Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Wasserstoff und Brennstoffzelle

Nur Energiespeicher und Kraftstoff oder mehr?

DWV-Mitglieder erhalten den HDT-Mitgliederpreis.
Online Teilnahme möglich
NEU
Wasserstoff und Brennstoffzelle
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.090,00 € *
990,00 € *
981,00 € *
891,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: VA22-00692

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

22.06.2021 – 23.06.2021

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: 15:15 Uhr

Haus der Technik - Essen
Hollestr. 1
45127 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.090,00 € *
Gesamtpreis: 1.090,00 € *
  • VA22-00692
Wichtiger Hinweis: Aktuell ist das Seminar als Hybrid-Event geplant. Teilnehmer und... mehr

Wasserstoff und Brennstoffzelle

Wichtiger Hinweis:

Aktuell ist das Seminar als Hybrid-Event geplant. Teilnehmer und Referenten können vor Ort in Essen oder aber am Bildschirm dabei sein. Je nach Coronasituation wird dann kurzfristig entschieden, was geht. Bei einer reinen Online-Veranstaltung wird der Differenzbetrag erstattet. Uns hilft es sehr, wenn Sie sich anmelden.

Die Begrenztheit fossiler Energieträger und deren immer deutlicher werdende  schädliche Auswirkungen auf Klima (Klimaerwärmung) und Umwelt lassen keine andere Lösung als den Einsatz erneuerbarer Energien zu.

Die Fluktuation des Angebotes der Erneuerbaren Energien erfordert jedoch einen speicherbaren Sekundärenergieträger, der auch in allen technologischen Einzelschritten – Erzeugung, Transport und Verteilung sowie Verstromung – vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bietet. Der Wasserstoff bietet diese Möglichkeiten und insbesondere mit der Brennstoffzelle ergeben sich dabei hohe Wirkungsgrade sowie die Möglichkeit der zentralen und dezentralen Wärme-Kraft-Kopplung. 

Auch in der mobilen Anwendung in Fahrzeugen / Elektrofahrzeugen wird der Wasserstoff zur Erlangung größerer Reichweiten erforderlich sein und ist folglich für viele Fahrzeugarten (LKW, Transporter, Busse, Bahnen im Nahverkehr) unerlässlich.

Im Seminar werden die Themen Wasserstoff als Energiespeicher, Wasserstoff als Treibstoff sowie Wasserstoff als Sekundärenergieträger ausführlich behandelt. 

 

Zum Thema

Die Zukunft der Energieversorgung  liegt in den erneuerbaren Primär-Energien (Windenergie, Solarenergie). Deren Angebot ist jedoch stark fluktuierend und reicht allein nicht zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit (Dunkeflaute). 

Wasserstoff wird als speicherbarer Sekundärenergieträger sowohl bei der Verstetigung der Primäerenergien als auch als Kraftstoff in Fahrzeugen eine wesentliche Rolle spielen. Darüber hinaus wird Wasserstoff in vielen weiteren Anwendungen anhand der Brennstoffzelle hocheffizient Energie bereitstellen. 

Diese und weitere Themen werden im Seminar behandelt. 

 

Programm

1. Tag, 17. Mai 2022
 
10:00 Begrüßung und Einführung
Bernd Hömberg, Haus der Technik e.V. und Dr. Johannes Töpler, Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (DWV)
 
10:15 Wasserstoff und seine Bedeutung in einem Erneuerbaren Energiesystem
Dr. Johannes Töpler, DWV
 
11:30 Elektrolyse – aktueller Stand und Perspektiven
Dr. Bernd Pitschak, Hydrogenics GmbH, Gladbeck
 
12:10 Wasserstoff: Spezielle Eigenschaften und Sicherheit
Dr. Johannes Töpler, DWV
 
12:40 Gemeinsames Mittagessen
 
13:40 H2-Speicher I
Dr. Johannes Töpler, DWV
 
14:25 Brennstoffzellen
Dr.-Ing. Peter Beckhaus, Zentrum für Brennstoffzellentechnik GmbH (ZBT), Duisburg
 
15:10 Kaffeepause
 
15:30 H2-Speicher II
Dr. Johannes Töpler, DWV
 
16:10 Stationäre Anwendung / Hausenergie-Versorgung
Alexander Dauensteiner, Viessmann Werke Allendorf GmbH
 
16:55 Mobile Anwendung – Einführung
Dr. Johannes Töpler, DWV

17:40 Ende des ersten Veranstaltungstages
 

2. Tag, 18. Mai 2022
 
08:30 Begrüßung / Fragen zum ersten Tag
Dr. Johannes Töpler, DWV

08:45 Pyrolytische Verfahren zur H2-Erzeugung
Dipl.-Ing. (FH) Dirk Gerlach VDI, Modis GmbH, Leipzig

09:30 Wasserstoff als Schlüssel für die emissionsarme Stahlherstellung in branchenübergreifenden Netzwerken
Dr. Markus Oles, Thyssenkrupp AG, Essen
 
10:15 Kaffeepause
 
10:40 Kosten von Versorgungsinfrastrukturen für Batterie und Brennstoffzellen-PKW
Dr. Thomas Grube, Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
 
