Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV

und nach allgemein anerkannten Regeln der Technik

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.195,00 € *
1.095,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Im Seminar "Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach TrinkwV... mehr

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV

Im Seminar "Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach TrinkwV (Trinkwasserverordnung)"  werden Sie über Anwender- bzw. Betreiberpflichten und den jeweils aktuellen Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik informiert, wie sie in der TrinkwV gefordert sind.
Vorgestellt werden wesentliche Anforderungen der TrinkwV  zum bestimmungsgemäßen Betrieb von Trinkwasserinstallationen. Neben Sanierungsvorschlägen bei Überschreitung des Maßnahmewertes für Legionellen werden auch die Möglichkeiten einer dezentralen Trinkwasserbehandlung vorgestellt. Behandelt wird zudem die Bedeutung einer qualifizierten Probennahme. 

Zum Thema

Die aktuelle TrinkwV räumt der Trinkwasserhygiene hohe Bedeutung ein. Dies hat besondere Auswirkung auf Planung, Bau und Betrieb von Trinkwasser-Installationen. Wie bereits in vorherigen Änderungen  stellt die aktuelle TrinkwV u. a. verstärkt Betreiberpflichten, Vermeidung von Legionellen und Korrosionsschäden in den Fokus.  

Zielsetzung

An 1,5 Tagen vermittelt ein erfahrener Experte die wichtigsten Anforderungen u. a. zur Legionellenvermeidung und Schadenssanierung in Trinkwasserinstallationen gemäß des aktuellen Trinkwasserschutzgesetzes:  systematisch, anschaulich und praxisbetont. 

Teilnehmerkreis

  • Planer, Erbauer, Instandhalter und Betreiber in Trinkwasserversorgungsunternehmen
  • Gesundheitsämter (Berater)
  • Betriebe der Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Rohrnetzbaubetrieben
  • TGA- und Sanitärfachbetrieben
  • Ingenieurbüros, Hausverwaltungen
  • Mitarbeiter aus dem Facility-Management öffentlicher und privatwirtschaftlicher Immobilienbetreiber 
  • Sachverständige 

Programm

Seminar Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Neue TrinkwasserVO | DIN 2000 | InfektionsschutzG u. a.


    • Neue Trinkwasserverordnung – TrinkwV 
    • DIN 2000: Zentrale Trinkwasserversorgung - Anforderungen an Trinkwasser, Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Versorgungsanlagen – Techn. Regel des DVGW; 2017-02 und DIN 2001 Teil 1 (Kleinanlagen), DIN 2001 Teil 2 (nicht ortsfeste Anlagen)
    • Infektionsschutzgesetz 
    • DVGW Arbeitsblatt W 551 Trinkwassererwärmungs- und -leitungsanlagen, Technische Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums - Planung, Errichtung, Betrieb und Sanierung von Trinkwasserinstallationen – Ausgabe 04/2004DVGW Arbeitsblatt W 551 Trinkwassererwärmungs- und -leitungsanlagen, techn. Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums - Planung, Errichtung, Betrieb und Sanierung von Trinkwasserinstallationen 
    • DIN 1988-100 Techn. Regeln für Trinkwasserinstallationen - Schutz des Trinkwassers, Erhaltung der Trinkwassergüte; Techn. Regel des DVGW 
    • VDI /DVGW Richtlinie 6023 Bl. 1 Hygiene in Trinkwasserinstallationen; Anforderungen an Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung 


Seminar Tag 2, 09:00 bis 12:00 Uhr

  • UBA-Empfehlungen | DIN 12502 | DIN 50930


    • UBA-Empfehlung Untersuchungen von Trinkwasserinstallationen auf Legionellen nach TrinkwV 
    • UBA-Empfehlung nach Anhörung der Trinkwasserkommission BMGS/ BuGBl - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz gem. aktueller TrinkwV zur Beurteilung der Trinkwasserqualität hinsichtlich Pb, Cu und Ni
    • UBA-Bewertungsgrundlage für metallene Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser; Positivliste (§ 17 Abs. 3 Satz 2 Nr. 3 TrinkwV)
    • DIN 12502 Korrosionsschutz metallischer Werkstoffe;  Korrosionswahrscheinlichkeit in Wasserverteilungs- und -speichersystemen
    • DIN 50930 Teil 6 Korrosion metallischer Werkstoffe im Innern von Rohrleitungen, Behältern und Apparaten bei der Korrosionsbelastung durch Wasser, Beeinflussung der Trinkwasserbeschaffenheit 


