Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

Grundlagen - Beanspruchung - Gestaltung

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.480,00 € *
1.330,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich Arbeitsunterlagen sowie Getränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Kenntnisse über die fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen Überblick und... mehr

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

  • Kenntnisse über die fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen
    Überblick und Vergleich zur Gestaltungsmöglichkeit
  • Grundsätze des schweißgerechten Konstruierens, Bemessung von Schweißkonstruktionen
  • Formen und Darstellung von Schweißnähten
  • Merkmale form-, kraft- und stoffschlüssiger Fügeverfahren
  • Kenntnisse über das Festigkeitsverhalten von Schweißverbindungen
  • Aspekte zur Betriebssicherheit und Prüfbarkeit gefügter Bauteile
  • Belastungsmodi, Tragverhalten, Spannungszustand
  • Entstehung, Einteilung und Auswirkungen von Schweißeigenspannungen
  • Messtechnische Erfassung von Spannungen, Verzügen und Eigenspannungen
  • Methoden zur Auslegung von Schweißverbindungen
  • Umgang mit Normen und Regelwerken
  • Beispiele zur schweißgerechten Gestaltung in unterschiedlichen Bereichen des Ingenieurbau

 

Zum Thema

Für die Fertigung und den sicheren Betrieb von modernen Schweißkonstruktionen sind detaillierte Kenntnisse über die schweißtechnische Verarbeitung moderner Stahlwerk­stoffe notwendig. Technisch zuverlässige und wirtschaftliche Bauteile lassen sich häufig nur als Schweißkonstruktion herstellen. Die Gestaltung einer Schweißkonstruktion ist eine aufgabenspezifische und schöpferische Arbeit und entscheidet über die Festigkeit und Tragsicherheit eines Bauteils. Je nach Art und Funktion sind sicherheitsrelevante sowie ästhetische Aspekte zu berücksichtigen. Insbesondere für Leichtbaustrategien unter Einsatz moderner Stähle kommt es darauf an, die Zusammenhänge zwischen Belastung, Bemessung, Gestaltung und Ausführung von schweißtechnischen Konstruktionen zu kennen. Technisch zuverlässige und wirtschaftliche Bauteile lassen sich häufig nur als Schweißkonstruktion herstellen. Die wirtschaftliche-technische Gesamtentwicklung stellt an die moderne schweißtechnische Fertigung von Bauteilen eine Reihe neuer Herausforderungen. So besteht konstruktionsseitig in zahlreichen Branchen der metallverarbeitenden Industrie zur Gewichts- und Kostenersparnis (z.B. Leichtbau) ein zunehmendes Interesse am Einsatz moderner Stähle.

 

USP

  • neuer Herausforderungen meistern
  • Gewichts- und Kostenersparnis
  • Einsatz moderner Stähle managen

 

Programm

Seminar Tag 1, 10:00 bis 17:00 Uhr

  • Schweißkonstruktion Teil 1
    • Einleitung - Formen und Darstellung von Schweißnähten
      • Grundsätze des schweißgerechten Konstruierens, Konstruktionsprozesse
      • Formen und Darstellung von Schweißnähten
      • Begriffsklärung, Zeichnerische Darstellung
      • Einflussfaktoren für die Wahl der Nahtart
      • Darstellungsbeispiele in Zeichnungen
      • Rechnerische / effektive Nahtdicke für verschiedene Fugenformen
      • Allgemeintoleranzen


    • Anforderungsgerechte Gestaltung I
      • Grundsätze des werkstoffgerechten Konstruierens
      • Die fertigungsgerechte Gestalt, Geschweißte Fachwerkknoten aus Hohlprofilen
      • Gestaltung von Punktschweißverbindungen
      • Toleranzkompensierende Konstruktion, Toleranzausgleich durch Widerstandspunktschweißen


