Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Zur Prüfung befähigte Person von Brandmeldeanlagen

gem. §2 (6) BetrSichV und TRBS 1203

Zur Prüfung befähigte Person von Brandmeldeanlagen
Jetzt buchen
Inhalt Einführung in die Thematik Aktuelle Zahlen Sicherheits- und brandschutztechnische... mehr

Zur Prüfung befähigte Person von Brandmeldeanlagen


Inhalt
  • Einführung in die Thematik
    • Aktuelle Zahlen
    • Sicherheits- und brandschutztechnische Aspekte
    • Gefährdungsbeurteilung
    • Verantwortung und Haftung bei Prüfungen
  • Rechtliche Grundlagen
    • BetrSichV
    • DIN VDE 0833
    • DIN 14675
  • Befähigte Person
    • Aufgaben, Rechte und Pflichten
    • Zuständigkeiten
  • Grundlagen zu BMA
    • Aufbau und Funktion von Brandmeldezentralen
    • Grundlagen Brandschutzeinrichtungen
    • Typische Einflüsse auf die Überwachungsaufgabe einer
  • BMA
    • Funktionsweise von automatischen Brandmeldern
    • Funktionsweise von Sondermeldern
    • Grenzen der Meldererfassung und Einflüsse der
  • Raumnutzung
    • Schutzmaßnahmen und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Inspektion von Brandmeldeanlagen
    • Anforderungen an BMA
    • Kennzeichnungen
    • Grundsätze für die Inspektion und Begehung
    • Wartung, Pflege und Instandhaltung
    • Erforderliche Dokumentation / Prüfbuch
  • Sonstiges
    • Typische Problemstellungen
    • Hilfestellungen für die Praxis
    • Diskussion und Erfahrungsaustausch
  • Schriftliche Abschlussprüfung



30.09.2014, 09:00 - 17:00 Uhr

01.10.2014, 09:00 - 17:00 Uhr


Zielsetzung

Der Arbeitgeber hat seine Brandmeldeanlagen regelmäßig auf ihre Sicherheit zu prüfen.

Die (neue) Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet ihn, durch eine Gefährdungsbeurteilung die Prüfungen (Art, Umfang, Prüffrist und Qualifikation des Prüfers) selbst festzulegen und durchzuführen oder durchführen zu lassen.

Nach den einschlägigen Vorschriften muss jede Brandmeldeanlage regelmäßig einer Inspektion und Begehung unterzogen werden, wobei die Inspektion sich auf die elektrische Funktionsweise der BMA bezieht und ausschließlich von der Elektrofachkraft durchgeführt werden darf.

Der Part der Begehung kann von dieser Elektrofachkraft aber auch von einer ausgebildeten befähigten Person erfolgen.

Durch die Regelwerke werden an den Betreiber beziehungsweise die befähigte Person eine Person, die aufgrund der Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahen beruflichen Tätigkeit entsprechende Arbeiten durchführen kann - umfangreiche Anforderungen gestellt.

Die befähigte Person übernimmt Aufgaben, die sich aus den Anforderungen an den Betrieb einer Brandmeldeanlage (BMA) ergeben. Für den Betrieb jeder BMA muss eine solche Person existent sein.

Die Grundsätze der Prüfung werden ebenso näher gebracht wie die Baumaßgaben und Aspekte der sicherheitstechnischen Einrichtungen..

Teilnehmerkreis
  • Betreiber von Brandmeldeanlagen
  • Betriebsingenieure, Meister
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Fachpersonal, das mit der Auswahl, Prüfung, Wartung sowie der Instandhaltung und dem Umgang von Brandmeldeanlagen beauftragt ist
  • Monteure
  • Interessierte Personen

Weiterführende Links zu "Zur Prüfung befähigte Person von Brandmeldeanlagen"

Referenten

Andreas Pellenz

Heinrich Rohden GmbH, Essen

Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss

Ingenieurbüro Voss - Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz, Friedberg (Bayern)

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Teilnahmegebühr

1.190,00 € *
1.120,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnummer: H050022390
H050022390

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen