Thermoakustik

Mit Exkursion zum Energielabor der TU Berlin

Veranstaltungstyp: Seminar

Akustik Schwingungen hdt.de
Sie erlernen die Grundlagen thermoakustischer Phänomene und deren Möglichkeiten der Modellierung... mehr
Informationen "Thermoakustik"
Sie erlernen die Grundlagen thermoakustischer Phänomene und deren Möglichkeiten der Modellierung und Beeinflussung und vertiefent das Gelernte an praktischen Beispielen.

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt die Grundlagen thermoakustischer Phänomene, Möglichkeiten der Modellierung und Beeinflussung, und vertieft das Gelernte an praktischen Beispielen.  

Inhalt

- Was ist Thermoakustik?
- Übersicht über thermoakustische Phänomene
- Thermoakustik in Verbrennungssystemen
- Ursachen für thermoakustische Schwingungen
- Modellierung thermoakustischer Systeme
- Experimentelle Werkzeuge zur Analyse von Thermoakustik
- Methoden der Beeinflussung

  • Passive Maßnahmen
  • Aktive Maßnahmen
  • Akustische Dämpfer

- Anwendungen

Zum Thema

Schallwellen in Gasen sind gekoppelte Druck- und Schnelleschwankungen. Aber auch Temperaturfluktuationen spielen eine Rolle. Wenn die Schallwelle sich in einem Strömungskanal ausbreitet, kann Wärme von und zu den Wänden übertragen werden. Die Kombination aller dieser Effekte, Druck-, Schnelle- und Temperaturschwankungen nennt man Thermoakustik. Das Phänomen beschäftigt Physiker und Ingenieure schon seit dem 19. Jahrhundert, als man während des Glasblasens entdeckte, dass hierbei ein lauter Ton entstehen kann.

Die Thermoakustik spielt in der Industrie, insbesondere bei schadstoffarmen Verbrennungssystemen wie modernen Gasturbinen oder Brennwertheizungen, eine große Rolle. Die Interaktion zwischen Strömung, Wärmefreisetzung und Akustik kann zu extrem hohen Druckamplituden führen, die Brennkammer und assoziierte Systeme schädigen können.

Die Kenntnis der Problemstellung Thermoakustik ist damit für alle, die im Bereich der schadstoffarmen Verbrennung arbeiten, von herausragender Wichtigkeit. Thermoakustische Phänomene können aber auch in Maschinen zur Erzeugung mechanischer Energie genutzt werden oder Kälte in einem thermoakustischen Kühlschrank erzeugen.

Teilnehmerkreis

Praktiker, Ingenieure, Techniker und Wissenschaftler der Fachrichtungen Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Energietechnik, Umwelttechnik, Fahrzeugtechnik, Heizungstechnik und verwandte Gebiete 

Hinweise Am zweiten Seminartag findet eine Exkursion zum Energielabor der Technischen... mehr
Hinweise

Am zweiten Seminartag findet eine Exkursion zum Energielabor der Technischen Universität Berlin, Experimentelle Strömungsmechanik, Hermann-Föttinger-Institut, Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik (ISTA) statt. 

Leiter
Prof. Dr.-Ing. Oliver Paschereit
Fachgebiet Experimentelle Strömungsmechanik, Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik, Technische Universität Berlin
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Berlin (Haus der Technik)
26.11.2018 10:00 - 27.11.2018 16:00
Thermoakustik Seminar - Thermoakustik - Motorentechnik - Strömungstechnik - Technische Verbrennung - Thermodynamik - Verbrennungstechnik - Seminar - Weiterbildung Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
1.250,00 € *1.340,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110112858
Ihre Vorteile
  • kleine Gruppe
  • sehr anschaulich
  • im Energielabor der TUB 
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

Einführung in ETCS
23.10.2018 bis 24.10.2018
Ein­füh­rung in ETCS Details
Kryostatbau
19.09.2018 bis 21.09.2018
Kryostat­bau Details
Schallmesslehrgang
17.09.2018 bis 21.09.2018
Schall­mess­lehr­gang Details
Zuletzt angesehen