    • Anforderungsgerechte Gestaltung II
      • Beanspruchungsgerechte Konstruktion
      • Kraftfluss und Spannungsverteilung in Schweißverbindungen, gestaltungsbedingte Kerbwirkungen
      • Kraftfluss (Spannungsverteilung) bei stoffschlüssigen Verbindungen im Bauteil
      • Vermeidung von Kraftumlenkungen in Schweißnähten
      • Ausführung von Aussteifungen abhängig von der Beanspruchungsart
      • Ausführung von Aussteifungen für dynamische Beanspruchung
      • Wahl der Nahtlage in Bezug zur Bauteilbelastung
      • Beispiele zur Gestaltung von Schmelzschweißverbindungen
      • Schweißplan und Schweißfolgeplan – Normen und Beispiele


    • Anforderungsgerechte Gestaltung – Beispiele
      • Gestaltungsgrundlagen zur Halbzeugauswahl
      • Einsatz optimaler Querschnittformen
      • Gestaltung geschweißter Fachwerkträger
      • Typische Fachwerkformen – Benennung
      • Beispiele für Rohr-Rohr-Schweißungen
      • Anschlüsse im Leichtbau
      • Gestaltung im Automobilbau
      • Beanspruchungsgerechter Stahlgüteeinsatz

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kannengießer



Seminar Tag 2, 09:00 bis 16:00 Uhr

  • Schweißkonstruktion Teil 2
    • Schweißeigenspannungen - Entstehung, Einteilung und Auswirkungen
      • Definition Eigenspannungen
      • Eigenspannungssysteme in geschweißten Bauteilen
      • Werkstoff-, beanspruchungs- und fertigungsbedingte Ursachen von Eigenspannungen
      • Auswirkungen des Einspanngrades
      • Schrumpfung und Verzug beim Schweißen – Beispiele aus dem Schiffbau und Flugzeugbau
      • Konstruktive Abhilfemaßnahmen
      • Vorbeugende fertigungstechnische Maßnahmen
      • Nachbehandlungsmaßnahmen zur Verringerung von Schweißeigenspannungen


    • Messtechnische Erfassung von Spannungen, Verzügen und Eigenspannungen
      • Wesentliche Methoden zur Eigenspannungsermittlung
      • Zerstörende Verfahren – Bohrlochmethode, Dehnungsmessstreifen
      • Zerstörungsfreie Verfahren - Röntgenografische Eigenspannungsermittlung
      • Zusammenfassung und Vergleich der Messtechniken
      • Spannungsanalyse unter Schrumpfbehinderung an geschweißten Bauteilen - Beispiele


    • Konformitätsnachweis und Tragsicherheit (EC 0 und EC 3)
      • Begriff der Tragfähigkeit - Begriffe gemäß DIN EN 1090-1
      • Normensystem im Stahlbau (EN 1090 (EC 0))
      • Konformitätsnachweis und Ausführung nach EN 1090 (EC 0)
      • Konformitätsnachweis nach DIN EN 1090-1 (Begriffe)
      • Konformitätsverfahren für tragende Bauteile
      • Eigenkontrolle durch werkseigene Produktionskontrolle (WPK)
      • Beispiele für WPK-Schweiß-Zertifikat durch Z-Stelle
      • Ausführungsunterlagen und Dokumentation nach DIN EN 1090-2
      • Grundlagen der Schweißnahtberechnung
      • Statischer Tragfähigkeitsnachweis (DIN EN 1993-1-1 (EC 3))
      • Besonderheiten: Festigkeitsnachweis hochfeste Stähle


    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kannengießer



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt Ihnen Kenntnisse über das fügegerechte Konstruieren und das beanspruchungsgerechte Gestalten von geschweißten Konstruktionen. Sie befasst sich mit den Methoden zur Auslegung von Schweißverbindungen und der Berechnung von statisch als auch dynamisch belasteten Schweißverbindungen. Neben der grundsätzlichen Methodik werden Beispiele aus Bereichen des Maschinenbaus vorgestellt.

 

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker der stahlverarbeitenden Industrie, sowie insbesondere an das Schweißfachpersonal und an Prüfingenieure des Anlagenbaus (Chemie- und Apparatebau), Kranbau, Behälterbau, Brückenbau. 

