Editorial: Zwischen Hard Power und Soft Skills

Im Schlepptau des Ukraine-Kriegs erfährt auch unser Verhältnis zu China eine Neubewertung. Auf das enthusiastische „Go East“ der letzten zwei Dekaden folgt Katerstimmung. Die „fatale Abhängigkeit“ müsse reduziert werden, heißt es immer öfter. Die meisten Branchen stellt das vor große Herausforderungen. Und geostrategisch? Nachdem das Prinzip „Wandel durch Handel“ gescheitert ist, besteht höchstens die Hoffnung, dass Stabilität und Frieden gewahrt bleiben.

Bereits jetzt ruft jedoch jeder offizielle deutsche Kommentar beispielsweise zum Thema Taiwan barsche chinesische Reaktionen hervor. Mit dem raueren Ton manifestiert sich die unvorteilhafte neue Rolle unseres Landes auf der Weltbühne. Ließen sich Konflikte bis vor Kurzem mit dem deutschen Scheckbuch lösen, ist die Leitwährung nach der Zeitenwende Hard Power. Weil Deutschland hier nichts zu bieten hat, verkümmern Wortmeldungen unseres politischen Spitzenpersonals bei internationalen Treffen zunehmend zu leerer Rhetorik. Das ist definitiv keine gute Entwicklung.

Immer schön gelassen bleiben

Wechseln wir das Thema, aber bleiben wir bei der Rhetorik. Zu ihrer Ehrenrettung sei gesagt, dass diese prinzipiell unverzichtbar ist. Schon in Ciceros „De oratore“ aus dem ersten Jahrhundert vor Christus erfährt man, dass die Philosophie ohne Redekunst nicht zur höchsten Entfaltung käme. Dasselbe gilt heutzutage – in Zeiten von Videokonferenzen und Online-Seminaren – für die persönliche Wirksamkeit. Sich selbst überzeugend präsentieren und schlüssig argumentieren zu können sowie in Stresssituationen souverän und gelassen zu reagieren – all das sind Fähigkeiten, die heute wichtiger sind denn je. Das HDT hilft Ihnen dabei, Soft Skills gezielt weiterzuentwickeln. Zum Beispiel mit dem neuen Praxistraining „Wie wirke und überzeuge ich in virtuellen Formaten“, geleitet vom ausgewiesenen Fachmann und Bestsellerautor Albert Thiele.

Zum Schluss noch ein Hinweis: In einem aktuellen Interview lesen Sie bei uns alles über die neue Event-Normalität im HDT und HDT Congress Center nach knapp zweieinhalb Jahren Corona. Ein gewiss lesenswerter Beitrag.

Herzlichst
Michael Graef

Chefredakteur des HDT-Journals

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.