Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement

Methode zur Optimierung der Instandhaltungskosten unter Berücksichtigung von Risiken und Potenzialen durch Digitalisierung und Predictive Maintenance

Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.390,00 € *
1.290,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H090092520
Das Seminar vermittelt Methoden und Strategien zur nachhaltigen Optimierung der... mehr

Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement

Das Seminar vermittelt Methoden und Strategien zur nachhaltigen Optimierung der Instandhaltungskosten und untergliedert sich dabei in 3 wesentliche Teile. In einem ersten Teil werden die grundlegenden Instandhaltungsansätze, Strategien und Kennzahlen behandelt sowie Nutzen und Aufwand bzw. Chancen und Risiken in der Instandhaltung diskutiert. Anhand eines Praxisbeispiels werden die Potenziale aus Digitalisierung und Predictive Maintenance veranschaulicht und anschließend auf das jeweilige Arbeitsgebiet der Teilnehmer übertragen. 

Im zweiten Teil erfolgt zunächst die theoretische Basis der Methode zum nachhaltigen Instandhaltungsmanagement. Daraufhin wird die Methode praktisch angewendet. Hierbei treten zwei Teams in einem Planspiel gegeneinander an. In der Auswertung und Diskussion der Ergebnisse werden wichtige Erkenntnisse für das eigene Arbeitsumfeld in der Instandhaltung erworben und gefestigt. 

Der dritte Teil rundet die erworbenen Fähigkeiten im Instandhaltungsmanagement durch die immer wichtigeren werdenden Sozialen Kompetenzen ab. Hierbei werden weiche Erfolgsfaktoren der Instandhaltung in kurzen, interaktiven Spielen und Simulationen veranschaulicht. Die darüber vermittelten Soft Skills beinhalten im Wesentlichen die Bereiche Kommunikation, Verhandlungstechniken sowie das Stakeholder Management. 

 

Zum Thema

Der Kosten- und Effizienzdruck nimmt für Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung in den nächsten Jahren dramatisch zu. Ein nachhaltiges auf geringe Kosten ausgerichtetes Instandhaltungsmanagement, welches die Potenziale von Digitalisierung und Predictive Maintenance nutzt und auf die Vermeidung von Risiken setzt, trägt entscheidend zur Effizienzsteigerung bei. 

Dieses 2-tägige Seminar behandelt die wesentlichen Einfluss- und Erfolgsfaktoren zur Optimierung der Kosten in der Instandhaltung und setzt dabei neben der Wissensvermittlung insbesondere auf die Anwendung der Techniken in einem Planspiel. Branchenübergreifende Diskussionen ermöglichen es, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und weitere Ideen für das eigene Arbeitsumfeld zu entwickeln. Abgerundet wird das Seminar durch einen Exkurs zu den weichen Erfolgsfaktoren im Instandhaltungsmanagement, da persönliche Kompetenzen wie Kommunikation, Verhandlungsgeschick und Stakeholder Management immer wichtiger werden.

 

Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr 

  • Hinführung: Instandhaltung heute – Gemeinsamkeiten und Spezifika über Branchen hinweg 
  • Potenziale durch Digitalisierung - Einblick in Predictive Maintenance anhand eines Branchenbeispiels und Transfer auf andere Branchen
  • Optimierung durch die Methode Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement 

 

Tag 2, 08:30 – 16:00 Uhr 

  • Praktische Anwendung im Planspiel „Nachhaltiges IH-Management“ 
  • Auswertung und Analyse der Ergebnisse sowie Transfer der Erkenntnisse auf das jeweilige Arbeitsgebiet der Teilnehmer 
  • Weiche Erfolgsfaktoren im IH-Management – Wie Kommunikation, Verhandlungstechniken in der Instandhaltung und Stakeholder Management zum Erfolg entscheidend beitragen

 

Zielsetzung

Der Teilnehmer kennt nach diesem Seminar alle wesentlichen Instandhaltungsstrategien und kann die Methode zum nachhaltigen Instandhaltungsmanagement anwenden. Die Potenziale aus den Möglichkeiten der Digitalisierung und Predictive Maintenance sind bekannt und auf das jeweilige Arbeitsgebiet übertragen. Kommunikations- und Verhandlungstechniken in der Instandhaltung können bewusst eingesetzt werden.

 

Teilnehmerkreis

Asset-Ingenieure, Ingenieure, Techniker, Instandhaltungsverantwortliche, Werkstattleiter, Meister, Reliability Engineers, Instandhaltungsplaner, Instandhaltung

 

Weiterführende Links zu "Nachhaltiges Instandhaltungsmanagement"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Harald Thorwarth

Nach dem Maschinenbaustudium in Stuttgart und Auckland (Neuseeland) und der Promotion am Institut für Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universität Stuttgart, wechselte Prof. Thorwarth zur EnBW Kraftwerke AG. Dort arbeitete er in verschiedenen Funktionen, zuletzt als Fachkoordinator Verfahrenstechnik im Bereich Zentrale Betriebstechnik tätig. 2013 nahm Prof. Thorwarth den Ruf auf die Professur Feuerungstechnik an der Hochschule in Rottenburg am Neckar an. Er ist dort wissenschaftlicher Leiter des Zentrallabors der Hochschule und Leiter des Institut für Energiewirtschaft und Anlagentechnik (IfEA). Prof. Thorwarth ist aktiv in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen. Er ist Vorsitzender des Vorstandes des Holzenergie-Fachverbandes Baden-Württemberg e.V.  und Vertreter des Landes Baden-Württemberg in der Arbeitsgemeinschaft QM Holzheizwerke.      

Dipl. Informatiker Philipp Stähle

Herr Stähle arbeitete nach seinem Studium zunächst 5 Jahre in der Unternehmensberatung als Projektleiter in Optimierungs- und Reorganisationsprojekten über verschiedene Branchen hinweg. Seit seinem Wechsel zur EnBW beschäftigte er sich in den letzten 8 Jahren in wechselnden Funktionen mit der Optimierung von Instandhaltungskosten und der Betriebsführung von Energieanlagen. Heute ist er in Leitender Funktion verantwortlich für das Controlling im Bereich Betrieb Erneuerbaren Energien. Neben der Tätigkeit bei EnBW gibt Herr Stähle Vorlesungen im Bereich Instandhaltungsmanagement und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Seit Oktober 2018 promoviert er nebenberuflich an der Universität Bayreuth und ist hier Pionier im Feld Künstliche Intelligenz.

Schließen

Termine

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Tipp
Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten nach DIN EN ISO 50001 inklusive Prüfung und Zertifikat

Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten...

09.11.2020 bis 11.11.2020 in München
Energiemanagementsysteme - In diesem Kompaktseminar erhalten sie die geforderten Voraussetzungen um die ISO 50001 einzuführen oder weiterzuführen
Umweltmanagementsysteme UMS

Umweltmanagementsysteme UMS

03.11.2020 bis 04.11.2020 in Essen
Seminar: Umweltmanagementsysteme (UMS) nach ISO 14001, EMAS (Eco-Management and Audit Scheme, Öko-Audit-Verordnung), Energiemanagementsystem nach ISO 50001. Für Fachpersonal in den Bereichen Umweltschutz und Produktverantwortung.
Life Cycle Assessment (LCA) – Produktökobilanz nach ISO 14040

Life Cycle Assessment (LCA) – Produktökobilanz...

24.11.2020 bis 25.11.2020 in Essen
Die LCA ist die systematische Analyse von Produkten und Erzeugnissen auf ihrem Weg von der Entstehung bis hin zur Entsorgung.
Zuletzt angesehen