Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis

Berufsbegleitender modularer Zertifikatslehrgang für Ingenieure, Techniker und Führungskräfte

Veranstaltungstyp: Lehrgang

Werkstoffe  hdt.de© axe_olga – Fotolia.com
Sie lernen Werkstoffkonzepte und die zugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis... mehr
Informationen "Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis"
Sie lernen Werkstoffkonzepte und die zugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis kennen und werden befähigt, die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes metallischer Werkstoffe und moderner Hochleistungswerkstoffe zu bewerten.
Zielsetzung

Geräte und Anlagen, aber auch Gebrauchsgüter und Verkehrsmittel (Pkw, etc.) bestehen aus vielfältigen Werkstoffen und Werkstoffkombinationen. Erst die optimale Auswahl von Materialien und Werkstoffen ermöglicht den heute erreichten Stand an Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort sowie Verfügbarkeit von technischen Produkten zu akzeptablen Preisen.

Nach Besuch des zweiten Moduls kennen Sie die Werkstoffkonzepte und die dazugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis. Dadurch sind Sie in der Lage, den Einsatz moderner metallischer Werkstoffe zu bewerten.

Um für die Vielzahl möglicher Anwendungen den optimalen Werkstoff identifzieren zu können, werden die physikalischen und chemischen Grundlagen vermittelt, die zu den besonderen Eigenschaften dieser Werkstoffe führen. Hierdurch werden Sie befähigt, aus einem technisch-wissenschaftlichen Verständnis heraus innovative Anwendungsmöglichkeiten zu identifizieren und technisch umzusetzen.

Sie lernen moderne Hochleistungswerkstoffe kennen und verstehen ihre besonderen Eigenschaften. Aus dem Verständnis moderner Hochleistungsstoffe und ihrer Eigenschaften können Sie die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung ableiten. Zudem wissen Sie um die werkstoffspezifischen Aspekte der Fertigungstechnik.

Inhalt

Inhalte:

  • Einsatzgebiete und Werkstoffauswahl

Werkstoffauswahl, Verfestigung und Umformvermögen

  • Hoch- und höherfeste Stahlsorten

Entwicklung der hoch- und höherfesten Stähle, Anwendungsbeispiele der hoch- und höherfesten Stähle, Konventionelle Tiefziehgüten, Höherfeste IF-Stähle, Mangan-Bor-Stähle, Bake-Hardening-Stähle, Mehrphasenstähle

  • Eisengusslegierungen

Einteilung und Eigenschaften der Eisengusswerkstoffe, Austempered Ductile Iron (ADI), Carbidic Austempered Ductile Iron (CADI)

  • Siliciumhaltige Kupferlegierungen

Eigenschaften und Anwendungsgebiete von Kupfer, Die bleifreie Messinglegierung CuZn21Si3P, Kupferwerkstoffe für Miniatursteckverbinder

  • Pulvermetallurgische Werkstoffe

Entwicklung und Anwendungsfelder der Pulvermetallurgie, Herstellung pulvermetallurgischer Produkte

  • Sprühkompaktierte Werkstoffe

Sprühkompaktieren

  • Temperaturbeständige Legierungen

Warmarbeitsstähle, Hochtemperaturbeständige Legierungen

  • Leichtbaulegierungn

Aluminium, Magnesium, Lithium, Titan, Metallschäume

  • Metallische Hartstoffe

Karbide, Hartmetalle

  • Einteilung der nichtrostenden Stähle nach ihren Eigenschaften

Nichtrostende korrosionsbeständige Stähle, Hitzebeständige nichtrostende Stähle, Nichtrostende warmfeste Stähle

  • Einteilung der nichtrostenden Stähle nach der chemischen Zusammensetzung und dem Gefüge

Chemische Zusammensetzung, Gefüge

  • Normung und Bezeichnung nichtrostender Stähle

EN-Werkstoffnahmen und EN-Werkstoffnummern, AISI-, ASTM- und UNS-Bezeichnungen, Besondere Bezeichnungen für nichtrostende Stähle

  • Wichtige Legierungselemente
  • Grundlagen der Korrosion

Korrosionsarten ohne mechanische Beanspruchung, Korrosionsarten mit mechanischer Beanspruchung, Korrosionsformen nach Werkstoff und Korrosionsmedium, Mechanismen der Korrosionsbeständigkeit, Wichtige Korrosionserscheinungen bei nichtrostenden Edelstählen

Zum Thema

Die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie ist in hohem Maße abhängig von Innovationen, die durch den Einsatz neuer Werkstoffe entstehen. Neue Werkstoffe helfen, die Material- und Energieeffizienz zu steigern und die Lebensqualität zu verbessern. Die Kenntnis von Strukturen und Eigenschaften der Werkstoffe ist hierfür ebenso Voraussetzung wie die Kenntnis der Fertigungsverfahren und des Projektmanagements. Hiermit werden Sie im Zertifikatslehrgang vertraut gemacht.

Teilnehmerkreis
  • Ingenieure, die sich in die Thematik der Werkstoffe und ihrer Anwendungsmöglichkeiten einarbeiten oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen
  • Techniker, die gezielter die Möglichkeiten moderner Werkstoffe nutzen wollen
  • Führungskräfte technischer Bereiche, die Werkstoffwissen für Beauftragungen benötigen
  • Technische Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Aufgaben der Werkstofftechnik neu übernehmen
Methode

1. Schritt: Selbstlernphase

2. Schritt: Online-Test auf Moodle

3. Schritt: Präsenztag

4. Schritt: Begleitung des Lerntransfers im Unternehmen

In den Selbstlernzeiten gestalten Sie das Lerntempo und den Lernrhythmus selbst, so können Sie Ihr Lernen auf Ihr aktuelles Arbeitspensum anpassen. An den Präsenztagen vertiefen und diskutieren Sie die praktische Anwendung des Gelernten.

Hinweise Buchen Sie den gesamten Lehrgang erhalten Sie 10 % Rabatt. Hier kommen Sie direkt... mehr
Hinweise

Buchen Sie den gesamten Lehrgang erhalten Sie 10 % Rabatt.

Hier kommen Sie direkt zu den Modulen:

Modul 1, Werkstofftechnik:   03.11.2017
Modul 2, Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis: 15.12.2017
Modul 3, Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie: 10.11.2017 oder 19.01.2018

Bei drei oder weniger Teilnehmern behalten wir uns vor, den Präsenztag zu modifizieren.

Es gelten unsere AGBs "Zertifikatslehrgänge".

Leiter
Dr. Ingo Poschmann
W.S. WERKSTOFF SERVICE GMBH, Essen
  • Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis Das Modul " Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis" beinhaltet, den optimalen Werkstoff für Ihre Anwendung identifizieren z... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis Das Modul " Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis" beinhaltet, den optimalen Werkstoff für Ihre Anwendung identifizieren z... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis Das Modul " Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis" beinhaltet, den optimalen Werkstoff für Ihre Anwendung identifizieren z... München (Regus Business Center Laim) Landsberger Straße 302 München 80687 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.190,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • Online-Unterlagen zum Selbstlernen
  • Präsenztage mit Praxisbeispielen
  • Begleitung der ersten Umsetzung
Kontakt
Unsere Beauftragte Prof. Dr. Birgit Baum

Unsere Beauftragte Prof. Dr. Birgit Baum berät Sie gerne.

Extruder
26.09.2017 bis 26.09.2017
Ex­tru­der Details
Kühlsysteme
27.11.2017 bis 28.11.2017
Kühl­sys­te­me Details
Zuletzt angesehen