Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten (und Grenzen) des 3D-Drucks in der betrieblichen Praxis kennen

NEU
3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

Information

Diese Veranstaltung ist leider aktuell nicht buchbar. Wir geben Ihnen Antworten auf Ihre Fragen, rufen Sie uns einfach an. Veranstaltungsnummer: VA22-00653
Betrachtet wird die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung, beginnend mit den... mehr

3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen

Betrachtet wird die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung, beginnend mit den Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks, der Einsatzplanung, der Konstruktion, der Fertigung und der notwendigen Nachbereitung. Dieses Wissen liefert die Grundlage zur Bewertung des Potentials von additiven Fertigungsverfahren im eigenen (betrieblichen) Kontext. Neben dem grundlegenden Wissen über gängige Technologien und Werkstoffe helfen dabei insbesondere anschauliche Praxisbeispiele. 

Es wird eine praktische Einführung in die Konstruktion von (einfachen) 3D-Modellen geben. In Teams werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Komponenten eines Produkts konstruieren und selbstständig drucken. Dabei lernen sie den Umgang mit ausgewählten Fertigungsverfahren und müssen sich den konstruktiven und technischen Herausforderungen stellen.

Weitere Themen die behandelt werden sind die Arbeitssicherheit und der Umweltschutz, sowie aktuelle Trends und (zukünftige) Entwicklungen der additiven Fertigung.

 

Zum Thema

Additive Fertigung, auch als 3D-Druck bezeichnet, rückt immer weiter in den Fokus der industriellen Anwendung und bietet insbesondere Potenzial für die mittelständische Industrie. 

Dieses Potenzial reicht vom Prototypenbau bis zur Fertigung von Endprodukten. Dabei geht es nicht ausschließlich um eine Ersatztechnologie für ein bestehendes Fertigungsverfahren im Produktionsprozess. Ein möglicher Einsatz additiver Fertigungsverfahren kann auf das Produkt selbst Einfluss nehmen: Individualisierung bzw. Anpassung an verschiedene Bedarfe sind denkbar und eröffnen die Chance auf neue Märkte.

Obgleich das Interesse groß ist, besteht häufig Ungewissheit, was mit diesen Verfahren möglich ist und wie sich diese in den Unternehmenskontext bzw. (existierende) Fertigungsprozesse integrieren lassen. Um aber das Potential des 3D-Drucks voll ausschöpfen zu können, ist es wichtig, dass sich Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen. 

 

Programm

Seminar Tag 1, 08:30 bis 18:00 Uhr

  • Tag 1

    08:30 Begrüßung & Vorstellung

    08:45 Vortrag: Grundlagen der Additive Fertigung

    10:00 Pause

    10:30 Vortrag: Demonstration und Diskussion von Praxisbeispielen

    12:00 Pause

    13:00 Tutorial: Konstruktion für den 3D-Druck

    14:00 Tutorial: Drucken

    15:00 Pause

    15:30 Workshop

    17:00 Lessons Learned & abschließender Vortrag



Seminar Tag 2, 08:30 bis 18:00 Uhr

  • Tag 2

    Workshop: Vertiefende Praxis zur additiven Fertigung



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

  • Überblick zur Entwicklung der additiven Fertigung
  • Kennenlernen gängiger 3D-Druckverfahren
  • Kennenlernen der Vor- und Nachteile (und Besonderheiten) der Verfahren um die Wirtschaftlichkeit einschätzen zu können.
  • Prozessverständnis für das Thema 3D-Druck
  • Praktische Kenntnisse zu ausgewählten Verfahren
  • 3D-Druck praktisch erfahren („etwas selber konstruieren und drucken“)

 

Teilnehmerkreis

  • Geschäftsführer aller Branchen, leitende Mitarbeiter, sowie an interessierte Berater
  • Ingenieurinnen und Ingenieure, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Entwickler, Fertigungstechniker
  • Angestellte aus allen Bereichen der Industrie, die sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen

 

Weiterführende Links zu "3D-Druck: Warum drucken wir das nicht einfach? Mit praktischen Übungen"

Dank der ständig zunehmenden Druckgeschwindigkeiten und gegenüber den Anfängen deutlich verbesserten Ausgangsmaterialien lässt die additive Fertigung Losgröße eins zum Preis von Massenprodukten Wirklichkeit werden und beschert uns unter anderem vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbare medizinische Wunder. Schicht für Schicht wird der 3D-Druck so immer unverzichtbarer.
Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dr. Uwe Schröer
+49 201 1803-388

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Maß-, Form- und Lagetolerierung für Konstruktion, Messtechnik und Fertigung (GPS)

Maß-, Form- und Lagetolerierung für...

