Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hybrid-Seminar

Kalkulation von Angeboten und Nachträgen im Bauwesen

richtig erstellen, interpretieren und angemessen handeln im Rahmen von Verhandlungen

Online Teilnahme möglich
Kalkulation von Angeboten und Nachträgen im Bauwesen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

750,00 € *
690,00 € *
750,00 € **
690,00 € **
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
** mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen
Veranstaltungsnr.: VA23-00220

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

Ihre gewählte Veranstaltung:

20.11.2023 (09:00) 20.11.2023 (17:00)

Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelgebühr:
750,00 € *
Gesamtgebühren: 750,00 € *
Insbesondere bei öffentlichen Auftraggebern ergibt sich die Notwendigkeit der Prüfung der... mehr

Kalkulation von Angeboten und Nachträgen im Bauwesen

Insbesondere bei öffentlichen Auftraggebern ergibt sich die Notwendigkeit der Prüfung der Wirtschaftlichkeit von Angeboten aus dem haushaltsrechtlichen Gebot einer wirtschaftlichen und sparsamen Verwendung der Mittel. Für den privatwirtschaftlichen Auftraggeber wird das haushaltsrechtliche Gebot durch Renditevorgaben, beispielsweise für das Anlagevermögen, ersetzt.

Zum Thema

Architekten und Ingenieure sind verpflichtet, im Rahmen der Leistungsphase 7 der HOAI, Angebote und Nachträge auf ihre Wirtschaftlichkeit hin zu überprüfen. Insbesondere die Neufassung der HOAI (HOAI 2013) beinhaltet diesbezüglich einen erweiterten Leistungskatalog. Dieser Pflicht wird in der Praxis regelmäßig jedoch nicht oder nicht hinreichend nachgekommen, was erhebliche Haftungsrisiken zur Folge haben kann. Die Ursachen der Pflichtverletzungen sind vielfältig; letztlich mangelt es häufig an hinreichenden Kenntnissen, die Wirtschaftlichkeit von Angeboten, Nebenangeboten, Alternativen und Nachträgen bautechnisch, bauverfahrenstechnisch, baubetrieblich und rechtlich methodisch richtig zu prüfen.


Programm

Hybrid-Seminar, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Kalkulation
    • Einführung in die Kalkulation
    • Einführung in die Thematik und Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsberechnung
    • Beispiele
      • Hoch- und Tiefbau
      • Kostenunterschiede, die sich nicht im Angebotspreis darstellen – Preispolitik und Vergütungsstrategien des Bieters
        • Preisgleitklauseln
        • Baustelleneinrichtungspreis überhöht
        • Frühere Teilleistungen teurer als spätere
        • Preisnachlaß erst bei Schlußzahlung fällig
        • Vorauszahlungen
        • Änderungen der Ausführungsfristen
        • Weitere Beispiele der Preispolitik des Bieters
      • Wirtschaftlichkeitsrisiken aus Spekulationsangeboten
      • Ermittlung der Rendite von Investitionen im Bauwesen
    • Sonderfälle


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

Die Zielsetzung dieses Seminars liegt darin, die Methoden und Verfahren von Wirtschaftlichkeitsberechnungen im Bauwesen darzulegen und an einer Vielzahl praktischer Beispiele aus Vergabe-, Vertrags-, Änderungs- und Nachtragsmanagement darzustellen.

Die Teilnehmer werden nach Abschluss des Seminars in der Lage sein

  • Baukalkulationen prüfen und beurteilen zu können,
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen,
  • Kostenunterschiede, die sich nicht im Angebotspreis niederschlagen, zu identifizieren (Mischkalkulation),
  • Wirtschaftlichkeitsrisiken aus Spekulationsangeboten zu erkennen.


Architekten, Fachplaner, Projektleiter, Projektsteuerer, Projektmitarbeiter, Führungskräfte, Sacharbeiter des Gebäude- und Immobilienmanagements öffentlicher wie privatwirtschaftlicher Bauherren

Weiterführende Links zu "Kalkulation von Angeboten und Nachträgen im Bauwesen"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.pol. Thomas Wedemeier

Bauingenieurstudium, Studium der Wirtschaftswissenschaften,1990 Dr.-Ing.,1994 Dr. rer. pol., von 1991-97 Tätigkeiten für HOCHTIEF AG, in einer Unternehmensberatung, als Oberingenieur, Universität Hannover,1995 Gründung der Dr. Wedemeier Engineering GmbH, seit 1999 PMB-Projektmanagement- und Beratungsgesellschaft m.b.H, Schwerpunkt PM Anlagenbau von Entwicklung bis zur Inbetriebnahme, seit 1997 Professor, FB Bauingenieurwesen, FH Hildesheim/Holzminden

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 201 1803-239

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
NEU
Update: Die neue HOAI 2021 und ihre wesentlichen Neuerungen

Update: Die neue HOAI 2021 und ihre...

10.11.2022 bis 10.11.2022 in Essen
Das Seminar stellt die Neuregelungen und Chancen der HOAI 2021 vor und vergleicht diese mit der bisherigen Fassung der HOAI. Darüber hinaus wird diskutiert, was für Verträge mit einem Vertragsschluss vor dem 01.01.2021 gilt.
Online Teilnahme möglich
HOAI für Fortgeschrittene

HOAI für Fortgeschrittene

22.06.2022 bis 22.06.2022 in Essen
HOAI-Seminar für Auftraggeber und Auftragnehmer: Was kann man wie begründen, um einen höheren Honoraranspruch im Rahmen der Schlussrechnung geltend zu machen? Wie kann man nachträgliche Honorarerhöhungen zurückweisen bzw. abwehren?
Online Teilnahme möglich
HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen

HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und...

21.06.2022 bis 21.06.2022 in Essen
Praxistaugliche und verständliche Vermittlung des Preisrechts der HOAI, Erläuterung  der Grundfragen zur Vergütungsermittlung für die tägliche Praxis anhand von Fallbeispielen, die HOAI gilt als besonders komplexe und schwierige...
Zuletzt angesehen