Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Arbeiten unter Spannung (AuS) bis 1 kV

Spezialausbildung mit Erwerb des Befähigungsnachweises mit AuS-Pass nach DGUV-103-011, DGUV-R, VDE 0105-100

Arbeiten unter Spannung (AuS) bis 1 kV
Jetzt buchen
Inhalt THEORIE Gefahren des elektrischen Stroms Einwirkungen auf den menschlichen... mehr

Arbeiten unter Spannung (AuS) bis 1 kV

Inhalt

THEORIE

  • Gefahren des elektrischen Stroms
    • Einwirkungen auf den menschlichen Körper 
    • BG-Unfälle
    • Unfallstatistiken
  • Begrifflichkeiten
    • Elektrofachkraft
    • Arbeitsverantwortlicher
    • Anlagenverantwortlicher
    • Elektrotechnisch unterwiesene Person
  • Störlichtbögen
    • Unfälle
    • Entstehung
  • Regelwerke für Arbeiten unter Spannung
    • DGUV Vorschrift 3
    • DGUV Regel 103-011
    • VDE 0105-100
  • Arbeiten in der Elektrotechnik
    • Gefahrenzone 
    • Verhalten
  • Erste Hilfe
    • Durchführung
    • Wiederholungsintervalle der Ausbildung
  • Persönliche Schutzausrüstung PSA
    • Anforderungen
    • Bestandteile
  • Arbeiten unter Spannung / Werkzeuge
    • Normen
    • Verhalten
  • Gefährdungsbeurteilung / Arbeitsanweisung
    • Unternehmerpflichten
    • organisatorische, technische und persönliche Maßnahmen

Es folgt eine theoretische Prüfung.

Nach bestehen der theoretischen Prüfung ist man berechtigt, an dem praktischen Teil der Ausbildung teilzunehmen.

PRAXIS

  • Gefährdungsbeurteilung anhand eines Beispiels anwenden
    • Situationsbedingte Aufgabenstellung
  • anhand der Gefährdungsbeurteilung eine Arbeitsanweisung schreiben
    • Gruppenarbeiten
  • praktische Arbeiten an einem Verteilerschrank
    • praxisnahe Übung an einem Drehstrom-Verteiler

Es folgt eine praktische Prüfung.

Nach Bestehen der praktischen Prüfung erhält der Teilnehmer den AuS-Pass (bestätigt die erfolgreiche Teilnahme an der Spezialausbildung AuS) und ein Teilnehmerzertifikat der PRO-El GmbH.

Zum Thema

Aufgrund der heutigen Kosten- und Zeitsituation ist es oftmals unerlässlich, Arbeiten unter Spannung zu verrichten. Arbeiten in spannungslosem Zustand haben meist Produktionsstillstände oder kostenintensive Planungen zur Folge. Um dem entgegenzusetzen, werden wichtige Arbeiten unter Spannung durchgeführt.  

Außerdem wird in der VDE 0105-100 6.3.c der praktische Teil in Segmente für folgende Tätigkeiten gegliedert, wonach die praktische Ausbildung abgenommen wird: 

  • Austausch von LS-, RCD- und RCBO-Schaltern
  • Austausch von Schützen, Motorschutzschaltern
  • Austausch von NH-Trennern und SLS-Schaltern
  • Austausch von Schraubsicherungenselementen
  • Wechseln, An- und Abklemmen von Zählern
  • Zähler sperren/entsperren/tauschen
  • Befähigungsnachweis mit AuS
  • mit praktischer Prüfung

Zielsetzung

Erneuerung und Erhalt des AuS-Passes und eine Bescheinigung zur bestandenen AuS-Spezialausbildung.

Teilnehmerkreis

Elektrofachkräfte, Elektromeister, Elektrotechniker, Elektroingenieure, Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten aus Industrie und Handwerk.

Weiterführende Links zu "Arbeiten unter Spannung (AuS) bis 1 kV"

Referenten

Sebastian Onnenberg

PRO-EL GmbH, Meschede 

Hinweise

Eine PSA (persönliche Schutzausrüstung) ist für den 2. Tag (praktische Ausbildung) von jedem Teilnehmer mitzubringen. Sollte keine vorhanden sein, bitte uns (b.hoemberg@hdt.de) vorher informieren.

Bitte bringen Sie ebenfalls ein Passbild für den AuS-Pass mit.

Ist die Prüfung erfolgreich bestanden, kann der Unternehmer den Mitarbeiter zur Elektrofachkraft mit Spezialkenntnissen (EFK-SK) bestellen. Der Mitarbeiter ist dann berechtigt, Arbeiten unter Spannung selbstständig durchzuführen.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Arbeiten unter Spannung nach DGUV-Regel nach 103-011 sind die Qualifikation zur Elektrofachkraft mit mindestens zweijähriger Berufserfahrtung im Unternehmen, ein Mindestalter von 18 Jahren, die gesundheitliche Eignung und eine Erste-Hilfe-Ausbildung mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW).

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Information

Diese Veranstaltung wurde storniert
H010105848

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Weiterbildung im Explosionsschutz

Weiterbildung im Explosionsschutz

19.08.2019 bis 19.08.2019 in Timmendorfer Strand
Weiterbildung im Explosionsschutz für befähigte Personen gemäß Anhang 2, Abschnitt 3 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), sowie für Planungsingenieure, Leiter der Instandhaltung, Brandschutzbeauftragte und Sicherheitsfachkräfte
Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik - VEFK

Anlagenverantwortlicher in der Elektrotechnik -...

08.10.2019 bis 09.10.2019 in Berlin
Umsetzung der Anlagenverantwortung in der Elektrotechnik an geeignete natürliche Personen und Organisation der Vertretung im Schichtdienst nach DIN VDE 0105-100 und TRBS
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten St. Goar

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten St. Goar

04.07.2019 bis 05.07.2019 in St. Goar
Fortbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) in St. Goar (16 Unterrichtseinheiten)  

Zuletzt angesehen