Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hybrid-Seminar

Projektverträge im Anlagenbau rechtssicher gestalten

Online Teilnahme möglich
Projektverträge im Anlagenbau rechtssicher gestalten
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

960,00 € *
910,00 € *
960,00 € **
910,00 € **
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
** mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Vertragsgestaltungen in Projektverträgen unterliegen besonderen Anforderungen. Das aufeinander... mehr

Projektverträge im Anlagenbau rechtssicher gestalten

Vertragsgestaltungen in Projektverträgen unterliegen besonderen Anforderungen. Das aufeinander Abstimmen der Verträge der verschiedenen Beteiligten, die richtige Fixierung von Vertragsinhalten und rechtlichen Risikoverschiebungen und geeignete Klauseln für Vertragsänderungen und zusätzliche Leistungen sind das notwendige Handwerkszeug, um Projektverträge im Anlagenbau sinnvoll zu gestalten und die Projekte richtig abzuwickeln. Hier setzt das Seminar an.
Ein Vertrag in diesem Bereich kann nur mit richtigem Blick auf die Technik gestaltet werden, die verschiedenen Vertragsklauseln müssen also an die Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau angepasst werden. Dies betrifft insbesondere Klauseln zur Abnahme und zur Mängelhaftung, die je nach Projekt sehr unterschiedlich sein können. Eine geeignete Terminkontrolle und eine geeignete Budgetkontrolle ist ohne entsprechende Klauseln nicht möglich, Claims laufen aus dem Ruder, Projektverzögerungen führen zu erheblichen Schwierigkeiten.
Das Ziel muss es also sein, auf das jeweilige Projekt geeignete und angepasste Verträge zu formulieren, dies wird die Hauptaufgabe des Seminars sein. 

Zum Thema

Das Seminar stellt die Grundsätze von Projektverträgen im Anlagenbau dar. Auftraggebersicht und Auftragnehmersicht werden beleuchtet und das Claim-Management in diesen Verträgen ebenso wie geeignete Mängelhaftungs- und Haftungsbeschränkungsklauseln diskutiert. Es wird weiter Aufgabe sein, geeignete Klauseln zum Änderungsmanagement und zur Abnahme zu besprechen und die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, durch Klauselbeispiele Verträge selbst zu überprüfen. Verschiedene notwendige Regelungspunkte und mögliche Lösungen für Anlagenbauverträge und punktuell für FIDIC-Verträge werden diskutiert.

USP

  • Vertragsinhalte
  • Risikoverschiebungen beachten
  • zusätzliche Leistungen formulieren

Programm

Hybrid-Seminar, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Projektverträge im Anlagenbau
    • Grundsätze von Projektverträgen im Anlagenbau
    • Auftraggebersicht und Auftragnehmersicht werden beleuchtet
    • Claims-Management in diesen Verträgen und geeignete Mängelhaftungs- und Haftungsbeschränkungsklauseln
    • Besprechung geeigneter Klauseln zum Änderungsmanagement und zur Abnahme
    • Überprüfung von Klauselbeispiele von Verträgen durch die Teilnehmer
    • Diskussion verschiedener notwendiger Regelungspunkte und möglicher Lösungen für Anlagenbauverträge und punktuell für FIDIC-Verträge


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar geeignete und angepasste Verträge passend zu ihren Projekten zu formulieren.

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer und kaufmännische Leiter, Mitarbeiter Vertrieb und Einkauf, Ingenieure und Techniker mit Bezug zu Projektverträgen

Weiterführende Links zu "Projektverträge im Anlagenbau rechtssicher gestalten"

Referenten

Dr. Simona Liauw

Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 201 1803-239

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen