Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Überblick über das neue deutsche Strahlenschutzrecht

Tages-Seminar zum StrlSchG und zur neuen StrlSchV für den technischen Bereich.

NEU
Überblick über das neue deutsche Strahlenschutzrecht
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

300,00 € *
275,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H061011560
In diesem Tages-Seminar werden die wichtigsten Neuerung im deutschen Strahlenschutzrecht für den... mehr

Überblick über das neue deutsche Strahlenschutzrecht

In diesem Tages-Seminar werden die wichtigsten Neuerung im deutschen Strahlenschutzrecht für den technischen Bereich vorgestellt. Zwei Experten erläutern das Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und die neue Strahlenschutzverordnung (StrlSchV), die am dem 31.12.2018 vollumfänglich in Kraft getreten sind.

Schwerpunkte der Veranstaltung werden die betriebliche Strahlenschutzorganisation mit dem Strahlenschutzverantwortlichen (SSV), dem Strahlenschutzbeauftragten (SSB) und ggfs. dem Strahlenschutzbevollmächtigten sein.

Die "Beschäftigung in fremden Anlagen" (früher § 15, nun §§ 25, 26, 59 StrlSchV) wird thematisiert, sowie übergreifende Themen, wie "Notfallschutz", "Freigabe", "Rechtfertigung" und "Radonschutz".

In einem kurzem Block wird der Übergang der Röntgenverordnung in die neue Strahlenschutzverordnung vorgestellt.

Zuletzt werden Gültigkeitsdaten und relevante Übergangsregelungen angesprochen.

Die Veranstaltung ist so ausgelegt, dass jederzeit Fragen gestellt werden können. Hierfür steht ein "Wurfmikrofon" zur Verfügung, das im Publikum weitergereicht werden kann.

 

Zum Thema

Am 27.06.2017 ist das Strahlenschutzgesetz und am 31.12.2018 die neue Strahlenschutzverordnung in Kraft getreten. Für den Umgang mit radioaktiven Stoffen oder Röntgengeräten im technischen Bereich ergeben sich hierdurch einige Änderungen. In diesem Tages-Seminar sollen die wichtigsten und praxisrelevanten Neuerungen thematisiert werden.

 

Programm

08:30 Einführung in das "Modernisierte neue deutsche Strahlenschutzrecht"

  • Die internationalen Wurzeln: ICRP 103, IAEA-BSS, EU-BSS
  • Die Umsetzung der Richtlinie 2013/59/Euratom
  • Das neue Strahlenschutzgesetz
  • Die neue Strahlenschutzverordnung
  • Sonstige Folgeänderungen von Rechtsvorschriften

 

10:00 Pause

 

10:15 Die betriebliche Strahlenschutzorganisation: Bewährtes und Neues

  • SSV, SSB, StrlSch-Experte, StrlSch-Bevollmächtigte, Dosisrichtwerte

 

11:00 Beschäftigung in fremden Anlagen oder Einrichtungen: Vom § 15 zu den §§ 25, 26 und 59

 

12:30 Mittagspause

 

13:30 Integration der RöV in die StrlSchV

 

14:15 Übergreifende Themen, Teil 1

  • Notfallschutz
  • Freigabe

 

15:00 Übergreifende Themen, Teil 2

  • Rechtfertigung
  • Radonschutz

 

15:45 Pause

 

16:00 Ausblick mit Fragestunde

  • Gültigkeitsdaten
  • Übergangsregelungen
  • gesetzgeberisches Verfahren

 

ca. 17:00 Ende der Veranstaltung

 

Zielsetzung

Ziel der Veranstaltung ist es auf dem aktuellen Stand der Rechtslage im Strahlenschutz zu sein. Den Teilnehmer wird vermittelt, welche relevanten Änderungen es für den Umgang mit radioaktiven Stoffen oder Röntgeneinrichtungen gibt.

 

Teilnehmerkreis

  • Strahlenschutzbeauftragte 
  • Strahlenschutzverantwortliche
  • Betreiber, die eine Genehmigung nach der alten StrlSchV oder RöV haben.

 

Weiterführende Links zu "Überblick über das neue deutsche Strahlenschutzrecht"

Referenten

Dipl.-Phys. Matthias Holl

Strahlenschutzschulung Andernach

Dr. rer. nat. Bernd Lorenz

Lorenz Consulting Essen

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dr. Daniel Krämer
+49 (0) 201 1803-350
+49 (0) 201 1803-369

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen