Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der Fachkunde

Veranstaltung zu der nach EU Chemikalienrecht (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 - REACH) geforderten Qualifikation für die Ersteller

Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der Fachkunde
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.390,00 € *
1.320,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Die Fortbildung behandelt die Änderungen im Sicherheitsdatenblatt durch REACH und CLP,... mehr

Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der Fachkunde

Die Fortbildung behandelt die Änderungen im Sicherheitsdatenblatt durch REACH und CLP, Chemikalienrecht für Inverkehrbringer, Einstufung und Kennzeichnung gemäß CLP-Verordnung. Bezüglich Rechtsfragen werden Aktualisierung, Aufbewahrungspflicht, Haftungsfragen und Delegation der SDB-Pflichten erarbeitet. Neuerungen im Transportrecht (ADR/RID) schließen den ersten Tag ab.
Zur Recherche von Stoffdaten bieten sich die Datenbanken ECHA, ESIS, GESTIS an. Das SDB dient Anwendern als Informationsquelle für den Umweltschutz mit Bezug zu, u. a. Seveso-III-RL, Verordnung EG 850/2004, TA Luft, 31, BlmSchV, KrWG. Das SDB hat hohe Bedeutung für Maßnahmen der Ersten Hilfe, relevant sind Notfallinformationsdienste im In- und Ausland. Die Produktinformation dient als Beratungsgrundlage der Giftinformationszentren.
Der Schlussbeitrag bietet Ausblick zu nationalen Regelungen und Entwicklungen u. a. zu GefStoffV, TRGS 510, elektronischem Austausch in der Lieferkette und zum BMWi Verbundprojekt SDBtransfer. Anschließend bietet eine zusammenfassenden Diskussion Raum für offene Fragen. 

Zum Thema

Das Sicherheitsdatenblatt (SDB) begleitet eine Chemikalie entlang der gesamten Lieferkette vom Hersteller bis zum betrieblichen Verwender. Der Lieferant ist dafür verantwortlich, das Sicherheitsdatenblatt entlang der Lieferkette weiterzugeben.
Das Sicherheitsdatenblatt enthält sicherheitsbezogene Angaben über Stoffe und Gemische. Diese Angaben helfen dem Anwender, an den Arbeitsplätzen die notwendigen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz, für die Arbeits- und Transportsicherheit und den Umweltschutz zu ergreifen.
Die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern ist ausschließlich von fachkundigen Personen durchzuführen. Wer Hersteller bzw. Lieferant ist, sollte daher sicherstellen, dass fachkundige Personen geschult wurden und dass zusätzlich zur Basisqualifikation sichergestellt ist, dass die Aktualität des Wissens der fachkundigen Personen durch regelmäßige Fortbildung gewahrt bleibt.

 

Programm

Seminar Tag 1, 10:00 bis 17:30 Uhr

  • Begrüßung und Einführung

    Dipl.-Geogr. Norbert Kluger


  • Änderungen im Sicherheitsdatenblatt durch REACH und CLP
    • Aufgabe und Bedeutung des Sicherheitsdatenblattes
    • Verordnung (EG) Nr. 453/2010; Anforderungen des
    • Anhang II der REACH-VO
    • Zeitrahmen des Inkrafttretens
    • Informationen in der Lieferkette

    Dipl.-Geogr. Norbert Kluger


  • Chemikalienrecht für Inverkehrbringer
    • Aktuelle Entwicklungen unter REACH und CLP
    • Auswirkungen auf nationale Vorschriften

    Dipl.-Chem. Bernd Simmchen


  • Einstufung und Kennzeichnung gemäß CLP-Verordnung
    • Systematik der neuen Einstufung
    • Bedeutung der Legaleinstufung
    • Einstufungskriterien der einzelnen Gefahrenklassen
    • Besonderheiten der Einstufung von Gemischen
    • Anforderungen an Kennzeichnung und Verpackung gemäß CLP

    Dipl.-Chem. Bernd Simmchen


  • Rechtsfragen zum Sicherheitsdatenblatt
    • Zeitpunkt und Form der Übermittlung
    • Lieferung des SDB auf Verlangen
    • Aktualisierung
    • Aufbewahrungspflichten
    • Haftungsfragen
    • Delegation der SDB-Pflichten an Dritte

    Dr. Markus Wintterle


  • Angaben zur Ersten Hilfe und Notfallinformationsdiensten
    • Aufgabe und Bedeutung der Notrufnummer
    • Produktinformationen als Beratungsgrundlage der Giftinformationszentren
    • Produktmeldung an das BfR
    • Umsetzung von Artikel 45 der CLP-Verordnung
    • Notrufnummern bei Lieferung ins Ausland
    • Beschreibung der Maßnahmen zur Ersten Hilfe

    Kathrin Begemann



Seminar Tag 2, 09:00 bis 16:15 Uhr

  • Recherche von Stoffdaten und deren Bewertung
    • Datenbanken der ECHA: Registered Substances
    • Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis; GESTIS – Datenbanken der DGUV

    Dr. Anita Hillmer


  • Neuerungen im Transportrecht (ADR/RID)
    • Internationale Gefahrgutgremien und Regelwerke
    • ADR/RID Übergangsvorschriften
    • Neue Einträge
    • Begrenzte Mengen
    • Freigestellte Mengen
    • Beispiele für Klassifizierungen

    Joachim Boenisch


  • Nationale Regelungen und Entwicklungen
    • Novelle der Gefahrstoffverordnung
    • Entwicklung im Technischen Regelwerk zu Gefahrstoffen
    • TRGS 220 „Sicherheitsdatenblatt“
    • Branchenlösungen
    • Elektronischen Austausch in der Lieferkette

    Dipl.-Geogr. Norbert Kluger


  • Maßnahmen zur Brandbekämpfung und bei unbeabsichtigter Freisetzung
    • Löschmittel
    • Gefährliche Verbrennungsprodukte
    • Hinweise zur Brandbekämpfung
    • Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen
    • Einsatz absorbierender Stoffe
    • Angaben und Datenquellen für Abschnitt 5 und Abschnitt 6

    Dr. Torsten Wolf


  • Lagerung von Gefahrstoffen
    • Lagerung in ortsbeweglichen und stationären Behälter
    • Zusammenlagerungsverbote
    • Lagerklassen
    • Rechtliche Anforderung
    • TRGS 510 und TRGS 509
    • Angaben im Sicherheitsdatenblatt

    Dr. Torsten Wolf


  • Abschlussdiskussion


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

Das zweitägige Seminar dient der Auffrischung bereits vorhandenen Wissens und soll über den aktuellen Stand der Entwicklung rund um das Thema Sicherheitsdatenblatt informieren. Die Teilnehmer erlangen mit dieser Fortbildung die nach dem EU Chemikalienrecht (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 REACH) geforderte Auffrischung der Qualifikation für die Ersteller von Sicherheitsdatenblättern.

 

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Herstellern chemischer Produkte (insbesondere Gemische), Vertreibern oder Importeuren, die mit der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern beauftragt sind; Sicherheitsbeauftragte, Behördenvertreter oder Institutionen, die mit der Prüfung/Erstellung von Sicherheitsdatenblättern beauftragt sind.

 

Weiterführende Links zu "Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der Fachkunde"

Referenten

Kathrin Begemann

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin

Joachim Boenisch

ESKA-Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg

Dr. Anita Hillmer

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger

Dipl.-Chem. Bernd Simmchen

Dr. Markus Wintterle

Insquare Rechtsanwälte Partnerschaft Jonescheit Kritter Pauli Wintterle mbB, Mannheim

Universität Mannheim 1991 – 1996 (Referendarexamen 1996), Referendariat am OLG Karlsruhe und in Zürich (Assessorexamen 2002), wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung der Universität Mannheim (Prof. Dr. Jochen Taupitz) 1996 – 2001, Promotionsstipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt 1998 – 1999, Rechtsanwalt seit 2002, Partner einer namhaften überregionalen Wirtschaftskanzlei 2007-2020, Gründungspartner Insquare Rechtsanwälte mbB seit 2021

Dr. Torsten Wolf

Bezirksregierung Düsseldorf, Standort Essen

Hinweise

Bitte beachten Sie auch das vom HDT ebenfalls angebotene Basisseminar zum Erwerb der Fachkunde Sicherheitsdatenblatt.

Zu Ihrem Schutz führen wir unsere Präsenzveranstaltungen aktuell ausschließlich nach der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet;Antigen-Schnelltest 24h / PCR-Test 48h) durch.

Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 201 1803-251

Ähnliche Schulungen

Online Teilnahme möglich
REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde für den REACH-Beauftragten

REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde...

Seminar zum Erlernen der Grundzüge der REACH-Verordnung sowie der Aufgaben, Rechte und Pflichten eines REACH-Beauftragten
Online Teilnahme möglich
REACH-eSDB: Erweiterte Sicherheitsdatenblätter nutzen zur sicheren Verwendung

REACH-eSDB: Erweiterte Sicherheitsdatenblätter...

Ein Betrieb muss innerhalb eines Jahres nach Eingang des eSDB die Bedingungen der sicheren Verwendung einhalten oder ein Scaling nachweisen. Kann er beides nicht, muss er einen Stoffsicherheitsbericht erstellen oder auf die Chemikalie...
Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung...

Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen müssen nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen...

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung...

16.08.2022 bis 18.08.2022 in Hamburg
Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen müssen nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen...
Online Teilnahme möglich
Sicherheitsdatenblatt Aufbauseminar für Down-Stream-User (nachgeschaltete Anwender)

Sicherheitsdatenblatt Aufbauseminar für...

Fortbildungsseminar für (s)fachkundige Personen zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern zur Auffrischung und Aktualisierung der Kenntnisse.
GHS/CLP Basisseminar

GHS/CLP Basisseminar

26.07.2022 bis 27.07.2022 in Cuxhaven
Erwerb der Qualifikation zum selbständigen Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische für Hersteller, Händler und Verwender chemischer Produkte - mit vielen Übungen und Abschlusstest zur Selbstkontrolle
Online Teilnahme möglich
REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde für den REACH-Beauftragten

REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde...

29.11.2022 bis 30.11.2022 in Essen
Seminar zum Erlernen der Grundzüge der REACH-Verordnung sowie der Aufgaben, Rechte und Pflichten eines REACH-Beauftragten
GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

13.09.2022 bis 15.09.2022 in Wolfsburg
GHS/CLP-Aufbauseminar unterstützt den Praxistransfer zur erfolgreichen Einstufung und Kennzeichnung insbesondere von Gemischen durch hohen Übungsanteil
Arbeitsmethodik Toxikologie

Arbeitsmethodik Toxikologie

05.12.2022 bis 06.12.2022 in Essen
Als Verantwortliche im Gebiet der Produktsicherheit erlernen Sie Grundlagen und Methoden zur Ermittlung der akuten systemischen und lokalen Toxizität sowie zur Mutagenität und Sensibilisierung.
Toxikologie und Ökotoxikologie

Toxikologie und Ökotoxikologie

19.09.2022 bis 20.09.2022 in Essen
Aufbauseminar Toxikologie und Ökotoxikologie. Vertiefung toxikologischen Wissens. Zielorgantoxität, Kanzerogenität, Mutagenität, Reproduktionstoxizität, Endokrine Disruptoren. Testmethoden zur Ökotoxizität. Risikobewertung....
Zuletzt angesehen