Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Lehrgang

Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis

Berufsbegleitender modularer Zertifikatslehrgang für Ingenieure, Techniker und Führungskräfte

Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis
Jetzt buchen
Sie lernen Werkstoffkonzepte und die zugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis... mehr

Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis

Sie lernen Werkstoffkonzepte und die zugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis kennen und werden befähigt, die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes metallischer Werkstoffe und moderner Hochleistungswerkstoffe zu bewerten.


Inhalt

Inhalte:

  • Einsatzgebiete und Werkstoffauswahl

Werkstoffauswahl, Verfestigung und Umformvermögen

  • Hoch- und höherfeste Stahlsorten

Entwicklung der hoch- und höherfesten Stähle, Anwendungsbeispiele der hoch- und höherfesten Stähle, Konventionelle Tiefziehgüten, Höherfeste IF-Stähle, Mangan-Bor-Stähle, Bake-Hardening-Stähle, Mehrphasenstähle

  • Eisengusslegierungen

Einteilung und Eigenschaften der Eisengusswerkstoffe, Austempered Ductile Iron (ADI), Carbidic Austempered Ductile Iron (CADI)

  • Siliciumhaltige Kupferlegierungen

Eigenschaften und Anwendungsgebiete von Kupfer, Die bleifreie Messinglegierung CuZn21Si3P, Kupferwerkstoffe für Miniatursteckverbinder

  • Pulvermetallurgische Werkstoffe

Entwicklung und Anwendungsfelder der Pulvermetallurgie, Herstellung pulvermetallurgischer Produkte

  • Sprühkompaktierte Werkstoffe

Sprühkompaktieren

  • Temperaturbeständige Legierungen

Warmarbeitsstähle, Hochtemperaturbeständige Legierungen

  • Leichtbaulegierungn

Aluminium, Magnesium, Lithium, Titan, Metallschäume

  • Metallische Hartstoffe

Karbide, Hartmetalle

  • Einteilung der nichtrostenden Stähle nach ihren Eigenschaften

Nichtrostende korrosionsbeständige Stähle, Hitzebeständige nichtrostende Stähle, Nichtrostende warmfeste Stähle

  • Einteilung der nichtrostenden Stähle nach der chemischen Zusammensetzung und dem Gefüge

Chemische Zusammensetzung, Gefüge

  • Normung und Bezeichnung nichtrostender Stähle

EN-Werkstoffnahmen und EN-Werkstoffnummern, AISI-, ASTM- und UNS-Bezeichnungen, Besondere Bezeichnungen für nichtrostende Stähle

  • Wichtige Legierungselemente
  • Grundlagen der Korrosion

Korrosionsarten ohne mechanische Beanspruchung, Korrosionsarten mit mechanischer Beanspruchung, Korrosionsformen nach Werkstoff und Korrosionsmedium, Mechanismen der Korrosionsbeständigkeit, Wichtige Korrosionserscheinungen bei nichtrostenden Edelstählen

Zum Thema

Die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie ist in hohem Maße abhängig von Innovationen, die durch den Einsatz neuer Werkstoffe entstehen. Neue Werkstoffe helfen, die Material- und Energieeffizienz zu steigern und die Lebensqualität zu verbessern. Die Kenntnis von Strukturen und Eigenschaften der Werkstoffe ist hierfür ebenso Voraussetzung wie die Kenntnis der Fertigungsverfahren und des Projektmanagements. Hiermit werden Sie im Zertifikatslehrgang vertraut gemacht.

 

  • Online-Unterlagen zum Selbstlernen
  • Präsenztage mit Praxisbeispielen
  • Begleitung der ersten Umsetzung


Methode

1. Schritt: Selbstlernphase

2. Schritt: Online-Test auf Moodle

3. Schritt: Präsenztag

4. Schritt: Begleitung des Lerntransfers im Unternehmen

In den Selbstlernzeiten gestalten Sie das Lerntempo und den Lernrhythmus selbst, so können Sie Ihr Lernen auf Ihr aktuelles Arbeitspensum anpassen. An den Präsenztagen vertiefen und diskutieren Sie die praktische Anwendung des Gelernten.

Zielsetzung

Geräte und Anlagen, aber auch Gebrauchsgüter und Verkehrsmittel (Pkw, etc.) bestehen aus vielfältigen Werkstoffen und Werkstoffkombinationen. Erst die optimale Auswahl von Materialien und Werkstoffen ermöglicht den heute erreichten Stand an Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort sowie Verfügbarkeit von technischen Produkten zu akzeptablen Preisen.

Nach Besuch des zweiten Moduls kennen Sie die Werkstoffkonzepte und die dazugehörigen Anwendungsgebiete der industriellen Praxis. Dadurch sind Sie in der Lage, den Einsatz moderner metallischer Werkstoffe zu bewerten.

Um für die Vielzahl möglicher Anwendungen den optimalen Werkstoff identifzieren zu können, werden die physikalischen und chemischen Grundlagen vermittelt, die zu den besonderen Eigenschaften dieser Werkstoffe führen. Hierdurch werden Sie befähigt, aus einem technisch-wissenschaftlichen Verständnis heraus innovative Anwendungsmöglichkeiten zu identifizieren und technisch umzusetzen.

