Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42. BImSchV und der VDI 2047-2

Hygiene bei Verdunstungskühlanlagen (Schutz vor Legionellen)

Veranstaltungstyp: Tagung

Grundlagen hdt.de© rgpilch - fotolila.com
NEU
TIPP!
Was regelt die BImSchV? Was muss der Anlagenbetreiber beachten? Wie werden die Anforderungen aus... mehr
Informationen "Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42. BImSchV und der Richtlinie VDI 2047-2"
Was regelt die BImSchV? Was muss der Anlagenbetreiber beachten? Wie werden die Anforderungen aus den VDI-Richtlinien 2047 umgesetzt? Wie ist der aktuelle Fortschritt beim Nachweis von Legionellen? Erfahrungsaustasuch und Diskussion.

Inhalt


Im Rahmen des Seminares erhalten Sie aktualisiertes Wissen zu folgenden Fragen:

  • Was regelt die BImSchV?
  • Was muss der Anlagenbetreiber beachten?
  • Wie werden die Anforderungen aus den VDI-Richtlinien 2047 umgesetzt?
  • Wie ist der aktuelle Fortschritt beim Nachweis von Legionellen?

 

Neben der Vermittlung aktuellen Fachwissens zu den Hygiene-Anforderungen bei Verdunstungskühlanlagen steht der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zahlreiche Teilnehmer haben bereits die Seminare zur Hygiene-Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen besucht.

 

Termine hierzu finden Sie unter  www.hdt.de/kuehlturmregel_vdi_2047_2

 

Offene Fragen werden in diesem Erfahrungsaustausch diskutiert. 

Zum Thema

Die Legionellen-Erkrankungen in den Jahren 2010 in Ulm, 2013 in Warstein, 2014 in Jülich und 2016 in Bremen sowie viele weitere weltweit waren auf Verdunstungskühlanlagen zurückzuführen. 

Deren sicherer Betrieb ist also von enormer Bedeutung. Verdunstungskühlanlagen werden eingesetzt, um Wärmelasten, z.B. aus technischen Prozessen und bei Klimatisierung von Gebäuden an die Umgebung abzuführen. Bei den Betriebstemperaturen bis 40° kann es zu drastischer Vermehrung von Legionellen kommen, die durch Tropfen und Aerosolmitriss zu erheblichen Gesundheitsgefahren bis hin zu tödlich verlaufenden Erkrankungen in der Umgebung führen können. Der Hygiene-Zustand von Verdunstungskühlanlagen ist daher entscheidend für den sicheren Betrieb derartiger Anlagen. Die Hygiene-Anforderungen müssen daher sowohl bei der Planung als auch bei der Instandhaltung zwingend beachtet werden.

 

Die im Januar 2015 erschienene Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 sowie die Richtlinie VDI 2047 Blatt 3 und die 42. BImSchV (Verdunstungskühlanlagenverordnung) regeln die erforderlichen Anforderungen und Maßnahmen bei der Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung dieser Anlagen. Zusätzlich konnten in den letzten zwei Jahren wesentliche Fortschritte beim Nachweis von Legionellen in Wässern von Verdunstungskühlanlagen verzeichnet werden.

Teilnehmerkreis

Die Schulung wendet sich an Anlagenbetreiber, Bedienpersonal, Anlagenhersteller, Planer, Gerätehersteller, Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, Gebäudemanager, Dienstleister (z.B. für Instandhaltung), Sachverständige, Unfallversicherungsträger, Betriebs- und Amtsärzte sowie Bauherren und Architekten.

Dipl.-Ing. Kerstin Heise, FlowChem Wasserbehandlung oHG, Düsseldorf MR Dipl.-Ing. Wolfgang... mehr
Leiter
Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi
VDI, KRYSCHI Wasserhygiene, Kaarst
Referent
Dipl.-Ing. Kerstin Heise
FlowChem Wasserbehandlung oHG, Düsseldorf
Referent
MR Dipl.-Ing. Wolfgang Neuhaus
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Düsseldorf
Referent
PD Dr. med. Norbert Schnitzler
Leiter Gesundheitsamt Kreis Düren, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
Referent
Dipl.-Phys. Kristine Uebelgünn
Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 53 Immissionsschutz
Programm 09:00 Uhr Begrüßung und Einführung Dipl.-Ing. Rainer Kryschi 09:15 Uhr Die... mehr
Programm

09:00 Uhr
Begrüßung und Einführung

Dipl.-Ing. Rainer Kryschi

09:15 Uhr
Die Hygiene-Relevanz bei Legionellen


Erfahrungen eines Gesundheitsamtes mit einem Legionellenausbruch
Dr. Norbert Schnitzler

10:15 Uhr
Einführung in die 42. BImSchV

Dipl.-Phys. Kristine Uebelgünn

11:00 Uhr
Kaffeepause



11:30 Uhr
Erfahrungen mit Verdunstungskühlanlagen in Nordrhein-Westfalen

Dipl.-Ing. Wolfgang Neuhaus

12:30 Uhr
Mittagspause



13:30 Uhr
Mikrobiologische Überwachung von Verdunstungskühlanlagen


Mikrobiologische Bestimmungen und Probenahme
Dr. Norbert Schnitzler

14:30 Uhr
Kaffeepause



15:00 Uhr
Behandlung und Kontrolle des Kreislaufwassers von Verdunstungskühlanlagen

Dipl.-Ing. Kerstin Heise

15:45 Uhr
Aktuelles zu den Richtlinien VDI 2047 Blatt 2 und Blatt 3


Der hygienische Betrieb von Verdunstungskühlanlagen
Dipl.-Ing. Rainer Kryschi

16:45 Uhr
Abschlussdiskussion



17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung


Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Essen (Haus der Technik)
29.11.2017 09:00 - 29.11.2017 17:00
Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42. BImSchV und der VDI 2047-2 Erfahrungsaustausch Umsetzung 42. BImSchV - VDI 2047-2 - VDI 2047-3 - Verdunstungskühlanlagen - Hygiene-Anforderungen - Kühlturmregel - Nassabscheider Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
465,00 € *495,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H010119157
Ihre Vorteile
  • erfahrene Anlagenbetreiber berichten
  • Know-how Austausch
  • Branchentreff
Kontakt
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg

Dipl.- Ing. Bernd Hömberg berät Sie gerne.

Kühlsysteme
27.11.2017 bis 28.11.2017
Kühl­sys­te­me Details
Energiespeicher
05.06.2018 bis 06.06.2018
En­er­gie­spei­cher Details
TA Lärm
07.12.2017 bis 07.12.2017
TA Lärm Details
Zuletzt angesehen