 

Weiterführende Links zu "Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen"

Referenten

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kannengießer

BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kannengiesser, Jahrgang 1971, studierte Maschinenbau mit der Fachrichtung Werkstofftechnik und-prüfung an der Universität Magdeburg. Von 1997 bis 1999 war er Doktorand an der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung in Berlin und promovierte 2000 an der Universität Magdeburg.
Er ist seit 2000 an der BAM tätig und leitet dort den Fachbereich „Integrität von Schweißverbindungen“. Außerdem ist er Professor für das Fach „Konstruktion und Berechnung von Fügeverbindungen“ an der Universität Magdeburg. Prof. Kannengießer betreut dort Promotionsarbeiten und Forschungsvorhaben für die Risssicherheit geschweißter Komponenten. Zu seinen Fachgebieten gehören insbesondere die Analyse von schweißbedingten Beanspruchungen, schweißmetallurgische Fragestellungen und die Bewertung des Kalt- und Heißrissverhaltens geschweißter Verbindungen. Im Jahr 2011 habilitierte sich Herr Kannengiesser auf dem Gebiet der Schweißtechnik. Er publizierte etwa 150 Artikel und ist Coautor von 4 Fachbüchern.

Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dr. Uwe Schröer
+49 201 1803-388

Ähnliche Schulungen

SCHWEIßEN VON ROHRLEITUNGEN IM ENERGIE- UND CHEMIEANLAGENBAU

SCHWEIßEN VON ROHRLEITUNGEN IM ENERGIE- UND...

Der Schwerpunkt des Seminars liegt darin, die Teilnehmer zu befähigen, die in der Praxis auftretenden Aufgaben beim Schweißen von Rohrleitungen im Bereich des Energie- und Chemieanlagenbaus fachgerecht und qualitätssichernd zu lösen.
Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung

Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten...

Sie erlernen die schweißtechnische Verarbeitung moderner Stahlwerkstoffe, Rissphänomene und deren Ursachen sowie die Ursachen der Heißrissbildung und einen Überblick über die verschiedenen Prüfmethoden.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Schweißgerechtes Konstruieren

Schweißgerechtes Konstruieren

12.09.2022 bis 13.09.2022 in Essen
Schweißgerechtes Konstruieren - mit Berücksichtigung der neuen Kranbaunorm. Schweißtechnische Grundlagen, Berechnung von Schweißverbindungen, Gestaltungsgrundlagen, Berechenbarkeit von Konstruktionen, normgerechte Darstellung.
Online Teilnahme möglich
Schweißtechnisches Wissen für Konstrukteure

Schweißtechnisches Wissen für Konstrukteure

21.09.2022 bis 22.09.2022 in Berlin
Dieses Seminar ist konzipiert für alle Fachleute, die sich mit der schweißtechnischen Planung, Konstruktion, Verarbeitung und Abnahme von Schweißkonstruktionen, auch im Rahmen von Instandhaltungsmaßnahmen, auseinandersetzen.
NEU
FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

05.12.2022 bis 06.12.2022 in Essen
FMEA als bewährtes und langjähriges Tool zur Risikoermittlung und Optimierung von Produkten und Prozessen
Leichtbau im Maschinen- und Fahrzeugbau

Leichtbau im Maschinen- und Fahrzeugbau

10.11.2022 bis 11.11.2022 in München
Sie erlernen die Grundtechniken des Leichtbaus sowie Kriterien für eine funktionsgerechte Auswahl der Werkstoffe und deren Leistungsfähigkeit.
Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung

Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten...

26.09.2022 bis 27.09.2022 in Berlin
Sie erlernen die schweißtechnische Verarbeitung moderner Stahlwerkstoffe, Rissphänomene und deren Ursachen sowie die Ursachen der Heißrissbildung und einen Überblick über die verschiedenen Prüfmethoden.
Verfahrenstechnische Fließbilder

Verfahrenstechnische Fließbilder

30.08.2022 bis 30.08.2022 in Timmendorfer Strand
Im Seminar werden die Fließbildtypen Grundfließbild (Basic Flow Diagram), Verfahrensfließbild (Process Flow Diagram) und RI-Fließbild (P&I Diagram) ausführlich behandelt, ihre Bedeutung im Rahmen der Anlagenplanung erläutert und die...
Zuletzt angesehen