Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kurs

Spezialkurs für zu ermächtigende Ärzte

Spezialkurs für zu ermächtigende Ärzte
Jetzt buchen
Dieser Kurs umfasst 48 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis. Es werden grundlegende... mehr

Spezialkurs für zu ermächtigende Ärzte

Dieser Kurs umfasst 48 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis.

Es werden grundlegende Aspekte der Strahlenbiologie und Strahlenwirkung vermittelt.  Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Gefährdungsbeurteilung beim Umgang mit radioaktiven Stoffen, bei dem Betrieb von Bestrahlungs- und Röntgenanlagen in Medizin und Technik. Darüber hinaus werden die Aufgaben und Pflichten des ermächtigten Arztes nach aktuellem Strahlenschutzrecht und die Besonderheiten bei der Beschäftigung von Mitarbeitern in fremden und kerntechnischen Anlagen besprochen.

Zu diesem Kurs gehört eine Exkursion in die Radiopharmazie des Universitätsklinikums in Essen und eine Demonstration von relevanten Arbeitsplätzen in der Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin. Diese Demonstrationen finden in den hauseigenen Laboren statt.

 

Zum Thema

Die von der Behörde ermächtigten Ärzte sind berechtigt, die nach der Strahlenschutzgesetzgebung vorgeschriebenen ärztlichen Untersuchungen strahlenexponierter Personen durchzuführen. Voraussetzung für die Ermächtigung ist neben der Approbation oder der Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des ärztlichen Berufes der Nachweis der erforderlichen Fachkunde. Die Fachkunde beinhaltet die erfolgreiche Teilnahme an einem 24-stündigen Grundkurs im Strahlenschutz und dieses anschließenden 48-stündigen Spezialkurses, sowie die Vorlage der Nachweise über die Sachkunde. Die Sachkunde wird durch eine mindestens 6-monatige Tätigkeit unter Anleitung und Verantwortung eines ermächtigten Arztes erworben, wobei mindestens 25 Untersuchungen beruflich strahlenexponierter Personen durchzuführen sind.

 

Programm

1. Tag, 09:00 - 16:00 Uhr

  • Vorgaben aus der Richtlinie, Dosis- und Strahlenschutzbegriffe, dosimetrische Messgrößen
  • Grundlagen der strahlenbiologischenWirkung
  • Biokinetisches Verhalten der Radionuklide, Radiotoxizität
  • Individuelle Strahlenempfindlichkeit
  • Kombinationswirkungen von Strahlen und Substanzen
  • Akute biologische Wirkungen nach Ganz- und Teilkörperexposition

 

2. Tag, 09:00 - 17:45 Uhr

  • Personenkontamination und Dekontaminationsmaßnahmen
  • Inkorporation beim Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen: Inkorporationsüberwachung, Messung, Gesundheitliche Risiken, Dekorporation
  • Ergebnisse der Personen- und Ortsdosismessung
  • Führung  Radiopharmazie

 

3. Tag, 09:00 - 17:30 Uhr

  • Pathophysiologie der Strahlenwirkung auf die Hämatopoese
  • Diagnostische und therapeutische Konsequenzen nach Strahleneinwirkungen
  • Gefährdungsmöglichkeiten bei der Anwendung radioaktiver Stoffe, Röntgen- und Beschleunigeranlagen im medizinischen Bereich, spezielle Strahlenschutzprobleme
  • Praktikum in der Röntgenabteilung des HDT:
  • Demonstration relevanter röntgendiagnostischer Arbeitsplätze, 
  • Umgang mit technischen Röntgengeräten (z.B. RFA)

 

4. Tag, 09:00 - 16:45 Uhr

  • Neues Strahlenschutzrecht: Aufgaben und Pflichten des ermächtigten Arztes
  • Expositionsbedingungen und Schutzmaßnahmen in einer kerntechnischen Anlage (Beispiel KKW)
  • Beschäftigung in fremden Anlagen und Einrichtungen
  • Strahlenunfallfolgen an der Haut und ihre Behandlung
  • Knochenmarktransplantationen - Behandlung von Patienten nach Ganzkörperexpositionen

 

