Moderation von Sicherheits- und Gesundheitszirkeln

Veranstaltungstyp: Seminar

Arbeitsschutzmanagement hdt.de©stockpics - Fotolia.com
Kompetenter und gezielter Aufbau von Sicherheits- und Gesundheitszirkeln zum Abbau von Mängeln,... mehr
Informationen "Sicherheitszirkel"
Kompetenter und gezielter Aufbau von Sicherheits- und Gesundheitszirkeln zum Abbau von Mängeln, konkrete Arbeitssituationen und die innerbetriebliche Kommunikation verbessern, Einbindung externer Stellen z.B. BG, Krankenkassen, Fallbeispiele.

Zielsetzung

Vergleichbar dem quartalsmäßig verpflichteten Arbeitsschutzausschuss (ASA) werden im Sicherheits- und Gesundheitszirkel gezielte sicherheits- und gesundheitsfördernde Maßnahmen und Ansatzpunkte zum Abbau von Mängeln entwickelt. Häufig werden diese Zirkel in deutschen Unternehmen eingesetzt, um Programme gegen negative Beanspruchungen und physische und psychische Belastungen zu entwickeln. MitarbeiterInnen werden beteiligt und deren Erfahrungswissen genutzt, konkrete Arbeitssituationen werden verbessert und die innerbetriebliche Kommunikation gestärkt. Eine höhere Leistungsfähigkeit durch gesündere MitarbeiterInnen und eine konkrete Verbesserung der Arbeitssituationen sollen damit erreicht werden. Arbeitsanforderungen, die von den Beschäftigten als gesundheitlich belastend oder störend erlebt werden, sollen in die betriebliche Gesundheitspolitik eingebracht und Problemlösungen erarbeitet werden. Sicherheits- und Gesundheitszirkel sind zeitlich begrenzt arbeitende Gruppen, in denen in der Regel Beschäftigte eines Tätigkeitsbereiches mit  Vorgesetzten, Experten des Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes und Betriebs- oder Personalrat ihre Arbeitssituationen diskutieren. Sie sollen in der zweitägigen Veranstaltung im Haus der Technik dazu, einen Sicherheits- und Gesundheitszirkel sinnvoll und kompetent aufzubauen und zu moderieren. Der Zirkel soll nachhaltig und effektiv arbeiten und konkret und messbar Vorteile an den Arbeitsplatz bringen. Die Maßnahmen werden praxisnah durchgespielt und diskutiert.

Inhalt

Einführung • Nutzen der Maßnahme für den Betrieb und für die Beteiligten • Implementierung des Zirkels • Teilnehmer, Inhalte, Hausordnung, Ziele • Werkzeuge zur effektiven Umsetzung • Ausarbeitung konkreter Verbesserungsvorschläge • Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation • Kontrollmöglichkeiten • Dokumentationsverpflichtungen • Einbindung externer Stellen (BG, Krankenkassen, Berufsverbände) • Mögliche Hilfen und Unterstützungen • Nutzung des Erfahrungsschatzes aller Beteiligten – Betroffene werden zu Beteiligten • Typische Fallstricke • Kosten-/Nutzen-Check für die Maßnahme • Gruppenarbeit • Wie machen es andere deutsche Unternehmen? • Diskussion und Erfahrungsaustausch

Teilnehmerkreis

Unternehmer, Geschäftsführung, Betriebliche Vorgesetzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, EHS-Manager, Arbeitsmediziner, Betriebs- oder Personalräte, Interessierte Personen

Leiter
Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss
Ingenieurbüro Voss - Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz, Friedberg (Bayern)
Zertifizierungen
2 VDSI Punkte Arbeitsschutz 2 VDSI Punkte Arbeitsschutz
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Essen (Haus der Technik)
27.02.2018 09:00 - 27.02.2018 17:00
Moderation von Sicherheits- und Gesundheitszirkeln Dieses Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage, einen Sicherheits- und Gesundheitszirkel sinnvoll und kompetent aufzubauen und zu moderieren. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
590,00 € *690,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H020028048
Ihre Vorteile
  • Sicherheitsmängel beheben
  • Arbeitssituationen verbessern
  • Erfahrungen austauschen
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

TIPP!
Zuletzt angesehen