Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Online-Seminar

Verkehrssicherheit Heute und Morgen

Unfallvermeidung, Insassenschutz, Gesetzgebung & Verbraucherschutz, Neue Mobilität

NEU
Verkehrssicherheit Heute und Morgen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.285,00 € *
1.195,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen

Veranstaltungsnr.: H019080021

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

24.08.2021 – 25.08.2021

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

hdt+ digital campus
c/o Hollestraße 1
42555 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.285,00 € *
Gesamtpreis: 1.285,00 € *
  • H019080021

Verkehrssicherheit Heute und Morgen

zum Thema

Die Automobilindustrie steht vor großen Veränderungen & Herausforderungen:

  • ZERO-Emissionen
  • ZERO-Staus
  • ZERO-Unfälle
  • Elektromobilität
  • Neue Mobilitätsformen & Konzepte
  • Unfallvermeidung, Automatisiertes Fahren.


Dies wird die Sicherheitskonzepte der zukünftigen Mobilität nachhaltig verändern.

Derzeit vom Auto dominierte Verkehrsflächen werden neu aufgeteilt mit dem Ergebnis eines Mischverkehrs und Nebeneinander von Fußgängern, Radfahrern, E-Bikes und Rollern, Taxis, Shuttle-Bussen und Individualverkehr, mit neuen Konflikten & Herausforderungen.

Ausgehend vom Status Quo werden die veränderten Anforderungen an die Verkehrssicherheit im Straßenverkehr diskutiert.

 

Programm

Online-Seminar Tag 2, 09:00 bis 16:00 Uhr

Unfallanalyse / Unfallforschung

  • Trotz des starken & nachhaltigen Rückgangs von Verkehrstoten & Schwerverletzten in den Industrienationen in den letzten 40 Jahren ist es noch ein weiter Weg zur VISION ZERO. Unfallschwerpunkte sind Landstraßen & Innenstädte, und mehr als die Hälfte aller Verkehrstoten sind Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer.

 

Unfallvermeidung

  • Auf Basis des hohen Schutzniveaus moderner Fahrzeuge sind Unfallvermeidungssysteme zur Reduzierung von Unfällen auf breiter Front unabdingbar. Nach dem Siegeszug von  Fahrzeug-Stabilisierungssystemen (Electronic Stability Control) folgen Notbremssysteme, insbesondere auch für Fußgänger & Radfahrer. Der nächste Schritt sind Assistenzsysteme an Kreuzungen sowie beim Ein- & Abbiegen, gefolgt von Spurhaltesystemen welche auch Spurwechsel bei Gegenverkehr (falsches Überholen) verhindern.

 

Autonomes Fahren

  • Die hohen Erwartungen, die Unfallzahlen durch automatisiertes Fahren nachhaltig zu reduzieren, werden sich in den nächsten 50 Jahren wohl kaum erfüllen. Zum einen werden Autopiloten zunächst nur bei niedrigen Geschwindigkeiten und auf Autobahnen eingesetzt, welches keine Unfallschwerpunkte sind. Zum anderen wird es noch lange dauern, bis ein entsprechend hoher Fahrzeuganteil im Feld automatisiert fährt. Dennoch ist das autonome Fahren ein wesentlicher Innovationstreiber für die auch in den Unfallvermeidungs- & Fahrerassistenzsystemen eingesetzten hochintelligenten Sensoren & Algorithmen.

 

Online-Seminar Tag 2, 10:00 bis 17:00 Uhr

Schutz von Fahrzeuginsassen & anderer Verkehrsteilnehmer

  • Die starke Zunahme von Radfahrern, E-Bikes & E-Scooter in Innenstädten führt aufgrund des begrenzten & geteilten Verkehrsraums sowie der Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern Fußgänger / Zweiräder / Autos zu neuen Konflikten & Unfällen, die nur durch Maßnahmen in der Infrastruktur, Verkehrsführung & Verkehrsüberwachung gelöst werden können.

 

Gesetzgebung & Verbraucherschutz

  • Mehr denn je wird das zukünftige Verkehrsgeschehen durch Gesetzgebung & Verbraucherschutzbestimmungen bestimmt: Neben der drastischen Reduzierung von schädlichen Emissionen geht es dabei in erster Linie um den Schutz von sog. ungeschützten Verkehrsteilnehmern, also Fußgänger & Radfahrer. Die Anforderungen des autonomen Fahrens wurden durch die jüngste UN-ECE R79 aufgezeigt.

 

Neue Mobilitätsformen & Technologien

  • Angesichts zunehmender Emissionen & Staus wird der Individualverkehr aus den Innenstädten schrittweise verdrängt und durch Mobilitätsdienste ersetzt. Die daraus resultierenden Chancen & Herausforderungen  sind mittels intelligenter Sensorik & Vernetzung zu meistern. Die vielfältigen Veränderungen erfordern teilweise  neue Lösungsansätze.

 

Zielsetzung

Das Online-Seminar vermittelt ein umfassendes und vertieftes Verständnis aller Aspekten der Verkehrssicherheit: Insassenschutz, Schutz von Fußgängern und Radfahrern, Fahrerassistenz und Unfallvermeidung, autonomes Fahren, Infrastruktur, Verkehrsplanung und Überwachung, insbesondere der dabei benötigten Technologien.

 

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich nicht nur an alle im Bereich Fahrzeugsicherheit tätigen Techniker und Ingenieure in Forschung, Unfallforschung, Entwicklung und Applikation in der Automobil- und Zulieferindustrie, sondern auch an alle betroffenen Disziplinen wie Verkehrsplanung, Rechtsprechung, Produkthaftung und Marketing, die eine Übersicht und ein vertieftes Verständnis der aktuellen und zukünftigen Technologien erhalten möchten. Sicherheit im Straßenverkehr geht viele Menschen an.

 

Weiterführende Links zu "Verkehrssicherheit Heute und Morgen"

Referenten

Dr. Lothar Grösch

Grösch Automotive Safety Consulting

Dr. Lothar Grösch arbeitet seit mehr als 40 Jahren im Bereich Fahrzeugsicherheit, sowohl in der Passiven (Crash-Sensorik & Elektronik, Insassenschutz) als auch in der Aktiven Sicherheit (Umgebungssensoren, Unfallvermeidung). Bei einem der in der Fahrzeugsicherheit führendem OEM war er 18 Jahre lang tätig, und bei einem der in Sensorik und Elektronik führenden Zulieferer weitere 16 Jahre. 

Aufgrund seiner Tätigkeit in USA von 2000 bis 2009 kennt er sich besonders gut mit den dortigen Anforderungen bzgl. Markt, Gesetzgebung und Produkthaftung aus. Seit 2009 firmiert Herr Dr. Grösch unter Automotive Safety Consulting und fokussiert sich auf Fahrerassistenz- und Unfallvermeidungssysteme sowie das autonomen Fahren.

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen