Quo vadis, Logistik? Wie es nach der Pandemie weitergeht

Corona hat nicht nur die seelische Resilienz von Millionen Menschen in aller Welt auf die Probe gestellt, auch wurde die Reißfestigkeit der globalen Lieferketten einem denkbar harten Belastungstest unterzogen. Noch immer sorgen Engpässe dafür, dass Bänder stillstehen, weil Vorprodukte infolge von Maßnahmen zur SARS-CoV-2-Eindämmung in Ausfuhrhäfen nicht verschifft werden können. 

In seinem neuen Gastbeitrag für das Logistik Magazin „Logistik nach der Pandemie: Business as usual oder kybernetische Wende?“ beschäftigt sich der Journalist Michael Graef, der unter anderem als Chefredakteur des HDT-Journals tätig ist und im HDT die Unternehmenskommunikation verantwortet, mit den möglichen Konsequenzen der Pandemie – einschließlich der Frage, ob wir möglicherweise am Beginn einer Gegenbewegung zur Globalisierung bis hin zur Deglobalisierung stehen.

Hier geht es direkt zum Gastbeitrag von Michael Graef:
https://www.logistikmagazin.net/logistik-nach-der-pandemie-business-usual-oder-kybernetische-wende

Tags: Logistik
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.