Strahlenschutz - Medizin

Strahlenschutz_01_Fotolia_28683793_Bergringfoto_Fotolia-com_XL_AP_0

 

Wesentliche diagnostische und therapeutische Verfahren in der Medizin beruhen auf der Anwendung ionisierender Strahlen. Die Anwendung dieser Verfahren am Menschen setzt nicht nur den Abschluss einer medizinischen Ausbildung, sondern nach Röntgenverordnung und Strahlenschutzverordnung auch den Besitz der Fachkunde im Strahlenschutz oder der Kenntnisse im Strahlenschutz voraus.

  Wesentliche diagnostische und therapeutische Verfahren in der Medizin beruhen auf der Anwendung ionisierender Strahlen. Die Anwendung dieser Verfahren am Menschen setzt nicht nur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Strahlenschutz - Medizin

Strahlenschutz_01_Fotolia_28683793_Bergringfoto_Fotolia-com_XL_AP_0

 

Wesentliche diagnostische und therapeutische Verfahren in der Medizin beruhen auf der Anwendung ionisierender Strahlen. Die Anwendung dieser Verfahren am Menschen setzt nicht nur den Abschluss einer medizinischen Ausbildung, sondern nach Röntgenverordnung und Strahlenschutzverordnung auch den Besitz der Fachkunde im Strahlenschutz oder der Kenntnisse im Strahlenschutz voraus.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Ärzte Ärztinnen hdt.de Ak­tua­li­sie­rung der Fach­kun­de im Strah­len­schutz nach Rönt­gen­ver­ord­nung für Ärz­te und MTRA
Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach Röntgenverordnung. Für Ärzte, MTRA und Ärzte mit Kenntnissen im Strahlenschutz.
Radioaktive Stoffe hdt.de Strah­len­schutz­kurs für die Fach­kun­de­grup­pe S4.1
Dieser Kurs dient dem Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz für die Fachkundegruppe S4.1.
Med. Ass-Personal hdt.de Ak­tua­li­sie­rung für Med Ass in der Nu­kle­ar­me­di­zin und Strah­len­the­ra­pie
Dieser Kurs dient der Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für medizinisches Assistenzpersonal in der Nuklearmedizin und Strahlentherapie.
Med. Ass-Personal hdt.de Ak­tua­li­sie­rung für Med Ass in der Rönt­gen­dia­gnos­tik, Nu­kle­ar­me­di­zin und Strah­len­the­ra­pie
Dieser Kurs dient der Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für medizinisches Assistenzpersonal sowohl in der Röntgendiagnostik, als auch in der Nuklearmedizin oder Strahlentherapie.
Med. Ass-Personal hdt.de Er­werb der Kennt­nis­se im Strah­len­schutz für OP-Per­so­nal
Dieser Kurs dient dem Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz für Tätigkeiten an einfachen Röntgengeräten (z.B. C-Bogen) unter unmittelbarer Aufsicht eines fachkundigen Arztes.
Ärzte Ärztinnen hdt.de Strah­len­schutz-Grund­kurs nach RöV und StrlSchV ein­schließ­lich Un­ter­wei­sung
Dieser Kurs ist die Voraussetzung für den Erwerb einer Fachkunde im Strahlenschutz sowohl nach Röntgen- als auch nach Strahlenschutzverordnung. Für Ärzte und Medizinphysik-Experten.
Med. Ass-Personal hdt.de Ak­tua­li­sie­rung Strah­len­schutz für Med Ass in der Rönt­gen­dia­gnos­tik
Dieser Kurs dient der Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für medizinisches Assistenzpersonal in der Röntgendiagnostik.
1 von 3

Ärztinnen und Ärzte müssen die Kenntnisse im Strahlenschutz bzw. die Fachkunde im Strahlenschutz nach der Approbation zusätzlich erwerben, während Medizinisch-Technische Radiologieassistenten nach abgeschlossener Berufsausbildung und staatlicher Erlaubnis automatisch die Fachkunden nach RöV (Röntgendiagnostik) und StrlSchV (Nuklearmedizin und Strahlentherapie) erhalten. Personen mit einer abgeschlossenen medizinischen Ausbildung, z. B. Med. Fachangestellte, Krankenschwestern/-pfleger oder OTA erwerben die benötigten Kenntnisse im Strahlenschutz nach Abschluss ihrer Ausbildung.

Ärztinnen und Ärzte müssen die Kenntnisse im Strahlenschutz bzw. die Fachkunde im Strahlenschutz nach der Approbation zusätzlich erwerben, während Medizinisch-Technische Radiologieassistenten... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ärztinnen und Ärzte müssen die Kenntnisse im Strahlenschutz bzw. die Fachkunde im Strahlenschutz nach der Approbation zusätzlich erwerben, während Medizinisch-Technische Radiologieassistenten nach abgeschlossener Berufsausbildung und staatlicher Erlaubnis automatisch die Fachkunden nach RöV (Röntgendiagnostik) und StrlSchV (Nuklearmedizin und Strahlentherapie) erhalten. Personen mit einer abgeschlossenen medizinischen Ausbildung, z. B. Med. Fachangestellte, Krankenschwestern/-pfleger oder OTA erwerben die benötigten Kenntnisse im Strahlenschutz nach Abschluss ihrer Ausbildung.

Zuletzt angesehen