Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie

Berufsbegleitender modularer Zertifikatslehrgang für Ingenieure, Techniker und Führungskräfte

Veranstaltungstyp: Lehrgang

Werkstoffprüfung hdt.de© axe_olga – Fotolia.com
Sie lernen den Einfluss der Werkstofftechnik als integralem Bestandteil von... mehr
Informationen "Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie"
Sie lernen den Einfluss der Werkstofftechnik als integralem Bestandteil von Produktentwicklungsprozessen auf den Produkterfolg kennen und können Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion mitgestalten.

Zielsetzung

In diesem Modul wird das Konzept einer Werkstoffstrategie entwickelt. Hierdurch ist eine ganzheitliche und strukturierte Herangehensweise an das Thema " Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie" möglich. Werkstofftechnik kann so über den üblichen Rahmen primär technisch-wissenschaftlicher Betrachtung hinaus als strategischer und prozessorientierter Themenkomplex entwickelt werden.

Nach dem Besuch des dritten Moduls wissen Sie um den Einfluss der Werkstofftechnik als integralem Bestandteil moderner Produktentwicklungsprozesse auf den Produkterfolg. Sie kennen die Schnittstellen in industriellen Prozessen und können wichtige Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion bewerten und mitgestalten. Durch Ihr Wissen über das Konzept der Werkstoffstrategie sind Sie in der Lage, werkstofftechnische Optimierungsmöglichkeiten in Projekten und Unternehmensprozessen zu identifizieren und umzusetzen.

Inhalt

Inhalte 1:

  • Strategien und Prozesse

Werkstoffstrategie, Prozessmanagement, Prozesskette Werkstofftechnologie

  • Simultaneous Engineering

Definition, Ziele

  • Parallelisierung

Allgemeiner Ablauf eines industriellen Projektes, Aspekte des Projektmanagments, Projektmanagement in werkstofftechnischen Projekten

  • Phasenmodell
  • Anfangsphase
  • Die frühe Projektphase

Grobkonzept, Detailkonzept, Industrialisierung, Aufgaben der Werkstofftechnik, Risiken und Potenziale

  • Die mittlere Projektphase

Implementierung, Serienproduktion, Aufgaben der Werkstofftechnik, Risiken und Potenziale

  • Das Projektende 
  • Simultaneous Engineering - Integration
  • Unternehmensorganisation
  • Akquise, Angebot und Verkauf
  • Integration in der Entwicklung, in der Produktion und im Einkauf
  • Simultaneous Engineering - Standardisierung

Normen in der Werkstofftechnik, Standardwerkstoffe und Auswahlprozess, Standardisierung in der Entwicklung, in der Produktion und im Einkauf

Zum Thema

Die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie ist in hohem Maße abhängig von Innovationen, die durch den Einsatz neuer Werkstoffe entstehen. Neue Werkstoffe helfen, die Material- und Energieeffizienz zu steigern und die Lebensqualität zu verbessern. Die Kenntnis von Strukturen und Eigenschaften der Werkstoffe ist hierfür ebenso Voraussetzung wie die Kenntnis der Fertigungsverfahren und des Projektmanagements. Hiermit werden Sie im Zertifikatslehrgang vertraut gemacht.

Teilnehmerkreis
  • Ingenieure, die sich in die Thematik der Werkstoffe und ihrer Anwendungsmöglichkeiten einarbeiten oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen
  • Techniker, die gezielter die Möglichkeiten moderner Werkstoffe nutzen wollen
  • Führungskräfte technischer Bereiche, die Werkstoffwissen für Beauftragungen benötigen
  • Technische Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Aufgaben der Werkstofftechnik neu übernehmen
Methode

1. Schritt: Selbstlernphase

2. Schritt: Online-Test auf Moodle

3. Schritt: Präsenztag

4. Schritt: Begleitung des Lerntransfers im Unternehmen

In den Selbstlernzeiten gestalten Sie das Lerntempo und den Lernrhythmus selbst, so können Sie Ihr Lernen auf Ihr aktuelles Arbeitspensum anpassen. An den Präsenztagen vertiefen und diskutieren Sie die praktische Anwendung des Gelernten.

Hinweise Buchen Sie alle drei Module erhalten Sie 10 % Rabatt. Modul 1, Werkstofftechnik... mehr
Hinweise

Buchen Sie alle drei Module erhalten Sie 10 % Rabatt.

Modul 1, Werkstofftechnik
Modul 2, Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis
Modul 3, Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie

Bei drei oder weniger Teilnehmern behalten wir uns vor, den Präsenztag zu modifizieren.

Es gelten unsere AGBs "Zertifikatslehrgänge".

Leiter
Dr. Ingo Poschmann
W.S. WERKSTOFF SERVICE GMBH, Essen
  • Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie Im Modul "Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie" lernen Sie, Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion zu bewerten u... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie Im Modul "Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie" lernen Sie, Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion zu bewerten u... München (Regus Business Center Laim) Landsberger Straße 302 München 80687 DE
  • Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie Im Modul "Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie" lernen Sie, Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion zu bewerten u... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.190,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • Online-Unterlagen zum Selbstlernen
  • Präsenztage mit Praxisbeispielen
  • Begleitung der ersten Umsetzung
Kontakt
Unsere Beauftragte Prof. Dr. Birgit Baum

Unsere Beauftragte Prof. Dr. Birgit Baum berät Sie gerne.

NEU
TIPP!
Early Bird
TIPP!
Zuletzt angesehen