Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Schaltberechtigung - Jahresunterweisung für elektrische Anlagen

Fachkundenachweis zum Erhalt der Schaltberechtigung für befähigte Personen nach Betriebssicherheits-Verordnung (TRBS)

Schaltberechtigung - Jahresunterweisung für elektrische Anlagen
Jetzt buchen
Folgende Inhalte werden behandelt: Neue rechtliche Grundlagen zur Schaltberechtigung (TRBS,... mehr

Schaltberechtigung - Jahresunterweisung für elektrische Anlagen

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Neue rechtliche Grundlagen zur Schaltberechtigung (TRBS, DGUV V1, DGUV V3, DGUV Informationen, VDE 0100, 0101, 0105, 0132) 
  • Schaltsprache
  • Unfallursachen, Unfallbeispiele
  • sicheres Schalten
  • Netzsysteme
  • Auswahl der Schaltgeräte
  • Schaltaufgaben
  • Schutzeinrichtungen
  • Erdungsschutz
  • Selektivität von den Unterverteilungen zur Hauptverteilung
  • Störlichtbogenschutzmaßnahmen
  • Leitfaden bei Schalthandlungen
    • Schaltbeispiele 
    • Besonderheiten eines einfachen Abganges mit drei Schaltgeräten
    • Transformatoren (einzeln, parallel, Kurzschlussspannung, Kurzschlussstrom) 
    • Übergabestation (Schalthandlungen bei der Inbetriebnahme und im Betrieb), 
    • Doppelsammelschiene (Schalthandlungen auf gleichem Potenzial), 
    • Erweiterung einer Mittelspannungssammelschiene 
  • Planungen von Schaltaufgaben mit anschließenden Diskussionen 

  

Zum Thema

Hoch- und Mittelspannungsanlagen stellen für die dort arbeitende Elektrofachkraft ein hohes Gefahrenpotential dar. Insbesondere bei Arbeiten an oder in der Nähe dieser Starkstromanlagen kann es zu schweren Unfällen kommen. Um diese Gefährdungen zu verhindern, sind Unternehmer und die verantwortlichen Mitarbeiter verpflichtet, für die Durchführung dieser Arbeiten qualifizierte Mitarbeiter auszuwählen und sie als Elektrofachkräfte auszubilden und zu bestellen (befähigte Personen nach der Betriebssicherheitsverordnung). Die Ausführung von Schalthandlungen erfordert deshalb im Sinne der anerkannten Regeln der Technik eine Schaltberechtigung für die ausführende Elektrofachkraft. Diese wird nach ausreichender Qualifizierung in schriftlicher Form durch den Verantwortlichen für die elektrischen Netze und Anlagen erteilt. Die Schaltberechtigung ist in regelmäßigen Abständen zu erneuern. Dazu eignet sich dieses Seminar. 

 

USP

  • Schaltübungen
  • Bescheinigung für den Vorgesetzen
  • Trainingsprogramm

 

Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr

Grund der Unterweisung, Neuerungen in Gesetzen, Normen, DGUV´en, ... 

Sensibilisierung: Unfallursachen, Unfallbeispiele und Filme aus der Elektrotechnik

Voraussetzungen für das Schalten

  • Personal, Qualifikation, Schaltsprache 
  • Besonderheiten bei Schaltanlagen und Schaltgeräten
  • Selektivität von Netzen
  • Sternpunktbehandlung
  • Erdschlussschutz, Kurzschlussschutz und Störlichtbogenschutz
  • Leitfaden für Schalthandlungen

 

Schaltbeispiele erklärt

  • Schalten von drei Schaltgeräten in einem Leitungsabgang
  • Schalten von Transformatoren (Einzeln/Parallel, Inbetriebnahme und im Betrieb)
  • Schalten eines Fünfzelligen-Schaltfeldes (Inbetriebnahme und im Betrieb)
  • Schalten von Doppelsammelschienen 

 

Tag 2, 08:00 - 16:00 Uhr

Berechnung von Nennstrom, Kurzschlussstrom und Stoßkurzschlussstrom 

  • Diskussion der persönlichen Schutzausrüstungen
  • Gruppeneinteilungen für die Planung von Schalthandlungen
  • Station für Reinigungszwecke aus einem Verbund "Freischalten"
  • Schalten im Stadtnetz
  • Schalten im Industrienetz
  • Teilnehmer stellen Ihre Lösungen vor mit anschließender Diskussion
  • Abschlussgespräch

 

Zielsetzung

Das Seminar dient der Wiederauffrischung der Schaltberechtigung (Jahresunterweisung). Das fachgerechte Ausführen von Schalthandlungen wird geübt. Grundlage ist dabei die DIN VDE 0105 für den Betrieb von elektrischen Anlagen >1000V. Der Besuch des Seminars versetzt den Mitarbeiter in die Lage, weiterhin "Schaltberechtigung" zu behalten.  

 

Teilnehmerkreis

Die Jahresunterweisung dient dem Erhalt der Schaltbefähigung für Teilnehmer mit gültiger Schaltberechtigung.

Schaltberechtigte die aufgrund weniger Schalthandlungen eine Auffrischung ihrer Kenntnisse benötigen, Elektrofachkräfte, Elektroingenieure, Bachelor of electrical Engineering, Master of power Engineering, Elektrotechniker, Elektromeister, Betriebselektriker, Elektromonteure in Betrieben, Verwaltungen und Handwerksunternehmen.

 

Weiterführende Links zu "Schaltberechtigung - Jahresunterweisung für elektrische Anlagen"

Referenten

Dipl.-Ing. Peter Löffelholz

Ingenieurbüro G. Schuchardt GmbH, Lauffen am Neckar

Herr Löffelholz hat jahrelange Berufserfahrung als Elektroingenieur in der Stahlindustrie. Schaltberechtigungsseminare und das „Arbeiten unter Spannung“ machte er zu seinem Schwerpunkt und gibt seit über 22 Jahren sein Wissen als Trainer weiter. Seit 2001 ist Herr Löffelholz als Sicherheitsingenieur im überbetrieblichen Sicherheitsdienst tätig und seit 2014 VdS Sachverständiger im Kompetenzfeld Brandschutz zum Prüfen elektrischer Anlagen. Er war Referent im Berufsförderungswerk des Zentralverbandes SHK und ist seit 2015  Gesellschafter und Geschäftsführer der G. Schuchardt GmbH. Jährliche nachweisbare Weiterbildungen runden sein Profil ab.

Hinweise

Teilnehmer sollten Elektrofachkraft im Sinne von DGUV Vorschrift 3 und VDE 0105-100 sein. 

Dieses Seminar ist ein Pflichtseminar für alle Elektrofachkräfte, die in Mittel- und Hochspannungsanlagen (> 1 kV) Schalthandlungen und Arbeiten durchführen müssen. 

Bitte beachten Sie auch die weiteren Seminarangebote zur Schaltberechtigung:

www.hdt.de/Schaltberechtigung

 

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Uhrzeit:

Beginn 09:00 Uhr

Konditionen

995,00 € *
965,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
Veranstaltungsnummer: H010098060
H010098060

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen