Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen

Vom Prüfstand zu den Real Driving Emissions (RDE)

Online Teilnahme möglich
Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.480,00 € *
1.380,00 € *
1.332,00 € *
1.242,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H090101631

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

26.10.2021 – 27.10.2021

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Haus der Technik - Essen
Hollestr. 1
45127 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.480,00 € *
Gesamtpreis: 1.480,00 € *
  • H090101631
Inhalt EG-Direktiven und Verordnungen / ECE-Richtlinien Euro 6 (PKW) und Euro VI (LKW)... mehr

Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen

Inhalt

  • EG-Direktiven und Verordnungen / ECE-Richtlinien
  • Euro 6 (PKW) und Euro VI (LKW)
  • Kraftstoffverbrauch und CO2
  • Prüfkraftstoffe
  • Fahrkurven (Fahrzyklen)
  • Abgasentnahmesystem / Analysatoren
  • CVS-Verfahren / CVS-Proben
  • Transiente Teilstromverdünnung / Rohgasentnahme
  • Kalibrier- und Betriebsgase
  • Emissionsberechnung
  • Bestimmung der Partikelanzahl (PMP)
  • CoP; Conformity of Production
  • ISC; In Service Conformity
  • OBD; On-Board Diagnose
  • NOx-Control
  • PEMS; Portable Emission Measurement System
  • Abgasnachbehandlungstechnologien
  • WLTP - Worldwide Harmonized Light Duty Text Procedure
  • Zukünftige Trends aus Genf und Brüssel

Zum Thema

Entwickler in der Automobilindustrie werden durch die stetig steigenden Vorgaben des Gesetzgebers herausgefordert. Mit der aktuellen Einführung der RDE-Anforderungen wird der Applikationsaufwand um ein Vielfaches erhöht. Abgasemissionsgrenzwerte müssen nicht mehr nur auf dem Prüfstand, sondern auch unter Realbedingungen auf der Sraße eingehalten werden. Dies gilt sowohl für PKW als auch für Nutzfahrzeuge.

Die für die jeweiligen Fahrzeugkategorien unterschiedlichen Prüfverfahren werden im Rahmen dieses neuen Intensivseminars eingehend erläutert und diskutiert. Auf das Messergebnis einflussnehmende Randbedingungen und Parameter finden besondere Berücksichtigung.

Programm

1. Tag, 09:00 - 17:00 Uhr
2. Tag, 09:00 - 17:00 Uhr

  • Einleitung / Grundlagen
  • Richtlinien und GrenzwertsituationTypprüfverfahren
  • Richtlinien 2005/55/EG, 2005/78/EG, 2006/51/EG, 2006/81/EG, 2008/74/EG (Euro IV, V), etc.
  • Verordnungen 595/2009, 582/2011, 64/2012, etc. / 2017/2400 (HDV CO2)
  • ECE R.49.06 series
  • GTR No. 4 (WHDC), GTR No. 5 (WWH-OBD), GTR No. 10 (OCE)

 

Zielsetzung

Der Seminarteilnehmer bekommt einen kompakten Überblick zur europäischen Abgasgesetzgebung für PKW  sowie für Motoren zum Einbau in Nutzfahrzeugen. Der Schwerpunkt liegt hier bei den anzuwendenden Prüfverfahren und den gesetzlich vorgeschriebenen Prüfstandsausrüstungen. Die zum Erreichen der jeweiligen Grenzwertstufen heranzuziehenden Abgasnachbehandlungen werden ebenfalls kurz behandelt. Besonderes Augenmerk wird gelegt auf die Messung von RDE mit PEMS.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker aus der Automobil- und Zulieferindustrie sowie von Ingenieurdienstleistern, die sich mit der Materie vertraut machen bzw. ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

Weiterführende Links zu "Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen"

Referenten

Stephan Nentwig

TÜV NORD Mobilität, IFM Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität, Essen

Stephan Nentwig ist als Homologationsingenieur tätig und Teamleiter im Bereich Powertrain/Emissions – Engine Dyno am Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität von TÜV NORD Mobilität in Essen. Stephan Nentwig besitzt einen Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH) der Fahrzeugtechnik und arbeitet seit 15 Jahren für TÜV NORD. 

Fachlich beschäftigt sich Stephan Nentwig mit der Homologation und Typprüfung von Kraftfahrzeugen und mobilen Maschinen und Geräten hinsichtlich Abgasemissionen, Kraftstoffverbrauch und Motorleistung auf Motorprüfständen. Der Bereich der Kraftfahrzeuge erstreckt sich über sämtliche Nutzfahrzeuge; der Bereich der mobilen Maschinen und Geräte über Baumaschinen, land- und forstwirtschaftliche Anwendungen, bis hin zu Motoren zum Antrieb von Lokomotiven und Binnenschiffen. Die Grundlage dieser Prüfungen sind nationale und internationale Regelwerke wie EG-/ECE Richtlinien und Verordnungen, TRIAS Japan, U.S. CFR Title 40 etc. Darüber hinaus ist Stephan Nentwig als Berater auf EG-Arbeitsgruppenebene aktiv

Dipl.-Ing. Helge Schmidt

TÜV NORD Mobilität, IFM Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität, Essen

Helge Schmidt ist seit 1992 im Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität der TÜV NORD MOBILITÄT (TNM) in Essen beschäftigt. Er hat zahlreiche nationale und internationale Forschungsprojekte im Hinblick auf Abgasemissionen und Kraftstoffverbrauch geleitet. In verschiedenen Arbeitsgruppen beteiligt er sich an der Weiterentwicklung der Vorschriften und (z. B. WLTP und RDE). Seit 2012 leitet er das Fachgebiet Antrieb / Emissionen Pkw / Krafträder am Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität der TNM.

 

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

NEU
Digitale Zusammenarbeit und Organisation im Home-Office

Digitale Zusammenarbeit und Organisation im...

Rund um das Thema virtuelle Zusammenarbeit und Organisation im Home-Office werden in einer interaktiven und praxisorientierten Art und Weise Inhalte zur Selbstorganisation, Produktivität und erfolgreicher Teamarbeit im virtuellen Raum...
Controlling richtig verstehen und in der täglichen Arbeit nutzen können

Controlling richtig verstehen und in der...

23.02.2022 bis 24.02.2022 in hdt+ digital campus
Ist das Controlling notwendiges Übel oder motivierende Chance? Was kann ich durch Controlling lernen? Wie funktioniert eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Controlling und den Fachabteilungen? In diesem Seminar erhalten Sie alle...
Tipp
Das System Bahn - ein fachübergreifender Überblick für Quereinsteiger

Das System Bahn - ein fachübergreifender...

Eine praxisnahe Einführung in die historische Entwicklung, Rechtsgrundlagen und Organisationsstruktur, Infrastruktur und Technik, Strecken- und Fahrzeugausrüstung, Stellwerkstechnik, Leitsysteme, Kommunikationstechnik, Oberleitungen und...
Einführung in den Bahnbetrieb

Einführung in den Bahnbetrieb

06.10.2021 bis 07.10.2021 in Berlin
Sie erhalten einen umfangreichen Einblick zum Thema Bahnbetrieb in dem die wesentlichen und entscheidenden betrieblichen Zusammenhänge vermittelt werden. 
Online Teilnahme möglich
Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik (LST) für Eisenbahnsysteme

Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik...

07.10.2021 bis 08.10.2021 in Berlin
Sie erfahren die technologischen Grundlagen und Grundsätze der Sicherungstechnik und die damit verbundenen technischen Lösungen. 
Zuletzt angesehen