5. Tag, 09:00 - 17:30 Uhr 

  • System der Dosisgrenzwerte und ihre strahlenbiologische Begründung
  • Biologische Indikatoren
  • Praktikum im Strahlenschutzlabor des
  • HDT:Demonstration nuklearmedizinischer Arbeitsplätze (Radionuklidlabor, Gamma-Kamera), Messung nat. Radioaktivität (Radon)
  • Gefährdungsmöglichkeiten bei der Anwendung radioaktiver Stoffe, Röntgen- und Bestrahlungsanlagen im nichtmedizinischen Bereich, beim Betrieb kerntechnischer Anlagen, beim Transport und bei der Lagerung radioaktiver Stoffe, spezielle Strahlenschutzprobleme
  • Arbeitsmedizinische Aufgaben und Beurteilung 

 

6. Tag, 09:00 - ca. 13:30 Uhr

  • Bestrahlungsrisiken für Arzt und Assistenzpersonal bei der Behandlung kontaminierter Personen
  • Überlegungen zur Begutachtung von Strahlenunfällen, Besprechung ausgewählter Gutachten und deren Begründung
  • Zusammenfassung und schriftliche Prüfung

 

Zielsetzung

Der Kurs dient dem Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz gemäß §74 des StlSchG vom 27.06.2017 und §47 der StrlSchV in der Fassung vom 29.11.2018 und entspricht der Richtlinie "Arbeitsmedizinische Vorsorge beruflich strahlenexponierter Personen durch ermächtigte Ärzte", Anlage 2.1.

 

Teilnehmerkreis

Ärztinnen/Ärzte mit erfolgreich absolvierten Strahlenschutzgrundkurs (24Uh)

 

Weiterführende Links zu "Spezialkurs für zu ermächtigende Ärzte"

Referenten

Dr. rer. nat. Christian Bäumer

WPE Essen

Dr. med. Andrea Girgensohn

Universitätsklinikum Düsseldorf

Dr. rer. nat. Bernd Lorenz

Lorenz Consulting Essen

Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Streffer

Universität Duisburg-Essen

Hinweise

Bitte bringen Sie zum Kurs einen amtlichen Ausweis (Personalausweis, Pass, Arztausweis) und einen Barcodeaufkleber für die CME Fortbildungspunkte mit.

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Konditionen

1.600,00 € *
1.600,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
H061112499

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Jenny Kloska, B.Sc.
+49 (0) 201 1803-238
+49 (0) 201 1803-369

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Strahlenschutz-Grundkurs für Ärzte und MPE

Strahlenschutz-Grundkurs für Ärzte und MPE

09.01.2020 bis 11.01.2020 in Essen
Dieser Kurs dient dem Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz bei der Anwendung von Röntgenstrahlen, radioaktiven Stoffen und Bestrahlungsanlagen im medizinischen Bereich und ist immer Voraussetzung zur Teilnahme an weiteren Spezialkursen.
Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlen – Röntgendiagnostik

Spezialkurs im Strahlenschutz bei der...

06.02.2020 bis 08.02.2020 in Essen
Dieser Spezialkurs ist für für Ärzte und MPE geeignet, die eine Fachkunde für  Anwendungen in der Röntgendiagnostik erwerben möchten.
Aktualisierung der Fachkunde nach RöV – Online-Kurs (Ärzte, MTRA)

Aktualisierung der Fachkunde nach RöV –...

18.01.2020 bis 18.01.2020 in Eschweiler
Dieser 8-stündige Kurs (4 Stunden E-Learning und 4 Stunden Präsenz)dient der Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für den Bereich Röntgendiagnostik.
Spezialkurs im Strahlenschutz in der Tele-, Brachy- und Röntgentherapie

Spezialkurs im Strahlenschutz in der Tele-,...

13.01.2020 bis 16.01.2020 in Essen
Dieser Kurs dient dem Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz für Ärzte/-innen und Medizinphysikexperten (MPE) in der Tele-, Brachy- und Röntgentherapie
Kenntnisse Knochendichtemessung (für medizinisches Assistenzpersonal)

Kenntnisse Knochendichtemessung (für...

14.05.2020 bis 14.05.2020 in Essen
Dieser Kurs dient dem Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz für die technische Durchführung von Knochendichtemessungen für medizinisches Assistenzpersonal. 
Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für ermächtigte Ärzte

Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz...

24.04.2020 bis 25.04.2020 in Essen
Dieser 14-stündige Präsenzkurs dient der Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für ermächtigte Ärzte.

Zuletzt angesehen