Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten (und Grenzen) des 3D-Drucks in der betrieblichen Praxis kennen

NEU
3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Information

Diese Veranstaltung wurde storniert. Bei Fragen rufen Sie uns bitte einfach an!
Betrachtet wird die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung, beginnend mit den... mehr

3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen

Betrachtet wird die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung, beginnend mit den Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks, der Einsatzplanung, der Konstruktion, der Fertigung und der notwendigen Nachbereitung. Dieses Wissen liefert die Grundlage zur Bewertung des Potentials von additiven Fertigungsverfahren im eigenen (betrieblichen) Kontext. Neben dem grundlegenden Wissen über gängige Technologien und Werkstoffe helfen dabei insbesondere anschauliche Praxisbeispiele. 

Es wird eine praktische Einführung in die Konstruktion von (einfachen) 3D-Modellen geben. In Teams werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Komponenten eines Produkts konstruieren und selbstständig drucken. Dabei lernen sie den Umgang mit ausgewählten Fertigungsverfahren und müssen sich den konstruktiven und technischen Herausforderungen stellen.

Weitere Themen die behandelt werden sind die Arbeitssicherheit und der Umweltschutz, sowie aktuelle Trends und (zukünftige) Entwicklungen der additiven Fertigung.

 

Zum Thema

Additive Fertigung, auch als 3D-Druck bezeichnet, rückt immer weiter in den Fokus der industriellen Anwendung und bietet insbesondere Potenzial für die mittelständische Industrie. 

Dieses Potenzial reicht vom Prototypenbau bis zur Fertigung von Endprodukten. Dabei geht es nicht ausschließlich um eine Ersatztechnologie für ein bestehendes Fertigungsverfahren im Produktionsprozess. Ein möglicher Einsatz additiver Fertigungsverfahren kann auf das Produkt selbst Einfluss nehmen: Individualisierung bzw. Anpassung an verschiedene Bedarfe sind denkbar und eröffnen die Chance auf neue Märkte.

Obgleich das Interesse groß ist, besteht häufig Ungewissheit, was mit diesen Verfahren möglich ist und wie sich diese in den Unternehmenskontext bzw. (existierende) Fertigungsprozesse integrieren lassen. Um aber das Potential des 3D-Drucks voll ausschöpfen zu können, ist es wichtig, dass sich Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen. 

 

Zielsetzung

  • Überblick zur Entwicklung der additiven Fertigung
  • Kennenlernen gängiger 3D-Druckverfahren
  • Kennenlernen der Vor- und Nachteile (und Besonderheiten) der Verfahren um die Wirtschaftlichkeit einschätzen zu können.
  • Prozessverständnis für das Thema 3D-Druck
  • Praktische Kenntnisse zu ausgewählten Verfahren
  • 3D-Druck praktisch erfahren („etwas selber konstruieren und drucken“)

 

Teilnehmerkreis

  • Geschäftsführer aller Branchen, leitende Mitarbeiter, sowie an interessierte Berater
  • Ingenieurinnen und Ingenieure, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Entwickler, Fertigungstechniker
  • Angestellte aus allen Bereichen der Industrie, die sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen

 

Programm

Seminar Tag 1, 08:30 bis 18:00 Uhr

    • Tag 1

      08:30 Begrüßung & Vorstellung

      08:45 Vortrag: Grundlagen der Additive Fertigung

      10:00 Pause

      10:30 Vortrag: Demonstration und Diskussion von Praxisbeispielen

      12:00 Pause

      13:00 Tutorial: Konstruktion für den 3D-Druck

      14:00 Tutorial: Drucken

      15:00 Pause

      15:30 Workshop

      17:00 Lessons Learned & abschließender Vortrag



Seminar Tag 2, 08:30 bis 18:00 Uhr

    • Tag 2

      Workshop: Vertiefende Praxis zur additiven Fertigung



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Weiterführende Links zu "3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen"

Dank der ständig zunehmenden Druckgeschwindigkeiten und gegenüber den Anfängen deutlich verbesserten Ausgangsmaterialien lässt die additive Fertigung Losgröße eins zum Preis von Massenprodukten Wirklichkeit werden und beschert uns unter anderem vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbare medizinische Wunder. Schicht für Schicht wird der 3D-Druck so immer unverzichtbarer.
Schließen

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dr. Uwe Schröer
+49 201 1803-388

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Tipp
Methoden zur effizienten systematischen Konstruktion in der Produktentwicklung

Methoden zur effizienten systematischen...

19.10.2022 bis 20.10.2022 in Essen
Organisatorischer Ablauf von Produktentwicklungsprozessen, Kosteneinsparpotentiale, Ansätze zur Optimierung von Konstruktionsprozessen, Praxisbeispiele
Vom Entwurf zur Toleranz

Vom Entwurf zur Toleranz

Funktionsorientierte Methodik zur Produktspezifikation, Tolerierung von Bauteilen und Auswirkung auf Folgeprozesse, Transparenz über den komplexen Entwicklungsprozess, Zusammenspiel der Bereiche, Verständnis der verschiedenen Rollen.
Online Teilnahme möglich
Schadensvorbeugend konstruieren - technische Mechanik und Dynamik für Konstrukteure

Schadensvorbeugend konstruieren - technische...

20.10.2022 bis 21.10.2022 in Essen
Aus Sicht des Berechnungsingenieurs erhalten Sie Tipps, z.B. zum kerbarmen Konstruieren, zur spannungsarmen Gestaltung und zur Vermeidung von Steifigkeitssprüngen. Mit diesen Kenntnissen können Sie auch  Schwingungsprobleme im...
Agile Entwicklungsmethodik – Der schnellere Weg zu innovativen Produkten

Agile Entwicklungsmethodik – Der schnellere Weg...

17.10.2023 bis 18.10.2023 in Essen
Erlernen Sie zielbezogene Ansätze zum erfolgreicheren Entwickeln und Konstruieren! Strukturierte E+K-Prozesse schaffen optimale Voraussetzungen für die Umsetzung von Ideen in Produkte.
Online Teilnahme möglich
FMEA Grundkurs

FMEA Grundkurs

Sie lernen im FMEA-Basisseminar mit konkreten Übungen und Formblättern Produkt- und Prozessfehler systematisch zu vermeiden. Sie erfahren Normen und Standards, die FMEA-Ablauf und -Vorgehensweise und lernen, Risiken und Fehlerauswirkung...
Online Teilnahme möglich
Pumpensysteme planen und verbessern - Betriebskosten sparen

Pumpensysteme planen und verbessern -...

Seminar zum besseren Planen von Pumpensystemen und zum Optimieren bereits vorhandener Anlagen mit praktischer Vorführung der Drossel- und Drehzahlregelung an einer Kreiselpumpe
Vom Forschungsingenieur zum Projektentwickler

Vom Forschungsingenieur zum Projektentwickler

„Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ (Albert Einstein)
Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 1

Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 1

15.11.2022 bis 15.11.2022 in Essen
Teil 1 bezieht sich auf die (strömungs-)technische Auslegung des Gesamtsystems: Grundlagen und wesentliche technische Eigenschaften der Systemelemente Rohrleitungen und deren Einbauten (Fittinge), Armaturen und Pumpen werden erläutert.
Online Teilnahme möglich
Schweißgerechtes Konstruieren

Schweißgerechtes Konstruieren

06.02.2023 bis 07.02.2023 in Essen
Schweißgerechtes Konstruieren - mit Berücksichtigung der neuen Kranbaunorm. Schweißtechnische Grundlagen, Berechnung von Schweißverbindungen, Gestaltungsgrundlagen, Berechenbarkeit von Konstruktionen, normgerechte Darstellung.
Sensorlose Regelung von Synchronmotoren: Anfahren, Betrieb, Stillstand

Sensorlose Regelung von Synchronmotoren:...

23.03.2023 bis 23.03.2023 in hdt+ digitaler Campus
Im Seminar erhalten Sie einen kompakten und praxisnahen Überblick zur sensorlosen Regelung elektrischer Antriebe für Permanentmagnet-Synchronmaschinen und Synchron-Reluktanzmaschinen.
Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

06.12.2022 bis 07.12.2022 in Essen
Kompakter Einstieg in die Ziele und Methoden der funktionalen Sicherheit nach EN 61508, EN 61511. Erläuterung wichtiger Methoden zur SIL-Ermittlung und -Bewertung. Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig die Anwendersicht in der...
Cost Engineering

Cost Engineering

12.06.2023 bis 13.06.2023 in Essen
Kostenschätzung in frühen Projektphasen bei Prozessentwicklung, Planung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen. Stochastische und deterministische Methoden, Kennzahlen und Sensitivitätsanalyse.
Lastenhefte schreiben und gestalten

Lastenhefte schreiben und gestalten

Sie lernen die Bedeutung, den Wert und die Stellung von Lastenheften im Produktentwicklungsprozess zu beurteilen. Sie können die Hindernisse auf dem Weg zu exzellenten Lastenheften erkennen und Lastenhefte optimal strukturieren.
Online Teilnahme möglich
Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisungen für Druckgeräteanlagen nach BetrSichV erstellen

Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisungen...

Die rechtliche Stellung und zentrale Bedeutung von Betriebssanweisung und Gefährdungsbeurteilung für einen rechtskonformen und sicheren Betrieb von Anlagen wird erläutert sowie Inhalt und Methodik zum Erstellen von Betriebsanweisungen.
Online Teilnahme möglich
Kostenbewusstes Konstruieren

Kostenbewusstes Konstruieren

16.03.2023 bis 17.03.2023 in Essen
Kenntnisse und Hilfsmittel zur kostenbewussten Gestaltung technischer Produkte, Auswahl der richtigen Toleranzen, Leitregeln und Praxisbeispiele stehen im Mittelpunkt dieses 2-tägigen Seminars.
Online Teilnahme möglich
Crashkurs Projektmanagement: Projekte richtig organisieren, strukturieren und kontrollieren

Crashkurs Projektmanagement: Projekte richtig...

24.10.2022 bis 25.10.2022 in Essen
Mit welchen Methoden lassen sich komplexe und zeitkritische Projekte klar strukturieren und durchschaubar planen? Dank frühzeitiger Kontrolle und übersichtlicher Dokumentation können Planabweichungen rechtzeitig erkannt werden.
Bauteilauslegung im Maschinenbau

Bauteilauslegung im Maschinenbau

In diesem Seminar erfahren Sie Grundwissen zur Bauteilauslegung: Grundlagen der Mechanik, Festigkeitsrechnung und Lasteinwirkung. Es werden Lösungswege für die Praxis vorgestellt.
Zuletzt angesehen