Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik - VEFK

Rechtskonforme Organisation und Umsetzung

Veranstaltungstyp: Seminar

Anlagenbetreiber VEFK EuP hdt.de© ecelop – Fotolia.com
Verantwortliche Elektrofachkräfte sowie Anlagenbetreiber werden über den Umfang der Ihnen... mehr
Informationen "Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik - VEFK"
Verantwortliche Elektrofachkräfte sowie Anlagenbetreiber werden über den Umfang der Ihnen übertragbaren Aufgaben und der damit verbundenen Kompetenzen und Verpflichtungen aufgeklärt. Sie erhalten konkrete Arbeitshilfen für die betriebliche Praxis.

Zielsetzung

Ziel ist es, die Anforderungen zur Umsetzung hinsichtlich Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung, DIN VDE 0105-100 und DIN VDE 1000-10 und weiteren Gesetzen, Vorschriften und Regelungen so zu erfahren, dass sie in der beruflichen Praxis nach den jeweiligen Anforderungen effizient umgesetzt werden können.

Da es in den meisten Unternehmen nicht möglich ist, die Anlagenverantwortung durchgängig auf eine einzelne Person zu übertragen, muss für Arbeiten, z.B. bei Schichtwechsel, die Anlagenverantwortung gewährleistet sein und in der Regel übertragen werden. Der lückenlose Einsatz des Anlagenverantwortlichen muss zu jedem Zeitpunkt erkennbar geregelt sein.

 

Die Übertragung der Anlagenverantwortung kann nur an Personen erfolgen, die fachliche Kenntnisse und Erfahrungen haben: 

  • Kenntnnisse sowohl über die einschlägigen Vorschriften und Normen
  • Kenntnisse über die betriebsinternen Vorschriften und Regelungen
  • Kenntnisse über die Betriebszustände der elektrischen Anlagen
  • Fähigkeit zum Erkennen von besonderen Gefahren in der Nähe elektrischer Anlagen
  • Fähigkeit zur Beurteilung der Auswirkungen vorgesehener Arbeiten für den sicheren Betrieb der elektrischen Anlagen

Inhalt
  • Gesetzliche Arbeitsschutzanforderungen zur elektrischen Sicherheit, DGUV Vorschrift 3
  • Betriebssicherheit von elektrischen Anlagen
  • Organisation der Anlagenverantwortung nach DIN VDE 0105-100 und der DIN VDE 1000-10
  • Benennung / Bestellung des Anlagenverantwortlichen
  • TRBS 1201 'Prüfung von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen'
  • TRBS 1111 'Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung', bestimmungsgemäße Benutzung entsprechend der Festlegungen des Herstellers
  • TRBS 2210 'Gefährdungen durch Wechselwirkungen'
  • Unfälle an elektrischen Anlagen 
  • übliche Betriebsvorgänge, Schalthandlungen, Arbeitsmethoden, Freigabe zur Arbeit, Maßnahmen des Anlagenverantwortlichen
  • Anforderungen und Änderungen aus der neuen Betriebssicherheitsverordnung
  • Praxisbeispiele zur Umsetzung im eigenen Unternehmen


Zum Thema

Gesetzliche Vorgaben, Vorschriften und Normen fordern seit einigen Jahren eine rechtskonforme Elektroorganisation und eine klare Regelung zum Einsatz des Anlagenverantwortlichen. Bei dem Anlagenverantwortlichen muss es sich um eine natürliche Person handeln. Diese Person hat die unmittelbare Verantwortung für den Betrieb der elektrischen Anlage bzw. der Anlagenteile zu tragen, die zur Arbeitsstelle gehören. Diese Forderung stellt u.a. die DIN VDE 0105-100.

Teilnehmerkreis

Anlagenverantwortliche von elektrischen Anlagen, Verantwortliche Elektrofachkräfte (VEFK), Unternehmer, Führungskräfte, Betriebsleiter, Schichtleiter, Elektromeister, Elektrofachkräfte (EFK), Sicherheitsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Leiter
Dipl.-Ing. Christoph Beermann
Sicherheitsingenieur, ICB Ingenieurbüro, Sprockhövel
  • Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik - VEFK Seminar Anlagenverantwortlicher Elektrotechnik - ET - VEFK - EFK - DIN VDE 0105-100 - rechtskonforme Elektroorganisation - DGUV Vorschrift 3 - TRBS... Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
  • Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik - VEFK Seminar Anlagenverantwortlicher Elektrotechnik - ET - VEFK - EFK - DIN VDE 0105-100 - rechtskonforme Elektroorganisation - DGUV Vorschrift 3 - TRBS... Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.285,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • konkrete Arbeitshilfen
  • Checklisten
  • zahlreiche Beispiele
Kontakt
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg

Dipl.- Ing. Bernd Hömberg berät Sie gerne.

NEU
TIPP!
NEU
Einführung in ETCS
13.03.2018 bis 14.03.2018
Ein­füh­rung in ETCS Details
Bussysteme im KFZ
27.03.2018 bis 28.03.2018
Bus­sys­te­me im KFZ Details
Zuletzt angesehen