25.10.2022 bis 26.10.2022 in Essen
Mit diesem Seminar erlangen Sie mehr Sicherheit im Umgang mit den aktuellen Normen der geometrischen Produktspezifikationen.
Instandhaltung als Bestandteil von TPM (Total Productive Maintenance)  

Instandhaltung als Bestandteil von TPM (Total...

Agieren ist besser als Reagieren.  Die geplante Instandhaltung ist eine der tragenden Säulen von TPM. Durch die Kenntnis von Schadensmechanismen und die Bewertung von Ausfallwahrscheinlichkeiten können Anlagenstillstände effektiv...
Online Teilnahme möglich
Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement

Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement

20.06.2022 bis 21.06.2022 in Essen
Im Seminar werden die wesentlichen Erfolgsfaktoren sowie Potenziale durch Predictive Maintenance vermittelt. Auf Basis einer speziell für die risikoorientierte Kostenoptimierung entwickelten Methode erfolgt die Anwendung in einem...
Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME

Toleranzmanagement: Maß-, Form- und...

27.09.2022 bis 29.09.2022 in hdt+ digitaler Campus
Im Seminar werden die Tolerierungssysteme ISO und ASME erläutert. Zeichnungen, die in USA und in ISO-Ländern angewendet werden sollen, sollten den ISO-Normen wie auch der amerikanischen Norm ASME Y14.5 entsprechen.
Online Teilnahme möglich
Werkstoffkunde leicht gemacht

Werkstoffkunde leicht gemacht

22.11.2022 bis 22.11.2022 in Essen
Einsteigerseminar Werkstoffkunde Stahl, Edelstahl, Edelstahl rostfrei, Aluminium, Kupfer und Titan für Kaufleute aus Einkauf und Vertrieb und Techniker aus Konstruktion, Verarbeitung und Betrieb: Materialeigenschaften, Anwendung,...
Normgerechte Konstruktionszeichnungen für die moderne Fertigung

Normgerechte Konstruktionszeichnungen für die...

13.06.2023 bis 14.06.2023 in Essen
Vermittlung der notwendigen Grundlagen zur Anwendung des aktuellen nationalen und internationalen ISO-GPS-Normungsstandes. Beherrschung der neuen Toleranzregeln. 
Zeichnungserstellung für die moderne Fertigung

Zeichnungserstellung für die moderne Fertigung

06.12.2022 bis 07.12.2022 in hdt+ digitaler Campus
Know-how zur normgerechten und eindeutigen Darstellung aller geforderten Eigenschaften eines Produktes in einer Zeichnung, nach den fertigungs- und prüftechnischen Belangen unter Berücksichtigung der Vielfalt neuer DIN-, EN- und...
Form- und Lagetolerierung (Geometrische Produktspezifikationen GPS)

Form- und Lagetolerierung (Geometrische...

08.12.2022 bis 09.12.2022 in hdt+ digitaler Campus
Im Seminar werden Profil- und Positionstoleranzen, Hüllbedingung, Maximum- bzw. Minimum-Material-Bedingungen und korrekte Form- und Lagetoleranzen erläutert. Es wird vermittelt, wie Schäden und Terminverzögerungen vermieden werden. 
Online Teilnahme möglich
Die neue Betriebssicherheitsverordnung und ihre Umsetzung für die betriebliche Praxis

Die neue Betriebssicherheitsverordnung und ihre...

23.06.2022 bis 23.06.2022 in Essen
Wesentliche Änderungen der BetrSichV und mögliche Auswirkungen auf den Betrieb: Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen, überwachungsbedürftige Anlagen, Explosionsschutzdokument, Dokumentation und TRBS.
Online Teilnahme möglich
Grundlagen der Hydraulik in Rohrleitungen und Hydraulikapparaten

Grundlagen der Hydraulik in Rohrleitungen und...

27.10.2022 bis 27.10.2022 in Essen
Basiswissen und Know-how-Auffrischung für Betreiber und Instandhalter von Anlagen der industriellen Strömungstechnik sowie von Hydrauliksystemen z.B. für Hubbühnen und Krane.
Normgerechte Konstruktionszeichnungen

Normgerechte Konstruktionszeichnungen

27.09.2022 bis 28.09.2022 in Essen
Sie erlernen das ISO/GPS-System vor dem Hintergrund der Erstellung richtiger Fertigungsunterlagen und üben besondere Regeln an Praxisbeispielen.
Zuletzt angesehen