Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Geschweißte Stahlbauten nach EC3 und EN 1090-2 – Bemessung und Ausführung

mit Praxisbeispielen

Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Information

Zu dieser Veranstaltung liegt aktuell noch kein neuer Termin vor. Gern merken wir Sie vor und beantworten auch Ihre Fragen. Rufen Sie uns einfach an. Veranstaltungsnummer: H020115620
Besondere Beachtung erfordert bereits bei der Bemessung die richtige Auswahl des Werkstoffes, z.... mehr

Geschweißte Stahlbauten nach EC3 und EN 1090-2 – Bemessung und Ausführung

Besondere Beachtung erfordert bereits bei der Bemessung die richtige Auswahl des Werkstoffes, z. B. sind vom Tragwerksplaner die ausführungsrelevanten Zähigkeitseigenschaften und die Eigenschaften in Dickenrichtung nach DIN EN 1993-1-10 zu ermitteln. Die Tragfähigkeit einer geschweißten Verbindung kann nach DIN EN 1993-1-8 über zwei Methoden ermittelt werden, dem aus DIN 18800-1 bekannten „vereinfachten Verfahren“ und dem in dieser Form in DIN 18800-1 nicht behandelten „Richtungsverfahren“.
Nach der europäischen Bauproduktenverordnung ist für geschweißte Bauteile aus Stahl eine CE-Kennzeichnung nach DIN EN 1090-1 erforderlich, die Hersteller benötigen hierfür eine Zertifizierung
In diesem Seminar wird die Ausführung geschweißter Stahlbauten nach EN 1090-2 vorgestellt und es wird auf ausführungsrelevante Themen des Eurocode 3 (EN 1993) eingegangen. Unter anderem werden die Neuerungen der Ausgabe 2018 der EN 1090-2 behandelt.

Zum Thema

Dieses Seminar vermittelt die Qualitätsanforderungen für die Ausführung von Stahlbauten, die in DIN EN 1090-2 über Ausführungsklassen (Execution Classes EXC) festgelegt sind. Diese Ausführungsklassen sind vor der Ausführung durch den Tragwerksplaner nach DIN EN 1993-1-1 zu bestimmen. In Abhängigkeit der EXC ergeben sich dann beispielsweise die Anforderungen an die Qualifizierungsmethoden für Schweißanweisungen (WPS/WPQR), an das Personal (Schweißaufsicht, Schweißer) und an die nachträglichen zerstörungsfreien Prüfungen (PT, MT, UT, RT).

Zielsetzung

Dieses Seminar vermittelt praxisorientiert die Bemessungsmethoden nach DIN EN 1993-1-8 mit vielen anschaulichen Beispielen.

Teilnehmerkreis

Tragwerksplaner, Konstrukteure, Schweißaufsichtspersonen, Hersteller, Projektplaner, Bauüberwacher, Mitarbeiter der Qualitätssicherung und des Einkaufs

USP

  • Praxis für Tragwerksplaner
  • Neuerungen EN 1090-2
  • mit Fallbeispielen

Programm

1. Tag, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Ausführungsklassen EXC nach EN 1090-2 und EN 1993-1-1
  • Schweißanweisungen WPS mit Qualifizierung WPQR gemäß EN 1090-2
  • Personalnachweise (Schweißer/Schweißaufsicht) nach EN 1090-2
  • Umfang der zerstörungsfreien Prüfung nach EN 1090-2
  • CE-Kennzeichnung nach EN 1090-1
  • Werkstoffe gemäß EN 1993-1-1, EN 1993-2 und EN 1090-2
  • Nachweisformate geschweißter Verbindungen nach EN 1993-1-8
  • Nachweis der Sprödbruchsicherheit nach EN 1993-1-10
  • Nachweis der Eignung in Dickenrichtung nach EN 1993-1-10
  • Einführung in die beiden Bemessungsmethoden für Schweißverbindungen nach DIN EN 1993-1-8

 

Weiterführende Links zu "Geschweißte Stahlbauten nach EC3 und EN 1090-2 – Bemessung und Ausführung"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Michael Volz

Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Hochschule Offenburg

Berufliche Tätigkeit:

Seit 01/2012
Professur an der Hochschule Offenburg
Haupttätigkeiten: Lehre und Forschung
Forschung: Geschweißte Stahlkonstruktionen

Seit 2008
Eigenes Ingenieurbüro
Haupttätigkeiten: Tragsicherheitsuntersuchungen, Bautechnische Prüfung (Schweißtechnik), Bauüberwachung, Inspektion, Prüfung, Schulung, Vortragstätigkeit, Gutachten (insbesondere zu Fertigung und Sicherheit von Stahlbaukonstruktionen)

12/1998 – 12/2011
Versuchsanstalt Stahl, Holz und Steine, Karlsruher Institut für Technologie KIT
Themengebiete der Arbeiten:

Stahl- und Aluminiumtragwerke allgemein
Verbindungen des Stahlbaus, insbesondere Sprödbruchsicherheit und Tragfähigkeit von Schweißkonstruktionen
Ausführung von Stahl- und Verbundbauten
Werkstoffe für den Stahl- und Leichtmetallbau
Bauen im Bestand / Sanierung von Metallbauten
Haupttätigkeiten: Abteilungs- und Projektleitung, Leitung der anerkannten Stelle und PÜZ-Überwachungsstellenleiter, Bauteil- und Werkstoffprüfung, Bauüberwachung, Produkt- und System-Zertifizierung, Begutachtung, Forschung, Lehre

Wissenschaftliche Ausbildung:
01/2009
Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität Karlsruhe. Thema der Dissertation:
„Die Rissentstehung in statisch beanspruchten Stahlkonstruktionen unter Berücksichtigung von Schweißeigenspannungen.“
11/1998
Abschluss zum Dipl.-Ing. an der Universität Karlsruhe, Studiengang Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau

Sonderqualifikationen:
Internationaler Schweißfachingenieur IWE
Prüfer für das Eisenbahnwesen im Eisenbahnbrückenbau und Konstruktiven Ingenieurbau, Tätigkeitsbereich Schweißtechnik
Fachgutachter der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstellen im Metallbau
Leitauditor DVS-Zert für QM-Systme und Produktzertifizierungen nach ISO 9001, ISO 3834, EN 1090
Mitwirkung in Gremien und Ausschüssen:

Sachverständigenausschuss Metallbau sowie Metallbau und Verbundbau des DIBt
Normenausschuss NA 005-08-14 AA Stahlbauten, Herstellung (SpA CEN/TC 135, ISO/TC 167),deutscher Delegierter in CEN/TC 135 WG2 EN 1090-2 und CEN/TC 135 WG15 EN 1090-1
Koordinierungssauschuss für Metallbauten
Bis 2012: Deutscher Sprecher der Sector Group SG17 „Structural Metallic Products“ (Group of Notified Bodies)
DAkkS Sektorkommittee Bauwesen
AGA5 des DVS e.V. „Schweißen im Bauwesen“
Vorstand „Technik, Wissenschaft, Forschung“ im DVS-BV Karlsruhe

Schließen

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 201 1803-239

Ähnliche Schulungen

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

Festigkeitsverhalten und fügetechnische...

Erlernen Sie das fügegerechte Konstruieren und das beanspruchungsgerechte Gestalten von geschweißten Konstruktionen, die moderne schweißtechnische Fertigung sowie Auslegung von Schweißverbindungen und Berechnung.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Aluminiumkonstruktionen im Bauwesen nach DIN EN 1999 (Eurocode 9)

Aluminiumkonstruktionen im Bauwesen nach DIN EN...

Tragwerksplaner erfahren Besonderheiten von Aluminium bei Entwurf und Berechnung nach DIN EN 1999 (EC9) und diskutieren Fragestellungen an Beispielen von Leichtbaukonstruktionen, z. B. Fassadenkonstruktionen, Fußgängerbrücken,...
Tipp
Einführung in die FKM-Richtlinie für den Festigkeitsnachweis von Maschinenbauteilen

Einführung in die FKM-Richtlinie für den...

14.03.2023 bis 15.03.2023 in Essen
Im Entwicklungsprozess von Bauteilen ist der Festigkeitsnachweis einer der wichtigsten Aufgaben. Er stellt sicher, dass Bauteile unter äußeren Belastungen mechanisch nicht versagen.
Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung

Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten...

08.02.2023 bis 09.02.2023 in Berlin
Sie erlernen die schweißtechnische Verarbeitung moderner Stahlwerkstoffe, Rissphänomene und deren Ursachen sowie die Ursachen der Heißrissbildung und einen Überblick über die verschiedenen Prüfmethoden.
AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

29.03.2023 bis 30.03.2023 in Essen
Die Berechnung von Behältern und Flanschverbindungen wird unter Einhaltung der AD-2000-Regeln im Modul 2 vorgestellt, um die Forderungen der Verordnung an Hersteller und Betreiber zu erfüllen.
AD 2000 Regelwerk – Überblick und Werkstoffe

AD 2000 Regelwerk – Überblick und Werkstoffe

27.03.2023 bis 28.03.2023 in Essen
Das Seminar erläutert die Vorgehensweise bei der Berechnung von Druckgeräten. Bei der Einhaltung der AD 2000 können die Hersteller und die Betreiber davon ausgehen, dass alle aus der Verordnung resultierenden Forderungen erfüllt sind.
Kranbahnträger nach DIN EN 1993 (EC3) - Entwurf, Berechnung und Nachweis

Kranbahnträger nach DIN EN 1993 (EC3) -...

30.11.2023 bis 30.11.2023 in Essen
Das Seminar vermittelt Kranbahnträger zu entwerfen, berechnen und nach Eurocode nachzuweisen sowie den normgerechten Umgang mit komplexen Stabilitätsfällen, dynamischen Einwirkungen und hohen Anforderungen an die...
Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

Festigkeitsverhalten und fügetechnische...

06.02.2023 bis 07.02.2023 in Berlin
Erlernen Sie das fügegerechte Konstruieren und das beanspruchungsgerechte Gestalten von geschweißten Konstruktionen, die moderne schweißtechnische Fertigung sowie Auslegung von Schweißverbindungen und Berechnung.
Zuletzt angesehen