Achsen und Wellen – Berechnung, Optimierung, Schadensanalyse

Auslegung und Festigkeitsnachweis nach DIN 743

Veranstaltungstyp: Seminar

Seminar – in Kooperation mit TEDATA GmbH
Konstruktion-Berechnung hdt.de© Eric Milos - Fotolia.com
Vermittelt wird der aktuelle Stand der gültigen Nachweisnorm DIN 743 für den Tragfähigkeits- und... mehr
Informationen "Wellen"
Vermittelt wird der aktuelle Stand der gültigen Nachweisnorm DIN 743 für den Tragfähigkeits- und Festigkeitsnachweis von Wellen sowie der Vergleich zur FKM-Richtlinie. Zudem werden typische Schäden an Achsen und Wellen analysiert.
Zielsetzung

Vermittelt wird der aktuelle Stand der gültigen Nachweisnorm DIN 743 für den Tragfähigkeits- und Festigkeitsnachweis von Wellen sowie der Vergleich zur FKM-Richtlinie. Zudem werden typische Schäden an Achsen und Wellen analysiert.

Inhalt

Einführung

  • Bedeutung der Festigkeitsberechnung 
  • Versagensmechanismen auf Grund von Belastungen

Historie und Anwendungsbereich

  • Geltungsbereich der DIN 743
  • Schnittgrößenermittlung

Festigkeitsnachweise

  • Dynamischer Nachweis
  • Statischer Nachweis
  • Vermeidung von Anriss bei harten Randschichten

Ermittlung von Einflussfaktoren

  • Kerbwirkungszahlen, Formzahlen
  • Einfluss von Größe, Rauheiten und Oberflächenbearbeitungen

Werkstoffkennwerte

  • Wechselfestigkeiten und Fließgrenze
  • Werkstoffbezeichnungen

Beispielrechnungen

  • Zusammenfassende Berechnung der Beispiele der DIN 743 Beiblatt 1

Zeitfestigkeit und Lastkollektivrechnung

  • Zeitfestigkeitsberechnung
  • Lastkollektivrechnung – Ermittlung der schädigungsäquivalenten Spannung

Beispielrechnungen

  • Zeitfestigkeit und Lastkollektiv mit Hilfe der Beispiele in DIN 743 Beiblatt 2

Vergleich mit FKM-Methode

  • Verfahren nach Miner
  • Kerbwirkungszahlen und Grundsicherheitsfaktoren
  • Werkstoffe und Konstruktion

Ausblick

  • Kritische Drehzahlen
  • Optionale Softwarevorführung
Zum Thema

Neben den kontinuierlich steigenden Anforderungen der Nachweispflicht wächst in der Produktentwicklung der Bedarf an Werkzeugen zur Optimierung neuer und Prüfung vorhandener Bauteile.

Auch unter dem Aspekt der Suche nach energieeffizienten und materialsparenden Lösungen, die weiterhin die hohen Sicherheitsstandards erfüllen müssen, benötigen Mitarbeiter kontinuierlich neue Erkenntnisse und Weiterbildung.

Durch dieses Seminar erfahren die Teilnehmer alles über den aktuellen Stand der gültigen Nachweisnorm DIN 743 für den Festigkeitsnachweis von Wellen und erhalten zusätzlich den Vergleich zur FKM-Richtlinie.

Sie lernen bei diesem Seminar:

Typische Schäden an Achsen und Wellen zu erkennen

  • Die Grundlagen zur Tragfähigkeitsberechnung nach DIN 743 Stand 2012
  • Wie die einzelnen Rechenschritte durchzuführen und zu interpretieren sind
  • Welche Voraussetzungen und Annahmen zu treffen sind • Welchen Einfluss Lastkollektive haben
  • Wie Ergebnisse normgerecht analysiert werden müssen
  • Wie nachweisfähige Dokumentationen erstellt werden
  • Wie im Vergleich Berechnungen nach der FKM-Richtlinie zu bewerten sind
  • Weitere Inhalte einer umfassenden Wellenberechnung außerhalb der Grenzen der DIN 743 – Mehrfachkerben, Durchbiegung, kritische Drehzahlen
Teilnehmerkreis

Das Tagesseminar richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Berechnung. Auch Dozenten von Universitäten/Berufsschulen und Fachleute aus Forschungseinrichtungen sowie Prüfunternehmen können ihren Wissensstand ergänzen und aktualisieren.

Leiter
Dipl.-Ing. Konrad Riedel
DriveConcepts GmbH – im Auftrag der TEDATA GmbH
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
820,00 € *890,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H070112027
Ihre Vorteile
  • Schadensanalyse und -erkennung
  • Vergleich mit der FKM -Methode
  • Einflussfaktoren und Beispiele
Kontakt
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni berät Sie gerne.

  • Tel: +49 (0) 89 45 219 - 214
  • Fax: +49 (0) 89 45 219 - 304
  • t.ehni@hdt.de
TIPP!
Verzahnungen
28.11.2017 bis 28.11.2017
Ver­zah­nun­gen Details
TIPP!
Call for Papers
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen