Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hybrid-Seminar

Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME

Durch richtige (neue) Maß-, Form- und Lagetolerierung bessere Qualität zu geringeren Kosten

Online Teilnahme möglich
Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.890,00 € *
1.790,00 € *
1.890,00 € **
1.790,00 € **
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
** mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Das 3-tägige Hybrid-Seminar des Haus der Technik e.V. zeigt, wie funktions-, fertigungs-, prüf-... mehr

Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME

Das 3-tägige Hybrid-Seminar des Haus der Technik e.V. zeigt, wie funktions-, fertigungs-, prüf- und normgerecht zu tolerieren ist. Dabei wird erklärt, wie toleriert werden kann, so dass die Zeichnung bzw. das CAD-Modell sowohl im ISO- als auch im ASME-Bereich (USA) ohne Missverständnisse verwendet werden kann.

Dieses Seminar zeigt den Stand der Technik und Normung. Es ist eine Erweiterung des Seminars "Maß-, Form- und Lagetolerierung: Erläuterung der neuen Normen" und behandelt auch die Tolerierung von Schweiß-, Guss- und Schmiedeteilen.

Die neuen, teilweise sehr umfangreichen und schwer verständlichen Normen

  • ISO 1101 : 2017 Maß-, Form- und Lagetolerierung, Grundlagen
  • ISO 1660 : 2017 Profiltolerierung
  • ISO 5458 : 2017 Tolerierung von Element-Gruppen (Lochgruppen etc.)
  • ISO 5459 : 2018 Bezüge und Bezugssysteme
  • ISO 20170 : 2017 Maß-, Form- und Lagetolerierung, Zerlegung von Messergebnissen für die Fertigungssteuerung
  • ISO 8062-4 : 2017 Allgemeintoleranzen für Gussteile werden leicht verständlich erläutert.

Es wird erklärt, welche Probleme mit den alten Allgemeintoleranzen nach ISO 2768, ISO 8062-3 und ISO 13920 bestehen, wie bei bei Wiederverwendung alter Zeichnungen vorzugehen ist und wie heute mit Profiltoleranzen als Allgemeintoleranzen nach dem Stand der Technik vollständig und richtig toleriert werden kann.

Wenn Sie sich für weitere Veranstaltungen in diesem Bereich interessieren, dann empfehlen wir Ihnen das Seminar "Maß-, Form- und Lagetolerierung für Konstruktion, Messtechnik und Fertigung (GPS)".

Zum Thema

Outsourcing und Globalisierung erfordern vollständige und richtige Tolerierung der Werkstücke. ± Toleranzen sind dann nur noch für Größenmaße (Durchmesser und Breiten) zulässig. Für Nicht-Größenmaße (Mittenabstände, Stufen, Konturen) sind Positionstoleranzen mit der Maximum-Material-Bedingung oder Profiltoleranzen anzuwenden. Allgemeintoleranzen nach ISO 2768 und nach ISO 8062-4 sind nicht mehr Stand der Technik. Siehe ISO 14405-2. 
Wenn Zeichnungen in USA als auch in ISO-Ländern angewendet werden sollen, sollten sie sowohl den ISO-Normen als auch der amerikanischen Norm ASME Y14.5 genügen. Eine dazu passende Tolerierungsmethode wird in dem Seminar gezeigt. Die Unterschiede zwischen beiden Tolerierungssystemen werden beschrieben.

Zielsetzung

Das Hybrid-Seminar vermittelt einen vollständigen Überblick über die Bemaßung und Tolerierung nach ISO und ASME nach dem derzeitigen Stand der Technik.  

Teilnehmerkreis

Konstrukteur/innen, Fertigungsplaner/innen, Werkstück-Prüfer/innen, Ausbilder/innen, Einkäufer/innen;
Leitende und verantwortliche Mitarbeitende aus produzierenden Unternehmen, aus den Bereichen:
Vorentwicklung, Entwicklung und Konstruktion, Fertigungsplanung, Fertigung und Prüfung, die auf der Grundlage von funktionalen Zeichnungen / Produktdokumenten kundenorientiert Produkte herstellen, CAD-Entwickler, Programmierer/innen von rechnerunterstützten Messgeräten

USP

  • +/- Toleranzen
  • Positions- bzw. Profiltoleranzen
  • Tolerierungsmethoden für ISO und ASME

Programm

Hybrid-Seminar Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Toleranzmanagement/ISO und ASME I

    Grundlagen der Maß-, Form- und Lagetolerierung
    - Symbole, Definitionen
    - Übung 1
    - Hüllbedingung
    - Maximum-Material-Bedingung, Minimum-Material-Bedingung
    - Positionstolerierung, Projizierte Toleranzzone
    - Profiltolerierung, Allgemeintoleranzen - Tolerierung flexibler Teile
    - Übung 2
    - Tolerierungen nach ASME Y14.5
    - Abweichungen ASME von ISO
    - Empfehlungen zur Tolerierung nach beiden Systemen



Hybrid-Seminar Tag 2, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Toleranzmanagement/ISO und ASME II

    Tolerierung von Guß- und Schmiedestücken
    - Zusätzliche Symbole und Definitionen
    - Berechnung der Rohgußmaße
    - Allgemeintoleranzen, individuelle Toleranzen
    - Übung 3
    - Form- und Lagetoleranzen in der Fertigung
    - Entstehung von Form- und Lageabweichungen
    - Empfehlungen für die Fertigung
    - Prozeßfähigkeiten für Form- und Lagetoleranzen



Hybrid-Seminar Tag 3, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Toleranzmanagement/ISO und ASME III

    Verifikation (Prüfung) von Form- und Lagetoleranzen
    - Grundlagen
    - Prüfverfahren
    - Koordinatenmeßtechnik

    Funktions-, Fertigungs- und prüfgerechte Tolerierung

    Voraussetzungen, Hilfsmittel, Tolerierungsverfahren



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Weiterführende Links zu "Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME"

Referenten

Thorsten Engelke

Toleranzexperten GmbH, Grafenau

Beruflicher Werdegang:
- 2001 Technischer Zeichner bei der Siemens AG
- 2006 Geprüfter Konstrukteur bei der Siemens AG
- 2007 Nominierter Normungsexperte in den Bereichen GPS und TPD für die Siemens AG
- 2012 Standardisierungsexperte bei der Digitalisierung bei der Siemens AG
- 2020 Einstieg in die Bohn Engelke Partnerschaft

- Leitung im DIN-Normungsausschuss Technische Produktdokumentation (TPD)
- Stellv. Leitung im DIN-Normungsausschuss Geometrische Produktspezifikation und -prüfung (GPS)
- Stellv. Leitung im DIN-Normungsausschuss Gießereiwesen - Geometrische Produktspezifikation
- Beiratsvorsitzender des DIN-Beirats Technische Grundlagen
- Fachbereichsleiter der DIN Fachbereiche GPS, TPD und Gewinde

Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 201 1803-239

Ähnliche Schulungen

Online Teilnahme möglich
Form- und Lagetolerierung (Geometrische Produktspezifikationen GPS)

Form- und Lagetolerierung (Geometrische...

Im Seminar werden Profil- und Positionstoleranzen, Hüllbedingung, Maximum- bzw. Minimum-Material-Bedingungen und korrekte Form- und Lagetoleranzen erläutert. Es wird vermittelt, wie Schäden und Terminverzögerungen vermieden werden. 
Vom Entwurf zur Toleranz

Vom Entwurf zur Toleranz

Funktionsorientierte Methodik zur Produktspezifikation, Tolerierung von Bauteilen und Auswirkung auf Folgeprozesse, Transparenz über den komplexen Entwicklungsprozess, Zusammenspiel der Bereiche, Verständnis der verschiedenen Rollen.
Zeichnungserstellung für die moderne Fertigung

Zeichnungserstellung für die moderne Fertigung

Know-how zur normgerechten und eindeutigen Darstellung aller geforderten Eigenschaften eines Produktes in einer Zeichnung, nach den fertigungs- und prüftechnischen Belangen unter Berücksichtigung der Vielfalt neuer DIN-, EN- und...

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Form- und Lagetolerierung (Geometrische Produktspezifikationen GPS)

Form- und Lagetolerierung (Geometrische...

23.03.2023 bis 24.03.2023 in Essen
Im Seminar werden Profil- und Positionstoleranzen, Hüllbedingung, Maximum- bzw. Minimum-Material-Bedingungen und korrekte Form- und Lagetoleranzen erläutert. Es wird vermittelt, wie Schäden und Terminverzögerungen vermieden werden. 
Maß-, Form- und Lagetolerierung für Konstruktion, Messtechnik und Fertigung (GPS)

Maß-, Form- und Lagetolerierung für...

10.05.2023 bis 11.05.2023 in Essen
Mit diesem Seminar erlangen Sie mehr Sicherheit im Umgang mit den aktuellen Normen der geometrischen Produktspezifikationen.
Ausbildung zum Toleranzmanager (ISO-GPS) inklusive Prüfung und Zertifikat

Ausbildung zum Toleranzmanager (ISO-GPS)...

20.03.2023 bis 22.03.2023 in Essen
Sie werden zum fachlich anerkannten Toleranzmanager qualifiziert und setzen die ISO-GPS erfolgreich um. Sie können alle Fachabteilungen bei der Anwendung, Auslegung und Übertragung der Bemaßungs- und Tolerierungsregeln Ihrer Firma...
Zuletzt angesehen