Weiterbildung für zur Prüfung befähigte Personen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen

Veranstaltungstyp: Lehrgang

Druckbehälter hdt.de©Matthias Krüttgen - Fotolia.com
Fortbildung zur Aktualisierung der Kenntnisse über Druckgefährdungen mit Rechtsgrundlagen,... mehr
Informationen "Weiterbildung Befähigte Person Druckbehälteranlagen"
Fortbildung zur Aktualisierung der Kenntnisse über Druckgefährdungen mit Rechtsgrundlagen, TRBS-Regelwerk, Druckgeräterichtlinie, AD 2000, neuen Prüfverfahren, Gefährdungsbeurteilungen, Schnittstellenfragen bei Druckgerätebeschaffung, Schadensfällen.
Zielsetzung

Der Fortbildungslehrgang stellt eine bewährte Maßnahme zur Aktualisierung der Kenntnisse über Druckgefährdungen dar. Mit den traditionellen Schwerpunktthemen Rechtsgrundlagen, TRBS-Regelwerk, Druckgeräterichtlinie, AD 2000-Regelwerk  werden aktuelle Entwicklungen der Vorschriften erläutert. 

Berichte über z. B. neue Prüfverfahren, deren Einsatzmöglichkeiten und die Bewertung der Ergebnisse, die Gefährdungsbeurteilung bei gefährlichen Arbeiten im Zuge der Prüfungen, Schnittstellenfragen bei der Beschaffung von Druckgeräten, bringen die Teilnehmer auf den neuesten Stand der betrieblichen Praxis. Unabdingbar ist aus dem Schadensgeschehen zu lernen. Hierzu werden aktuelle Schadensfälle und Unfälle und daraus gewonnene sicherheitstechnische Erkenntnisse dargestellt. Der Fortbildungslehrgang bietet den Teilnehmern zudem die Möglichkeit, eigene Fragestellungen einzubringen und zu diskutieren.

Inhalt
  • Rechtliche Grundlagen – Aktuelles: Betriebssicherheitsverordnung: Auswirkungen der Novellierung vom 24. Dezember 2008 - Haftungsfragen: Arbeitgeber/Betreiber und befähigte Person, Auswirkungen der neuen TRBS 1203 
  • Das neue Regelwerk zur Betriebssicherheitsverordnung - TRBS: Aktueller Stand, Ausblick, künftige Arbeiten - Gefährdungsbezogene TRBS der Reihe 2141 im Bereich Dampf und Druck 
  • Inverkehrbringen von Druckgeräte: Druckgeräterichtlinie und AD 2000-Regelwerk: neue Entwicklungen - AD 2000-Regelwerk - Beschaffungsprobleme: fehlerbehaftete Druckgeräte - Eigenherstellung von Rohrleitungen: wann gilt die Druckgeräterichtlinie 
  • Aus der betrieblichen Praxis: Prüfung von Sicherheitsventilen bei laufendem Betrieb - Spezifikation von explosionsdruckstoßfesten Behältern - Gefährdungsbeurteilung beim Befahren von Druckbehältern - Innere Prüfung: Bewertung von Wanddickenverschwächung 
  • Erkenntnisse aus Schadensfällen, Unfällen: Korrosions- und Schwingungsschäden an Druckanlagen - Schaden an Schauglas nach Instandsetzung - Schaden an Tank bei Reinigungsarbeiten

Zum Thema

Prüfungen an überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen dürfen nur befähigten Personen übertragen werden, die aufgrund ihrer Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahen Tätigkeit die Gewähr bieten, diese Prüfungen ordnungsgemäß durchzuführen. Diese in der Betriebssicherheitsverordnung festgelegten Qualifikationsanforderungen werden in der TRBS 1203 "Befähigte Personen" konkretisiert.

Die Neufassung der TRBS 1203, Ausgabe März 2010 enthält gegenüber der alten Fassung vom November 2004 weiter gehende und verschärfende Anforderungen:

  • im Hinblick auf die zeitnahe berufliche Tätigkeit wird die regelmäßige Aktualisierung der Kenntnisse über Druckgefährdungen z. B. durch Teilnahme an Schulungen und Unterweisungen gefordert; 
  • neben den Kenntnissen der rechtlichen Vorschriften (Geräte- und Produktsicherheitsgesetz, Druckgeräterichtlinie, Arbeitsschutzgesetz, BetrSichV, TRBS-Regelwerk) werden spezifische Fachkenntnisse gefordert, z. B. zu Konstruktions- und Herstellungsverfahren, sicherheitstechnische Bewertung und Gefährdungsbeurteilung, in der Praxis vorkommenden Einflüssen und Schadensbildern.
Teilnehmerkreis

Zur Prüfung befähigte Personen nach § 2 Abs. 6 in Verbindung mit Anhang 2 Abschnitt 4 BetrSichV2015 - für die Prüfung von überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen, ehemalige Sachkundige nach § 32 Druckbehälterverordnung, Verantwortliche für die Instandhaltung von Druckanlagen, Betriebsleiter, Projektingenieure, Sicherheitsfachkräfte, Aufsichtspersonen der Arbeitsschutzbehörden und der Berufsgenossenschaften, Mitarbeiter von zugelassenen Überwachungsstellen und anderen Prüforganisationen, Feuerwehren.

Leiter
Dipl.-Ing. (FH) Peter Schau
Sachverständigenbüro für Anlagensicherheit, Berlin
  • Weiterbildung für zur Prüfung befähigte Personen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen Prüfungen an überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen dürfen nur befähigten Personen übertragen werden. Essen (Haus der Technik) Essen DE
  • Weiterbildung für zur Prüfung befähigte Personen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen Prüfungen an überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen dürfen nur befähigten Personen übertragen werden. Essen (Haus der Technik) Essen DE
  • Weiterbildung für zur Prüfung befähigte Personen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen Prüfungen an überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen dürfen nur befähigten Personen übertragen werden. Essen (Haus der Technik) Essen DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.090,00 € *

Ihre Vorteile
  • halten Sie Ihr Know-how aktuell
  • rechtliche Anforderungen
  • fachspezifische Kenntnisse
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen