Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hybrid-Tagung

Essener Gefahrstofftage

12. Tagung

Tipp
Online Teilnahme möglich
Essener Gefahrstofftage
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

950,00 € *
890,00 € *
950,00 € **
890,00 € **
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
** mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen
Veranstaltungsnr.: VA22-01221

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

Ihre gewählte Veranstaltung:

18.10.2022 (09:00) 19.10.2022 (16:00)

Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelgebühr:
950,00 € *
Gesamtgebühren: 950,00 € *
Als Informations- und Weiterbildungsmaßnahme haben sich die Essener Gefahrstofftage über die... mehr

Essener Gefahrstofftage

Als Informations- und Weiterbildungsmaßnahme haben sich die Essener Gefahrstofftage über die Jahre in den Fachkreisen etabliert. Die Veranstaltung spricht Führungspersonal und "Macher" aus den Unternehmen an. Aus unterschiedlichen Betrachtungsweisen werden verschiedene aktuelle Themen des Gefahrstoffwesens praxisnah und hilfreich vermittelt. Die CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen) ist dabei immer ein aktuelles Thema, ebenso wie die Gefährdungsbeurteilung nach der GefStoffV (Gefahrstoffverordnung) oder auch allgemeine Schutzmaßnahmen gegen Gefahren bei der Herstellung und Lagerung von Chemikalien und Gefahrstoffen.

Alles getreu nach dem Motto: "Aus der Praxis - für die Praxis". Am Ende der Vorträge haben die Tagungsteilnehmer die Chance, ihre noch offenen Fragen an die Referenten zu stellen. Untermalt wird die Tagung von Ausstellern aus der Industrie, von Herstellern und Dienstleistern, die verschiedene Produkte im direkten Zusammenhang mit Gefahrstoffen vorstellen.

 

Zum Thema

Bereits zum zwölften Mal werden die Essener Gefahrstofftage im Haus der Technik in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten durchgeführt.

Das Ziel der Essener Gefahrstofftage liegt darin, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffwesens umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Dafür sind in auch diesem Jahr 12 Praxisvorträge und ein Experimentalvortrag vorgesehen. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte und Lösungsansätze im Gefahrstoffwesen präsentieren können. Die Vorträge sind mit anschließender Kurzdiskussion geplant und werden Ihnen praxisnahe und nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung auch in Ihrem Betrieb geben.

Als Tagungsleitung führt Sie Prof. Dr. Herbert Bender durch die Veranstaltung. 

Programm

Hybrid-Tagung Tag 1, 09:00 bis 19:00 Uhr

  • Begrüßung

    Erläuterung zum Ablauf, Kurzvorstellung Aussteller

    Prof. Dr. Herbert Bender
    Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim


  • Einführung in die Thematik

    Prof. Dr. Herbert Bender
    Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim


  • Das Sicherheitsdatenblatt - Ihr praktischer Nutzen

    Ralph Klein
    TransnetBW GmbH, Stuttgart


  • Maßnahmen der Feuerwehr bei Chemieunfällen

    Dipl.-Chem. Mario König
    Feuerwehr und Katastrophenschutz Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz Stadt Mannheim


  • Empfehlungen für den Gefahrstoffbeauftragten – juristisch beleuchtet

    Dr. Markus Wintterle
    Insquare Rechtsanwälte PartnerschaftJonescheit Kritter Pauli Wintterle mbB, Mannheim


  • Gefahrstoffe aus Sicht des Brand- und Explosionsschutzes – (Experimentalvortrag)

    Frank Scharf
    Besus Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf, Gränna/Schweden


  • Branchenlösung – Asbest beim Bauen im Bestand

    Dipl.-Geogr. Norbert Kluger
    GISBAU - Gefahrstoff-Informationssystem der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Frankfurt am Main


  • Anlagensicherheit in der chemischen Industrie

    Dr. Joachim Sommer
    BG RCI Heidelberg


  • Neuerungen im Gefahrgutrecht

    Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Jörg Holzhäuser
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz


  • Podiumsdiskussion

  • Umtrunk

    Das Haus der Technik lädt Sie einem Umtrunk mit Essen ein.

    Nutzen Sie die Gelegenheit zu interessanten Fachgesprächen mit den Referenten, Ausstellern und Tagungsteilnehmern in angenehmem Ambiente und lassen Sie den informativen Tag entspannend ausklingen



Hybrid-Tagung Tag 2, 09:00 bis 16:00 Uhr

  • Begrüßung, aktuelle Fragestunde

    Prof. Dr. Herbert Bender
    Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim


  • Neuerungen im Gefahrstoffrecht

    Prof. Dr. Herbert Bender
    Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim


  • Die neue Gefahrstoffverordnung: Stand der Beratungen

    Dr. Mirjam Merz
    Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Berlin


  • Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit - aktueller Stand

    Dr. Volker J. Soballa
    Evonik Industries AG, Essen


  • Die Zentrale Expositionsdatenbank (ZED)

    Unterstützung für Unternehmen bei der Erfüllung der Verpflichtungen rund um das Expositionsverzeichnis

    Dr. Susanne Zöllner
    IFA - Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Sankt Augustin


  • Der GDA Gefahrstoff-Check – auf jede Frage eine Antwort

    Stefan Gabriel
    IFA - Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin


  • Die Maskenstudie des IPA

    Univ.-Prof. Dr. Thomas Brüning
    IPA - Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Bochum

    Eike-Maximilian Marek, M. Sc.
    IPA - Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Bochum,


  • Zusammenfassung, Verabschiedung

    Prof. Dr. Herbert Bender
    Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

  • Aktuelles Wissen im Gefahrstoffwesen praxisnah dargestellt
  • Neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert
  • Hilfestellungen für die Umsetzung im betrieblichen Gefahrstoffmanagement
  • Bekannte Referenten – topaktuelle Themen
  • Informationen über Hersteller und Dienstleister
  • Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen

Teilnehmerkreis

  • Zuständige Personen im Gefahrstoffwesen
  • Unternehmer, Technische Betriebsleiter
  • Betriebliche Fach- und Führungskräfte
  • EHS-Verantwortliche
  • Gefahrstoffbeauftragte
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte
  • Brandschutzbeauftragte
  • Explosionsschutzbeauftragte
  • Betriebsärzte / Arbeitsmediziner
  • Betriebs- oder Personalräte
  • Aufsichtspersonen (TAB) der Berufsgenossenschaften
  • Gewerbeaufsichtsbeamte
  • Technische Überwachungsinstitutionen, Prüfstellen
  • Alle, die daran Interesse haben, Ihre Gefahrstoffe noch besser zu handhaben.

Weiterführende Links zu "Essener Gefahrstofftage"

Referenten

Prof. Dr. Herbert Bender

Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

  • öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • 2015 Verleihung des Bundesverdienstordens am Bande
  • Studium Chemieingenieurwesen an TU Karlsruhe, Chemie Diplom Uni Kaiserslautern und GH Duisburg
  • 1981 bis 2014: BASF SE Ludwigshafen, Leiter der Einheit Gefahrstoffmanagement
  • seit 2015 Fachreferent beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • langjähriges Mitglied des Ausschusses für Gefahrstoffe (AGS)
  • Mitglied des Ausschusses für Betriebssicherheit (ABS) des BMAS
  • Honorarprofessor Universität Heidelberg
  • Autor zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen zur sicheren Verwendung von Gefahrstoffen

Univ.-Prof. Dr. Thomas Brüning

IPA - Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Bochum

Stefan Gabriel

IFA - Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin

Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Jörg Holzhäuser

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
Vertreter des Landes im Bund-Länder-Fachausschuss Beförderung gefährlicher Güter

Aufgabengebiete: Mitarbeiter in verschiedenen Aufgabengebieten der Deutschen Bundesbahn in Frankfurt und Mainz Mitarbeiter in der Gefahrgutabteilung der Deutschen Bundesbahn (DB) in der Zentralstelle Absatz in  Mainz seit 1988. Seit September 1993 Mitarbeiter im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und  Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz Fachaufsicht für den gesamten Bereich der Gefahrgutbeförderungsvorschrift und Mitarbeiter in weiteren Aufgabengebiet wie Verkehrssicherheit und Ladungssicherung, Berufskraftfahrer

  • Vertreter des Landes im Gefahrgutverkehrsbeirat und Arbeitsgruppen des Ausschusses Gefahrgutbeförderung
  • Mitglied und Leitung verschiedener Arbeitskreise beim Bundesministerium für Digitales und Verkehr
  • Referent und Mitarbeit bei der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
  • Leiter verschiedener Gefahrgutgesprächskreise mit Wirtschaft und Behörden in Rheinland-Pfalz
  • Verfasser von Fachbeiträgen zum Thema Gefahrgut in allen relevanten Fachzeitschriften
  • Autor und Mitautor von verschiedener Fachliteratur zum Thema Gefahrgut im Ecomed-Verlag
  • Mitherausgeber des „HOMMEL“
  • Seit 1996 Referent und Moderator der Münchner Gefahrguttage
  • Mitglied und Gründer des Gefahrgutforums Rhein-Mosel bei der IHK Koblenz und des Forums Gefahrgut in Pfalz
  • Organisator der Deutschen Gefahrgut-Sicherheitstage am Nürburgring
  • Auslandtätigkeit für GIZ in Thailand


Ralph Klein

TransnetBW GmbH, Stuttgart

Wissens-Jongleur® Ralph Klein

Ralph Klein hat seinen Berufsleben über das Handwerk begonnen. Er war in verschiedenen großen und kleinen, ja selbst in kleinst Unternehmen im Handwerk und der Industrie tätig. Ein Abstecher zu einer Behörde, in einer nicht ganz alltäglichen Welt einer Justizvollzugsanstalt, runden die vielseitigen Fassetten des bisherigen Berufsweges ab. Sein Motto lautet: „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“. Ralph Klein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Beruf und Hobby zu verbinden. In einer eindrucksvollen Art und Weise schafft er es mit Wissen zu jonglieren. Mit seiner Beratungsfirma Wissens-Jongleur™ ist er bereits in vielen Unternehmen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Abfall und Gefahrgut tätig. Auf anschauliche Art und Weise vermittelt er sein Wissen im Rahmen von Schulungen, Fach- und Impulsvorträgen. Ebenso ist er auf Messen ein gern gesehener Redner. Er weiß bei seinen Schulungen und Vorträgen das Publikum auch bei den trockensten Themen zu motivieren, damit sie sprichwörtlich am Ball bleiben.

  • Staatlich anerkannter Betriebswirt des Handwerks
  • Meister im Elektrotechnik-Handwerk
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • geprüfter EHS-Manager
  • SGA-Managementbeauftragter (ISO 45001)
  • interner Auditor SGA-Managementsystem (ISO 45001)
  • Gefahrgutbeauftragter
  • Immissionsschutzbeauftragter
  • Gewässerschutzbeauftragter
  • Abfallbeauftragter
  • Brandschutzbeauftragter
  • zertifizierter Scrum Master

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger

GISBAU - Gefahrstoff-Informationssystem der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Frankfurt am Main

Universität: Oktober 1981 - Okt. 1989 Studium der Geografie, Georg-August-Universität Göttingen, Schwerpunkte: Geologie, Chemie, Hydro-logie, BodenkundeSeit mehr als 25 Jahren leitet er GISBAU, das Gefahrstoff-Informationssystem der Berufs-genossenschaft der Bauwirtschaft – BG BAU. Die bewährte Serviceeinrichtung leistet auf unterschiedlichen Wegen Unterstützung für die Mitgliedsunternehmen in Fragen rund um das Thema Gefahrstoffe. Seit Oktober 2018 wurde ihm die Leitung der gesamten neuen Abteilung Stoffliche Gefährdungen bei der BG BAU übertragen.
Norbert Kluger wirkt in einer Vielzahl von Gremien und Arbeitskreisen mit und unterstützt z. B. die Erstellung Technischer Regeln, von Handlungshilfen etc. mit seinem Fachexpertise. In zahlreichen Veranstaltungen tritt er als Seminarleiter auf.
Themen: Gefahrstoffrecht, Sicherheitsdatenblätter, Betriebsanweisung und Unterweisungen, Asbest, Künstliche Mineralfasern, staubarme Geräte und Maschinen, Dämpfe und Aerosole aus Bitumen.

Dipl.-Chem. Mario König

Feuerwehr und Katastrophenschutz Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz Stadt Mannheim

Dr. Mirjam Merz

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Berlin
  • Senior Referentin beim Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.; Abteilung Umwelt. Technik und Nachhaltigkeit, zuständig für den Fachbereich „Arbeitsschutz und Chemikalienpolitik“, seit 2011
  • Studium der Dipl. Geoökologie (Spezialisierung Toxikologie/Umweltchemie und Umweltökonomie), Universität Bayreuth
  • Promotion Wirtschaftswissenschaften – industrielle Produktion (KIT Karlsruhe)
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeitssicherheit und Gesundheit (ASGA)
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS)
  • langjähriges Mitglied im Ausschuss für Ausschuss Für Betriebssicherheit (ABS)

Eike-Maximilian Marek, M. Sc.

IPA - Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Bochum

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich arbeitsmedizinische Forschung und Beratung

IPA - Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Institut der Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich arbeitsmedizinische Forschung und Beratung
Hochschulausbildung:

  • 2004-2008: Studium 2-Fach Bachelor Biologie und Sportwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, Abschluss: 2-Fach Bachelor of Arts
  • 2008-2011: Studium 1-Fach Master Sportwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, Abschluss: Master of Sports Science (Schwerpunkt: Diagnostik und Intervention)

Beruflicher Werdegang:        

  • 2004-2009: Studentische Hilfskraft in der Fakultät für Medizin an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2008-2009: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Sportmedizin und Sporternährung an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2009-2011: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Sportmedizin und Sporternährung an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2011-heute: Wissenschaftler am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV, Institut der Ruhr-Universität Bochum
Forschungsschwerpunkt:
  • Atmungs- und Pathophysiologie, Arbeits- und Leistungsphysiologie
  • Messung und Bewertung von körperlicher Belastung an unterschiedlichen Arbeitsplätzen

 

Frank Scharf

Besus Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf, Gränna/Schweden

  • Ausgebildeter Versorgungstechniker und Industriekaufmann
  • Fachreferent im Bereich Arbeitssicherheit, Brand- und Explosionsschutz
  • Brandschutzbeauftragter
  • Sicherheitsbeauftragter
  • Brandsimulations-Trainer
  • Durchführung von spezifizierten, praxisorientierte Sicherheitsunterweisungen (auch in Form von Experimentalvorträgen und Brandsimulationsschulungen) für alle Beschäftigten aus Industrie, Gewerbe oder dem Dienstleistungssektor.
  • Branchenunabhängig
  • Richtlinien- und Regelkompetent
  • Innovativ, Informativ, Aktiv

Dr. Volker J. Soballa

Evonik Industries AG, Essen

Dr. Joachim Sommer

BG RCI Heidelberg

Studium der Chemie in Kaiserslautern und Heidelberg, danach Sachgebietsleiter in der Abteilung Prozess- und Anlagensicherheit der Bayer AG in Leverkusen. Seit 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Berufsgenossenschaft Chemie (heute BG RCI) im Referat "Anlagen- und Verfahrenssicherheit".
Themenschwerpunkte: systematische Sicherheitsbetrachtungen, Erkennen und Beherrschen exothermer chemischer Reaktionen, Instandhaltung und Änderungen in Prozessanlagen. Mitglied der Kommission für Anlagensicherheit (KAS), deutscher Vertreter in der Working Party Loss Prevention der EFCE, Mitarbeit in der Ausbildung der BG RCI und anderer Bildungsträger, Autor zahlreicher Fachartikel und Schriften zum Thema "Anlagensicherheit".

Dr. Markus Wintterle

Insquare Rechtsanwälte Partnerschaft Jonescheit Kritter Pauli Wintterle mbB, Mannheim

Universität Mannheim 1991 – 1996 (Referendarexamen 1996), Referendariat am OLG Karlsruhe und in Zürich (Assessorexamen 2002), wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung der Universität Mannheim (Prof. Dr. Jochen Taupitz) 1996 – 2001, Promotionsstipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt 1998 – 1999, Rechtsanwalt seit 2002, Partner einer namhaften überregionalen Wirtschaftskanzlei 2007-2020, Gründungspartner Insquare Rechtsanwälte mbB seit 2021

Dr. Susanne Zöllner

IFA - Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Sankt Augustin

Die Biologin Dr. Susanne Zöllner promovierte 2006 im Fach Biochemie. Im Anschluss an Ihre Zeit als Postdoc an der Universität des Saarlandes wechselte sie in den Bereich des Marketings bei unterschiedlichen Unternehmen. Seit April 2015 ist Dr. Susanne Zöllner im Institut für Arbeitsschutz (IFA) der DGUV beschäftigt und war bis Ende April 2022 als Sachgebietsleiterin zuständig für die Betreuung und Weiterentwicklung der Zentralen Expositionsdatenbank ZED.
Seit Februar 2022 leitet sie den Bereich „Gefahrstoffinformation GESTIS“ im IFA, in dem neben der ZED das Informationssystem für Sicherheitsdatenblätter – Isi, die GESTIS-Stoffdatenbank und die GESTIS-Biostoffdatenbank betreut werden.
Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 201 1803-251

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Gefahrstoffbeauftragter

Gefahrstoffbeauftragter

24.10.2022 bis 25.10.2022 in Bad Oeynhausen
Zweitägiger Lehrgang zum Erwerb der geforderten spezifischen Fachkunde nach der neuen Gefahrstoffverordnung (spezifische Fortbildung i.S.d. § 2 Abs. 16 GefStoffV)
Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der Fachkunde

Sicherheitsdatenblätter - Auffrischungskurs der...

28.11.2022 bis 29.11.2022 in Essen
Fortbildung Sicherheitsdatenblatt für fachkundige Personen nach REACH-Verordnung: Chemikalienrecht für Inverkehrbringer, Einstufung und Kennzeichnung, Recht/Transportrecht (ADR/RID), Stoffdatenrecherche, umweltbezogenen und...
Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung...

16.08.2022 bis 18.08.2022 in Hamburg
Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen müssen nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen...
Explosionsschutz – Einführung und Übersicht

Explosionsschutz – Einführung und Übersicht

30.11.2022 bis 01.12.2022 in Regensburg
Das Seminar gibt eine fundierte Einführung und umfassende Übersicht zu technischen Vorgehensweisen und Maßnahmen sowie organisatorischen Festlegungen zum Explosionsschutz. Außerdem werden rechtliche Konsequenzen von Explosionen kurz...
Essener Explosionsschutztage

Essener Explosionsschutztage

28.09.2022 bis 29.09.2022 in Essen
Bei den Essener Explosionsschutztagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung...
Tipp
NEU
HPLC-MS in der Non-Target und in der Spurenanalytik

HPLC-MS in der Non-Target und in der...

24.04.2023 bis 25.04.2023 in Essen
Es werden moderne und leistungsstarke Methoden der Non-Target Analyse mittels HPLC-MS (inkl. Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie) vorgestellt und anhand von Beispielen aus der Lebensmittelchemie und Metabolomanalyse erläutert.
Online Teilnahme möglich
Fachkunde zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Fachkunde zur Durchführung von...

06.09.2022 bis 08.09.2022 in Essen
Fachkunde zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen nach DGUV 313-003 zur Befähigung der Festlegung geeigneter Schutzmaßnahmen
Wärmepumpen - günstige Wärme und Kälte aus Strom, Gas und Warmwasser

Wärmepumpen - günstige Wärme und Kälte aus...

Sie werden klassische Strom betriebene Wärmepumpen, aber auch mit Wärme oder Gas angetriebene Wärmepumpen kennen lernen. Sie lernen die Vorteile der unterschiedlichen Wärmepumpen auszuschöpfen. Solare Kälteerzeugung ist ebenfalls ein...
REACH für Gemischhersteller

REACH für Gemischhersteller

21.11.2023 bis 21.11.2023 in Essen
Das Seminar stellt die LCID (Lead Component Identification) Methode vor und vermittelt Ihnen eine Vorstellung davon, wie Sie das Potential der Methode für sich nutzen können.
Online Teilnahme möglich
Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung AwSV mit Auswirkungen auf NRW

Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung AwSV...

02.11.2022 bis 02.11.2022 in Essen
Die AwSV NRW wird mit den Inhalten der neuen Anlagenverordnung verglichen. Änderungen durch die neue AwSV für NRW werden in ihren Auswirkungen auf die praktische Umsetzung und den Vollzug in NRW diskutiert.
Fortbildung für Gefahrgutbeauftragte

Fortbildung für Gefahrgutbeauftragte

10.11.2022 bis 10.11.2022 in Essen
Der Fortbildungskurs vermittelt in kompakter und verständlicher Form alle technisch und rechtlich relevanten Themen, welche zur Durchführung einer Wiederholungsprüfung notwendig sind.
Arbeitsmethodik Toxikologie

Arbeitsmethodik Toxikologie

05.12.2022 bis 06.12.2022 in Essen
Als Verantwortliche im Gebiet der Produktsicherheit erlernen Sie Grundlagen und Methoden zur Ermittlung der akuten systemischen und lokalen Toxizität sowie zur Mutagenität und Sensibilisierung.
Toxikologie und Ökotoxikologie

Toxikologie und Ökotoxikologie

19.09.2022 bis 20.09.2022 in Essen
Aufbauseminar Toxikologie und Ökotoxikologie. Vertiefung toxikologischen Wissens. Zielorgantoxität, Kanzerogenität, Mutagenität, Reproduktionstoxizität, Endokrine Disruptoren. Testmethoden zur Ökotoxizität. Risikobewertung....
Tipp
Online Teilnahme möglich
Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

17.10.2022 bis 17.10.2022 in Essen
Die Tagung gibt einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklägern. Der Stand der Sicherheitstechnik beim Tanklagerbrandschutz wird ebenso erklärt wie die Anwendbarkeit praktischer Lösungen.
Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach der aktuellen TrinkwV

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen...

28.11.2022 bis 29.11.2022 in Essen
Sie erfahren Anwender- bzw. Betreiberpflichten u.a. zur Legionellenvermeidung nach TrinkwV. Für Planer und Betreiber von Trinkwasserinstallationen, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Rohrnetzbau-, TGA-, Sanitärfachbetriebe,...
Online Teilnahme möglich
Grundlagen des Explosionsschutzes

Grundlagen des Explosionsschutzes

15.08.2022 bis 15.08.2022 in Essen
In dem eintägigen Seminar wird ein einführender und umfassender Einblick in das Grundlagenwissen hinsichtlich des Explosionsschutzes gegeben. Das Seminar ist auch für Anfänger mit technischem Grundverständnis geeignet. 
GHS/CLP Basisseminar

GHS/CLP Basisseminar

06.09.2022 bis 07.09.2022 in Wolfsburg
Erwerb der Qualifikation zum selbständigen Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische für Hersteller, Händler und Verwender chemischer Produkte - mit vielen Übungen und Abschlusstest zur Selbstkontrolle
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Schalke

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Schalke

22.11.2022 bis 22.11.2022 in Essen
Fortbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) in Essen (8 Unterrichtseinheiten)
Online Teilnahme möglich
Reach für Down-Stream-User (Nachgeschaltete Anwender)

Reach für Down-Stream-User (Nachgeschaltete...

15.11.2022 bis 16.11.2022 in Essen
Seminar vermittelt den Nachgeschalteten Anwendern (Down-Stream-User) das laut REACH-Verordung notwendige Wissen zur Verwendung von Stoffen und Gemischen, sowie zur Herstellung und zum Handling von Formulierungen (Gemischen) oder...
Bewerten von Stoffen und Gemischen im CLP/EU-GHS

Bewerten von Stoffen und Gemischen im CLP/EU-GHS

Etiketten und Sicherheitsdatenblätter chemischer Produkte müssen auf das neue System umgestellt werden: Einstufungskriterien, Gefahrenklassen, Kennzeichnungselemente, H-und P-Statements, Einstufung und Kennzeichnung mit Übungen
Vermittlung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Vermittlung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

17.10.2022 bis 19.10.2022 in Essen
Personen, die gefährliche Stoffe in Verkehr bringen möchten, werden auf die Sachkundeprüfung über Chemikalien gemäß Teil I und II der "Hinweise und Empfehlungen" gem. § 11 ChemVerbotsV vom 29.10.1999 (Bundesanzeiger Nr. 242a/99)...
Online Teilnahme möglich
Auslegung und Betrieb von Stell- und Regelventilen

Auslegung und Betrieb von Stell- und Regelventilen

28.11.2022 bis 29.11.2022 in Essen
Als industrieller Anwender erfahren Sie eine methodische Herangehensweise zur Auswahl und Beurteilung von Stell- und Regelventilen für die spezifischen Anforderungen des Prozesses u.a. durch anschauliche Materialien, Übungen und...
GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

13.09.2022 bis 15.09.2022 in Wolfsburg
GHS/CLP-Aufbauseminar unterstützt den Praxistransfer zur erfolgreichen Einstufung und Kennzeichnung insbesondere von Gemischen durch hohen Übungsanteil
Online Teilnahme möglich
CE-Konformitätsverfahren

CE-Konformitätsverfahren

25.10.2022 bis 26.10.2022 in Essen
Im Seminar wird erläutert, wie Konformitätsbewertungen von Komponenten und von Teilanlagen sowohl für den Eigenbedarf als auch für den Handel, d. h. auch für den Verkauf einer sicherheitstechnisch veränderten Anlage, systematisch...
Sanierung und Desinfektion mikrobiell bzw. korrosiv belasteter Trinkwassersysteme

Sanierung und Desinfektion mikrobiell bzw....

29.11.2022 bis 30.11.2022 in Essen
Gesetzliche Rahmenbedingungen der Trinkwasserversorgung, Einblick in allgemein anerkannte Regeln der Technik zum hygienischen Betrieb von Trinkwasserversorgungsanlagen, Vermeidung von Verunreinigungen, Reinigungs- und...
Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen

Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen

Die Tagung „Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen“ zeigt die Möglichkeiten der Unterhaltung und Sanierung von bestehenden Öl- und Treibstofflagern in praktischen Anwendungen auf.
Online Teilnahme möglich
Essener Brandschutztage

Essener Brandschutztage

08.11.2022 bis 09.11.2022 in Essen
Bei den Essener Brandschutztagen werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung gegeben. Es findet eine begleitende...
Zuletzt angesehen