Brandschutz

kategorie_banner_brandschutz

Gefahrenabwehr PDF-Vorschau   Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten PDF-Vorschau

Grundsätzlich unterscheidet man den vorbeugenden oder abwehrenden Brandschutz. Vorbeugende Maßnahmen, die eine Entstehung von Bränden verhindern sollen, können baulich, anlagentechnisch oder organisatorisch durchgeführt werden. Der Einsatz von Brandschutztüren, Fluchtwegplanung oder auch Sprinkleranlagen zählen zum baulichem Brandschutz. Brandmeldeanlagen und Feuerlöschanlagen werden dem anlagentechnischen, die Aus- oder Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragen dem organisatorischen Brandschutz zugeordnet. Um mögliche Schäden und damit verbundene Kosten zu vermeiden, ist es eine wichtige Unternehmensaufgabe, für die nötigen Schutzmaßnahmen zu sorgen.

In einer Vielzahl von praxisnahen Seminaren können sich die Teilnehmer sowohl Grundlagenwissen, konkrete Maßnahmen für den angewandten Brandschutz, Kenntnisse für eine regelmäßig erforderliche Prüfung der Brandschutzanlagen oder die Qualifikation zum Brandschutzbeauftragen, gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01:2014-08(03) und DGUV Information 205-003, aneignen.

Das Aus- und Weiterbildungsprogramm vom Haus der Technik unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter bei vorbeugendem Brandschutz und der regelmäßigen Weiterbildungen.

Gefahrenabwehr PDF-Vorschau   Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten PDF-Vorschau Grundsätzlich unterscheidet man den vorbeugenden oder abwehrenden Brandschutz. Vorbeugende... mehr »
Fenster schließen
Brandschutz

Gefahrenabwehr PDF-Vorschau   Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten PDF-Vorschau

Grundsätzlich unterscheidet man den vorbeugenden oder abwehrenden Brandschutz. Vorbeugende Maßnahmen, die eine Entstehung von Bränden verhindern sollen, können baulich, anlagentechnisch oder organisatorisch durchgeführt werden. Der Einsatz von Brandschutztüren, Fluchtwegplanung oder auch Sprinkleranlagen zählen zum baulichem Brandschutz. Brandmeldeanlagen und Feuerlöschanlagen werden dem anlagentechnischen, die Aus- oder Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragen dem organisatorischen Brandschutz zugeordnet. Um mögliche Schäden und damit verbundene Kosten zu vermeiden, ist es eine wichtige Unternehmensaufgabe, für die nötigen Schutzmaßnahmen zu sorgen.

In einer Vielzahl von praxisnahen Seminaren können sich die Teilnehmer sowohl Grundlagenwissen, konkrete Maßnahmen für den angewandten Brandschutz, Kenntnisse für eine regelmäßig erforderliche Prüfung der Brandschutzanlagen oder die Qualifikation zum Brandschutzbeauftragen, gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01:2014-08(03) und DGUV Information 205-003, aneignen.

Das Aus- und Weiterbildungsprogramm vom Haus der Technik unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter bei vorbeugendem Brandschutz und der regelmäßigen Weiterbildungen.

Mehr anzeigen
Filter schließen
Sortieren Sie hier die Treffer nach Ihrem Interessengebiet ("Themen") und klicken Sie auf "Produkte anzeigen"
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Befähigte Person Flucht- und Rettungswegpläne sowie Feuerwehrpläne

Befähigte Person Flucht- und Rettungswegpläne sowie Feuerwehrpläne

1.190,00 € *
Nächster Termin: 19.03.2019 - 20.03.2019
Veranstaltungsort: Essen
Das Seminar vermittelt an zwei Tagen die normgerechte Sachkunde zur richtigen Erstellung von Feuerwehrplänen, Flucht- und Rettungsplänen und Brandschutzordnungen nach TRBS 1203
Notfall- und Krisenmanagement

Notfall- und Krisenmanagement

990,00 € *
Nächster Termin: 11.09.2019 - 12.09.2019
Veranstaltungsort: Essen
Ein Notfall- und Krisenmanagement bei Großschadensereignissen in der Industrie wie z.B. Bombendrohungen, Bränden ist in der Lage, mittels Krisenstrategien diese kontrolliert zu bewältigen.
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Konstanz

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Konstanz

990,00 € *
Nächster Termin: 04.09.2019 - 05.09.2019
Veranstaltungsort: Konstanz
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Hamburg

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Hamburg

990,00 € *
Nächster Termin: 12.02.2019 - 13.02.2019
Veranstaltungsort: Hamburg
Fortbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) mit Besichtigung und brandschutztechnischer Begehung der Elbphilharmonie Hamburg unter fachlicher Führung der Feuerwehr Hamburg (16 Unterrichtseinheiten)
2 von 2