Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Brandschutz in der Gebäudetechnik

Brandschutz in der Gebäudetechnik
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihr Seminar

2. Konditionen

950,00 € *
850,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H050105930

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

15.10.2020 – 16.10.2020

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 13:00 Uhr

Haus der Technik - Essen
Hollestr. 1
45127 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
950,00 € *
Gesamtpreis: 950,00 € *
  • H050105930
Einen hundertprozentigen Schutz gibt es niemals. Aber durch umfassende Präventionsmaßnahmen... mehr

Brandschutz in der Gebäudetechnik

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es niemals. Aber durch umfassende Präventionsmaßnahmen können eine Vielzahl von latenten Gefahren im allgemeinen und in der Gebäudetechnik im speziellen nicht nur erkannt, sondern auch vermieden werden.
Dieses Seminar richtet sich an Personen, die verantwortlich für den Brandschutz in der Gebäudetechnik sind.
Dieses neue Schulungsprogramm wird Ihnen anschaulich und systematisch die Gebäudetechnik und ihre brandschutztechnischen Anforderungen im gewerblichen Bereich aufzeigen. Dazu werden die entsprechenden Schutzmaßnahmen (technisch - baulich – organisatorisch – personenbezogen) beschrieben und mit den Teilnehmern diskutiert.
Die jeweiligen Rechtsbezüge („Wo steht das denn?“) werden Ihnen genannt.
Effektive Werkzeuge des vorbeugenden Brandschutzes in der Gebäudetechnik werden vorgestellt unter Einbezug der Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes. Eine brandschutzorientierte Exkursion durch das Haus der Technik rundet die Veranstaltung ab.

Zum Thema

In der Gebäudetechnik sind vielfältige Aufgaben wahrzunehmen. Gerade im immer komplexer werdenden Bereich der technischen Gebäudeausrüstung ist ein umfangreicher und hoch technischer Aufgabenbereich abzudecken, insbesondere auch im vorbeugenden Brandschutz. Um den Herausforderungen auf diesem Gebiet gerecht zu werden, ist umfassendes Fachwissen erforderlich.
Die Zahlen sprechen für sich alleine:
in Deutschland müssen Feuerwehren alle 52 Sekunden für Hilfeleistungen ausrücken, alle 2,65 Jahre brennt es auch bei Ihnen so stark, dass Sie die Feuerwehr benötigen, alle 12 Minuten brennt in Deutschland ein Haus oder eine Wohnung vollständig aus.
Woran liegt das? Wie kann ich mein Unternehmen und mich effektiv schützen?

Programm

1. Tag 09:00 - 17:00 Uhr

Begrüßung, Darstellung des Seminarablaufes
Seminarziele, Vorstellung der Seminarteilnehmer

Einführung

Begriffsbestimmungen

  • Kennzahlen
  • Bedeutung des vorbeugenden Brandschutzes in der Gebäudetechnik

 

Aufgaben des Haustechnikers

  • Rechtliche Grundlagen zum Thema „Brandschutz in der Gebäudetechnik“
  • Allgemeines

 

Ursachen für Brände und Explosionen

  • Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
  • Besondere Brandrisiken in der Gebäudetechnik

 

Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes

  • technisch
  • baulich
  • organisatorisch
  • personenbezogen

 

Effektive Werkzeuge des vorbeugenden Brandschutzes in der Gebäudetechnik

  • Regelmäßige Wartungen und Prüfungen
  • Kontrollmöglichkeiten
  • Brandschutzbegehung: wie durchzuführen, worauf zu achten ?
  • Dokumentation und Aushänge
  • Flucht- und Rettungswege
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung, Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme

 

2. Tag, 09:00 - 13:00 Uhr

Gebäudetechnik und ihre brandschutztechnischen Anforderungen

  • Elektroinstallationen
  • Lüftungsanlagen
  • Heizungsanlagen
  • Aufzugsanlagen
  • Anlagenwartung und -prüfung
  • Feuerlöschgeräte und -einrichtungen
  • Weitere sicherheitstechnische Einrichtungen
  • Gefahrstoffe (Tätigkeiten, Lagerung, Entsorgung)

 

Auch das gehört dazu

  • Kontrollmöglichkeiten der Behörden
  • Evakuierungskonzept
  • Absprachen mit Feuerwehr, Brandversicherer

 

Checklisten
Diskussion und Erfahrungsaustausch
Exkursion durch das HDT

 

Zielsetzung

In diesem Seminar werden dem Teilnehmer die Brandrisiken in der Gebäudetechnik dargestellt und entsprechende Schutzmaßnahmen aufgezeigt.

Teilnehmerkreis

  • betriebliche Führungskräfte, Facility Manager, Gebäudetechniker, Hausmeister
  • Personen, die in Industriebetrieben, Banken, Rechenzentren, Versicherungen, Behörden usw. mit dem Brandschutz betraut sind oder werden sollen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, allgemein Interessierte

Weiterführende Links zu "Brandschutz in der Gebäudetechnik"

Referenten

Sven Posin

Arbeitsschutzzentrum Emmerich am Rhein

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Ermittlung von Prüffristen für betriebliche Brandschutz- und Feuerlöscheinrichtungen

Ermittlung von Prüffristen für betriebliche...

Betriebliche Brandschutz- und Feuerlöscheinrichtungen gelten nach dem Arbeitsschutzrecht als Arbeitsmittel und müssen durch den Arbeitgeber regelmäßig geprüft werden. Dabei hat der Arbeitgeber Prüffristen selbstständig festzulegen und...
Betreiberpflichten im Brandschutz

Betreiberpflichten im Brandschutz

In diesem Seminar werden dem Teilnehmer die grundlegenden Kenntnisse der erforderlichen Betreiberpflichten (z.B. Prüfung von sicherheitstechnischen Einrichtungen) im Brandschutz vermittelt. 
Brandschutzbeauftragter

Brandschutzbeauftragter

Diese Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nach vfdb-Richtlinie 12-09/01: 2014-08 (03) und nach der DGUV Information 205:003 zertifiziert Sie nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung zum anerkannten Brandschutzbeauftragten.
Prüfung von Brandschutztüren und Fachkraft für Feststellanlagen gemäß DIN 14677

Prüfung von Brandschutztüren und Fachkraft für...

Erwerb der Qualifikation zur Fachkraft für Feststellanlagen und zur Prüfung von Brandschutztüren. Nach dem Seminar können Sie periodische Überprüfungen an Feststellanlagen selbstständig und rechtssicher durchführen.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Schalke

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Schalke

13.07.2020 bis 13.07.2020 in Essen
Fortbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) in Essen (8 Unterrichtseinheiten)
Zuletzt angesehen