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Weiterführende Links zu "Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV"

Referenten

Dipl.-Ing. Rainer Pütz


- Studium der Chemie an der FH Aachen - Abteilung Jülich
- Seit 1977 Leiter Labororganisation der Wasserwerke Rhein-Energie Köln AG
- Langjähriger Dozent beim DVGW, BDEW, EW Medien, VDI, Umweltinstitut Offenbach,
  DELIWA/DVGW- Probenehmerqualifizierung, DVGW-Rohrnetz- und Wassermeisterausbildung
- Autor div. Fachbeiträge in Fachzeitschriften, Mitautor an Fachbüchern (DVGW, Beuth-Verlag)
- Fachberater für diverse Unternehmen
- Referent für inhouse-Weiterbildungsmaßnahmen
- Seit 30 Jahren Dozent für den DVGW in div. Bundesländern für Wasserwerksschulungen

Hinweise

Das Seminar ist anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW mit 13 Unterrichtseinheiten.

Ab dem 22.08.2022 entfällt bis auf Weiteres die 3G-Regel mit Nachweispflicht. Das durchgängige Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist jedoch weiterhin in allen öffentlichen Bereichen verpflichtend.

Die Zeit des Lockdowns ist vorbei und alles ist gut? Zumindest überall dort, wo Wasserleitungen lange ungenutzt blieben, droht nun die Gefahr einer Infektion mit einem Erreger, der ausreichend Gelegenheit hatte, um sich quasi im Schutz von SARS-CoV-2 und bei sommerlichen Temperaturen zu vermehren und auszubreiten.
Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 201 1803-249

Ähnliche Schulungen

Online Teilnahme möglich
Grundlagen effizienter und hygienischer Verdunstungskühlung

Grundlagen effizienter und hygienischer...

Bauarten von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme, 42. BImSchV, Legionellen, Kühlwassermanagement, Wärmerückgewinnung, VDI 2047
Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen...

Sie erfahren Anwender- bzw. Betreiberpflichten u.a. zur Legionellenvermeidung nach TrinkwV. Für Planer und Betreiber von Trinkwasserinstallationen, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Rohrnetzbau-, TGA-, Sanitärfachbetriebe,...
Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen (Fachkundenachweis)

Hygieneschulung VDI 2047-2...

Verstehen Sie die baulichen, technischen und organisatorischen Anforderungen für die Betriebssicherheit von Verdunstungskühlanlagen zur Erfüllung der Betreiberpflichten – mit Zertifikat nach der Hygienerichtlinie VDI-2047-2. 

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Aktives Baukostenmanagement statt Überraschungen bei Planung und Bauausführung

Aktives Baukostenmanagement statt...

Kostenplanung und Kostensteuerung statt Kostenüberschreitungen
AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

29.03.2023 bis 30.03.2023 in Essen
Die Berechnung von Behältern und Flanschverbindungen wird unter Einhaltung der AD-2000-Regeln im Modul 2 vorgestellt, um die Forderungen der Verordnung an Hersteller und Betreiber zu erfüllen.
Online Teilnahme möglich
Zur Prüfung befähigte Person von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen - Weiterbildung

Zur Prüfung befähigte Person von...

07.11.2022 bis 08.11.2022 in Essen
Aktualisierungsfortbildung der Kenntnisse über Druckgefährdungen mit Rechtsgrundlagen, TRBS-Regelwerk, Druckgeräterichtlinie, AD 2000, neue Prüfverfahren, Gefährdungsbeurteilungen, Schnittstellenfragen bei Druckgerätebeschaffung und...
Zuletzt angesehen