11:25 Forschung & Entwicklung und Marktaktivierung – Bundesförderung für die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
Tilman Wilhelm, NOW GmbH, Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Berlin
 
12:10 Gemeinsames Mittagessen
 
13:00 Wasserstoff im Erdgasnetz – Wie kann ein Übergang gestaltet werden?
Marco Henel, DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig
 
13:40 DVGW Regelwerk als Basis für den „H2 Nukleus"
Dennis Hoeveler, Nowega GmbH, Münster 

14:20 Hydrogen Society – können das nur die Japaner?
Ina Stevens, EBISUblue, Kassel

15:00 Abschlussdiskussion

15:15 Ende der Veranstaltung

 

Zielsetzung

Das Seminar / die Veranstaltung behandelt die energiestrategischen Aspekte des Wasserstoffs eingehend auf Basis neuester Studien (z. B. H2-Mobility) und stellt die Perspektiven und Rahmenbedingungen seiner Anwendung vor. Der Seminarteilnehmer erhält zudem einen Überblick zu neuesten Entwicklungen, technischen Schwierigkeiten und Hemmnissen sowie Sicherheitsaspekten des Wasserstoffs.

 

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Ingenieure in Entwicklung und Anwendung neuer Energietechnologien, sowie Manager, die sich einen Überblick über die Möglichkeiten und Perspektiven des Wasserstoffs und der Brennstoffzellen-Technologie verschaffen möchten. Als Zielgruppe sind folglich

 

Techniker, Ingenieure, Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Manager, Business Development Manager usw. angesprochen.

Weiterführende Links zu "Wasserstoff und Brennstoffzelle"

Referenten

Dr.-Ing. Peter Beckhaus

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik ZBT GmbH, Duisburg

Alexander Dauensteiner

Viessmann Werke Allendorf GmbH

Dr.-Ing. Thomas Grube

Forschungszentrum Jülich

Dipl.-Ing. (FH) Marco Henel

DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig

Dennis Hoeveler

Nowega GmbH, Münster

Dr. Markus Oles

Thyssenkrupp AG, Essen

Dr. Bernd Pitschak

Hydrogenics GmbH, Gladbeck

Ina Stevens

EBISUblue, Kassel

Dr. Johannes Töpler

1967-1972 Physikstudium an der Technischen Hochschule Aachen

1972-1977 Wissenschaftl. Mitarbeiter am Forschungszentrum Jülich, Promotion zum Dr.rer.nat.; Arbeitsgebiet: Festkörperphysik

1977-2006 Forschungstätigkeit in der Daimler-Benz-/DaimlerChrysler-Forschung,  Arbeitsgebiet: Wasserstoff, Brennstoffzelle, Regenerative Energien

1988-2015 Lehrbeauftragter für „Regenerative Energien“ an der Hochschule  Esslingen

2000-2010 Mit-Herausgeber der Zeitschrift „Fuel Cells – from Fundamentals to Systems“ 

2002-2020 Mitglied des Vorstandes des DWV (Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (2003-2014 Vorsitzender)

2007-2014 Mitglied des Vorstandes des Europäischen Wasserstoffverbandes EHA

2020-heute Mitglied des Präsidiums des DWV

Dipl.-Ing. (FH) Dirk Gerlach VDI

Modis GmbH, Leipzig 

Tilman Wilhelm

NOW GmbH, Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Berlin

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner
Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Elektrifizierung und Hybridisierung von Fahrzeug-Antriebssträngen

Elektrifizierung und Hybridisierung von...

22.11.2021 bis 23.11.2021 in Essen
Das Seminar gibt einen Überblick zur Elektrifizierung und Hybridisierung des Antriebsstrangs sowie zur Elektrifizierung von Nebenaggregaten und die damit einhergehenden Auswirkungen und Veränderungen von Fahrzeugkomponenten.
Explosionsschutz in den USA

Explosionsschutz in den USA

03.11.2021 bis 04.11.2021 in Regensburg
Alle wichtigen Aspekte des klassischen Explosionsschutzes in den USA inklusive aller Zündschutzarten werden im Vergleich mit denen des IEC behandelt. Der Standpunkt ist, Hersteller eines Gerätes zu sein, der dieses in den USA vertreiben...
Online Teilnahme möglich
Risikomanagement bei der Instandhaltung von Eisenbahnfahrzeugen gemäß ECM-VO 2019/779/EU

Risikomanagement bei der Instandhaltung von...

22.11.2021 bis 23.11.2021 in München
Das Seminar zeigt, wie die vom vierten Eisenbahnpaket geforderte Organisation der Instandhaltung von Eisenbahnfahrzeugen, unter Berücksichtigung technischer und -betrieblicher Anliegen, umgesetzt werden kann.
Online Teilnahme möglich
Basiswissen Batterien für Automotive Anwendungen

Basiswissen Batterien für Automotive Anwendungen

19.10.2021 bis 19.10.2021 in München
Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten Batteriesysteme, ihre Funktionsart und ihre Anwendungen.
Zuletzt angesehen