der Bachelorgrad ist international gültig und ermöglicht somit attraktive Tätigkeitsfelder im Ausland. Der Abschluss als B.Sc. Medizinische Radiologietechnologie ermöglicht weitere Schritte auf der akademischen Karriereleiter (z. B. Masterprogramm).

 

Interessiert? Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer Medizinische Radiologietechnologie Bachelor of Science oder kontaktieren Sie unsere Studiengangsbeauftragte Frau Kloska:

MedRad_Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

logo_klinische-medizintechnik     

 

 

 

 

                           itz_medi_com_logo 

 

  Start des 4. Jahrganges am 09.03.2018  Medizinische Radiologietechnologie als Studium – das gibt es in Deutschland erst seit 2014 – während das in anderen europäischen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bachelor-Studiengang Medizinische Radiologietechnologie im HDT

Fotolia_87948311_computerized_tomography_brain_AP

 

Start des 4. Jahrganges am 09.03.2018 

Medizinische Radiologietechnologie als Studium – das gibt es in Deutschland erst seit 2014 – während das in anderen europäischen Ländern längst Standard ist. Wir wollen das bewährte System der Ausbildung nicht ersetzen – jedoch mit unserem Studiengang eine akademische Alternative schaffen. 

Die Arbeit in der medizinischen Radiologietechnologie ist ein hoch komplexes Tätigkeitsfeld, in dem medizinischer, physikalischer-technischer, ökonomischer und juristischer Sachverstand benötigt wird. Der rasante Fortschritt in der bildgebenden

Diagnostik, die stetig wachsenden Anforderungen im Strahlenschutz und die Anwendung minimal invasiver Techniken in der Diagnsotik und Therapie von Erkrankungen erfordert ein sehr hohes Maß an Qualifikation der Fachkräfte. Medizinische Radiologietechnologen, die den Ärzten in eigener Verantwortung zur Seite stehen oder selbständig Aufgabenfelder wahrnehmen, werden in Deutschland gesucht, so dass sich den Absolventen beste Aufstiegschancen bieten.

Wie lange studiere ich?

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern. Inhalte einer MTRA-Ausbildung werden nach individueller Prüfung mit bis zu 9 Modulen angerechnet. Entscheidungen hierzu trifft der Prüfungsausschuss nach erfolgter Einschreibung an der Westfälischen Hochschule.

Wann und wo studiere ich?

Das Studium ist in seiner Zeiteinteilung speziell für Berufstätige und auch Auszubildende geeignet. Die Präsenzzeiten liegen im 14-Tage-Rhythmus jeweils am Wochenende – freitags (4 Unterrichtsstunden ab 16 Uhr) und samstags (8 Unterrichtsstunden ab 9 Uhr). Alle Inhalte sind über unsere Studienplattform elektronisch zugänglich – das ermöglicht Ihnen mobiles Lernen. Die Veranstaltungen finden überwiegend im Haus der Technik statt (gegenüber Hbf Essen). Einige Module erfordern Präsenz am Campus Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule und in akademischen Lehrkrankenhäusern. 

Ist das mein Studiengang?

  • Sind Sie in einem medizinischen Beruf ausgebildet, haben Abitur (oder dreijährige Berufserfahrung) und sind am Aufstieg interessiert? Dann studieren Sie 8 Semester.
  • Sind Sie bereits MTRA und haben Abitur (oder 3 Jahre Berufspraxis), dann nutzen Sie das Studium als akademische Weiterbildung und erhalten Anrechnungen aus Ausbildung und Berufserfahrung.
  • Sind Sie in der Ausbildung zur/zum MTRA und haben Abitur oder Fachhochschulreife? Dann können Sie ausbildungsbegleitend schon Module des Studiengangs wahrnehmen und nach Ausbildungsabschluss anrechnen lassen.
  • Sie haben eine allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulzugangsberechtigung.

 

Welche Perspektiven eröffnet das Studium?

  • Leitungsfunktionen auf verschiedenen Ebenen in Kliniken oder in Großpraxen bzw. Praxisverbünden
  • Beratertätigkeiten im Qualitätsmanagement und Strahlenschutz oder bei der Implementierung von radiologischen, speziell teleradiologischen Systemen
  • Forschung und Entwicklung in Unternehmen der Branche
  • Mitarbeit in Medizintechnik-Firmen bei der Produktentwicklung oder als Applikations- oder Produktspezialist
  • Verantwortliche Aufgaben in Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • Tätigkeiten für Verbände und in der Gesundheitspolitik
  • Lehrtätigkeit

 

Der Bachelorgrad ist international gültig und ermöglicht somit attraktive Tätigkeitsfelder im Ausland. Der Abschluss als B.Sc. Medizinische Radiologietechnologie ermöglicht weitere Schritte auf der akademischen Karriereleiter (z. B. Masterprogramm).

 

Interessiert? Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer Medizinische Radiologietechnologie Bachelor of Science oder kontaktieren Sie unsere Studiengangsbeauftragte Frau Kloska:

MedRad_Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

logo_klinische-medizintechnik     

 

 

 

 

                           itz_medi_com_logo 

 

Zuletzt angesehen