Sie lernen moderne Hochleistungswerkstoffe kennen und verstehen ihre besonderen Eigenschaften. Aus dem Verständnis moderner Hochleistungsstoffe und ihrer Eigenschaften können Sie die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung ableiten. Zudem wissen Sie um die werkstoffspezifischen Aspekte der Fertigungstechnik.

Teilnehmerkreis

  • Ingenieure, die sich in die Thematik der Werkstoffe und ihrer Anwendungsmöglichkeiten einarbeiten oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen
  • Techniker, die gezielter die Möglichkeiten moderner Werkstoffe nutzen wollen
  • Führungskräfte technischer Bereiche, die Werkstoffwissen für Beauftragungen benötigen
  • Technische Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Aufgaben der Werkstofftechnik neu übernehmen

Weiterführende Links zu "Werkstofftechnik - Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis"

Referenten

Dr. Ingo Poschmann

Hinweise

Hinweise

Buchen Sie den gesamten Lehrgang erhalten Sie 10 % Rabatt.

Hier kommen Sie direkt zu den Modulen:

Modul 1, Werkstofftechnik
Modul 2, Modernes Werkstoffdesign in der industriellen Praxis
Modul 3, Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie

Bei drei oder weniger Teilnehmern behalten wir uns vor, den Präsenztag zu modifizieren.

Es gelten unsere AGBs "Zertifikatslehrgänge".

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Konditionen

1.280,00 € *
1.190,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
H089100036

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl. Wirtschaftsingenieur Dirk Maaß
+49 (0) 89 54849-838
+49 (0) 89 45219304

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Schadensanalyse an metallischen Bauteilen

Schadensanalyse an metallischen Bauteilen

10.12.2019 bis 11.12.2019 in Berlin
Sie erlernen Untersuchungsmethoden, Schadensarten, Beweissicherung und erfahren detaillierte Schadensfälle und deren Auswertung.
NEU
Juristische Fallstricke im Arbeitsrecht

Juristische Fallstricke im Arbeitsrecht

25.11.2019 bis 25.11.2019 in Regensburg
Das gesamte Arbeitsverhältnis vom Einstellungsprozess bis zur Erteilung des Arbeitszeugnisses wird mit sämtlichen Rechtsquellen anhand von praktischen Fällen und Beispielen anschaulich dargestellt.
Kohlenstoffbasierte Nanomaterialien

Kohlenstoffbasierte Nanomaterialien

25.06.2019 bis 26.06.2019 in Dresden
Im Seminar werden die Materialeigenschaften, die Herstellung und Anwendungen von kohlenstoffbasierten Schichten diskutiert. Im Vordergrund stehen dabei Diamantschichten, diamantähnliche Schichten und Kohlenstoffnanoröhren.
Neue Werkstoffnormung und neue Werkstoffbezeichnungen für metallische Werkstoffe in Europa

Neue Werkstoffnormung und neue...

Zusammenfassung europäischer Normen systematisch dargestellt, Namensgebung nach Werkstoffnummern, Klassen, Dickenbereich, Außendurchmesser, nahtlos, geschweißt, NE-Werkstoffe
Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Es werden Grundlagen zur funktionalen Sicherheit DIN EN 50156 im Kraftwerk erarbeitet, Fallstricke identifiziert und Möglichkeiten zur Umsetzung in die Praxis z.B. für Turbomaschinen, Förderanlagen, Dampfkessel- und Druckanlagen...
Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

04.12.2019 bis 05.12.2019 in Essen
Kompakter Einstieg in die Ziele und Methoden der funktionalen Sicherheit nach EN 61508, EN 61511. Erläuterung wichtiger Methoden zur SIL-Ermittlung und -Bewertung. Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig die Anwendersicht in der...
Tipp
Technologien des Lötens

Technologien des Lötens

23.09.2019 bis 24.09.2019 in Regensburg
In kompakter Form erörtert das Seminar Grundlagen und Trends über die wichtigsten Löttechnologien für die Elektronikindustrie und die dafür erforderlichen Materialien.
Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

Festigkeitsverhalten und fügetechnische...

Erlernen Sie das fügegerechte Konstruieren und das beanspruchungsgerechte Gestalten von geschweißten Konstruktionen, die moderne schweißtechnische Fertigung sowie Auslegung von Schweißverbindungen und Berechnung.
Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

09.09.2019 bis 10.09.2019 in Essen
Systematische Einführung und berufliche Zusatzqualifikation durch umfassende Darstellung das Projektmanagements im Anlagenbau für Nachwuchskräfte, Quereinsteiger, Anlagenbauer und Inbetriebnehmer. 
Steckverbinder im Auto

Steckverbinder im Auto

05.02.2020 bis 06.02.2020 in München
Das Seminar bietet kompakt und praxisorientiert einen Einstieg in die Welt der Steckverbinder  im Bereich Automotive, Elektrotechnik und Elektronik, um die Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit im heutigen Spezifikationsumfeld...
Bruchmechanik

Bruchmechanik

11.11.2019 bis 11.11.2019 in Nürnberg
Sie erfahren mehr zu Konzepten der Bruchmechanik und zur experimentelle Bestimmung bruchmechanischer Eigenschaften. Der Fokus liegt auf metallischen Werkstoffen. Es werden ingenieurmäßige Methoden der Bruchmechanik zur Bauteilbewertung...

Zuletzt angesehen