Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen

Alltagstaugliche Lösungsmethoden erlernen: Kommunikation - Wahrnehmungen - Verhandlungsgrundsätze - Verhandlungssituationen

Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen
Jetzt buchen
Inhalt • Konfliktanalyse • Erkennen eines Konfliktes und des eigenen Konfliktverhaltens... mehr

Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen

Inhalt

• Konfliktanalyse
• Erkennen eines Konfliktes und des eigenen Konfliktverhaltens (Das Innere Team)
• Eskalationsstufen des Konfliktes am Bau (Glasl)
• Kommunikationstechniken (z.B. vier Seiten einer Nachricht, Schulz von Thun)
• Erkennen und Abwehr von Manipulationstechniken
• Verbale Angriffe, Gesprächseskalationen, emotionale Verhaltensweisen
• Übung von angemessenen Verhaltensweisen anhand schwieriger Konfliktsituationen
  

Zum Thema

In Ihrer täglichen Praxis sind Sie schon oft auf Gesprächssituationen getroffen, in denen sich nichts mehr bewegte oder Sie das Gefühl hatten nicht Herr der Lage zu sein.

Sie fragen sich, warum Sie manche Situationen (z. B. Vertragsverhandlungen oder Projektbesprechungen) erfolgreich meistern konnten und in anderen Fällen bei vergleichbarer Ausgangssituation weniger gute Ergebnisse erzielt haben.

USP

  • Harvard-Konzept anwenden
  • Abwehr von Manipulationsversuchen
  • Vermeidung von Konflikteskalationen

Zielsetzung

Kennen Sie das auch? Planer oder Handwerker stellen zahlreiche Nachträge, die verhandelt werden sollen. Bauherrn wollen Mängellisten erörtern. Sie erwarten eine unangenehme und aufgeladene Gesprächsatmosphäre, zumal die Sach- und Rechtslage sehr zweifelhaft ist. 

Dieses Seminar bietet Ihnen Unterstützung bei der Bearbeitung und Reflexion von täglichen Baukonflikten. Den Teilnehmern wird vermittelt, daß letztlich nicht das Problem, sondern der Umgang mit dem Konflikt entscheidend ist. Dabei lernen Sie im Sinne des Harvard-Konzeptes die Trennung von Problem und Mensch, das Erkennen und die Abwehr von Manipulationsversuchen sowie die Vermeidung von Konflikteskalationen. Das Seminar ist als Workshop gedacht, so daß mit den Teilnehmern in Übungen schwierige Konfliktsituationen am Bau erörtert und gemeistert werden können.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte der Bauwirtschaft, Architekten, Ingenieure, Projektsteuerer, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter von Bauunternehmen, Bausachverständige, Bauträger, Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Mitarbeiter von Behörden

Weiterführende Links zu "Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen"

Referenten

RA Christoph Bubert

Mediator (DACH), Mediator (DGM), RA`e Osenbrück, Bubert, Kirsten & Voppel, Köln

RA und Mediator Christoph Bubert studierte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, mit anschließendem Referendardienst, OLG Köln. RA in der Kanzlei Dr. H. van Bühren und Partner seit 1987. Ab 1988 gemeinsame Tätigkeit mit Herrn RA Osenbrück mit Schwerpunkt im Privaten Baurecht (Allgemeines Bauvertragsrecht, Architekten- und Ingenieurrecht einschließlich Honorarrecht, europäisches und nationales Vergaberecht). Seit 1990 Partner RAe Osenbrück, Bubert, Voppel, Kirsten.

Anwaltsmediator seit 2002, Mediator DGM und DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz), Gründung und Leitung des Köln-Bonner Instituts für Konfliktlösungen.

Mitautor eines Kommentars zur VOF, Mitautor eines Vertragshandbuches für Ingenieure und Architekten. Veröffentlichungen, u.a. in Beratende Ingenieure, HLH (VDI-TGA), Wirtschaftsdienst für Ingenieure & Architekten, UnternehmerBriefBauwirtschaft, Baurecht-online.

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

Partner

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Konditionen

690,00 € *
620,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
H020028740

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 (0) 201 1803-239
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Betreiberverantwortung im Facilitymanagement – Einführung

Betreiberverantwortung im Facilitymanagement –...

25.06.2020 bis 26.06.2020 in Essen
Der Betrieb einer Immobilie ist heutzutage sehr viel mehr als nur „ein besserer Hausmeisterdienst“. Die Anzahl und Bedeutung unterschiedlichster rechtlicher Regelungen nimmt immer weiter zu. 
Angewandte virtuelle Akustik

Angewandte virtuelle Akustik

Sie erhalten einen Überblick über das Gebiet der virtuellen Akustik und aktuellen Aufgabenthemen aus der Industrie. In den Laboren und Technikräumen wird Ihnen der aktuelle Stand der Technik präsentiert.
Grundlagen der Elektrotechnik

Grundlagen der Elektrotechnik

23.11.2020 bis 24.11.2020 in München
Leichter Einstieg in die Elektrotechnik für Mitarbeiter aus Einkauf, Controlling, Betriebssicherheit, Gebäudetechnik als auch Marketing und Vertrieb. Der Schwerpunkt liegt darauf, Zusammenhänge zu verstehen und in der Praxis anwenden zu...
Sanierung und Desinfektion mikrobiell bzw. korrosiv belasteter Trinkwassersysteme (TrinkwV 2018)

Sanierung und Desinfektion mikrobiell bzw....

04.08.2020 bis 05.08.2020 in Travemünde
Gesetzliche Rahmenbedingungen der Trinkwasserversorgung, Einblick in allgemein anerkannte Regeln der Technik zum hygienischen Betrieb von Trinkwasserversorgungsanlagen, Vermeidung von Verunreinigungen, Reinigungs- und...
Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

11.05.2020 bis 12.05.2020 in Essen
Nachwuchskräfte, Quereinsteiger und Bauleiter erfahren systematisch die Gesamtheit der Aufgaben und Leistungen des Managements von Bauprojekten auf Auftraggeber-/Auftragnehmerseite und erwerben eine Zusatzqualifikation als...
Brandschutzbeauftragter

Brandschutzbeauftragter

09.03.2020 bis 17.03.2020 in Essen
Diese Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nach vfdb-Richtlinie 12-09/01: 2014-08 (03) und nach der DGUV Information 205:003 zertifiziert Sie nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung zum anerkannten Brandschutzbeauftragten.
Zuletzt angesehen