Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Brände von Lithium-Ionen Batterien in Elektrofahrzeugen kontrollieren, eindämmen und vorbeugen

Brandschutzkonzeption für Tunnel, Parkhäuser, Garagen, Werkstätten, Depots und industriellen Ladeinfrastrukturen

Brände von Lithium-Ionen Batterien in Elektrofahrzeugen kontrollieren, eindämmen und vorbeugen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.285,00 € *
1.195,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
Veranstaltungsnr.: VA23-00017

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

Ihre gewählte Veranstaltung:

24.05.2023 (09:00) 25.05.2023 (15:00)

Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelgebühr:
1.285,00 € *
Gesamtgebühren: 1.285,00 € *
Auf Grund eines sich ändernden Kundenverhaltens und der aktuellen Fördersituation ist davon... mehr

Brände von Lithium-Ionen Batterien in Elektrofahrzeugen kontrollieren, eindämmen und vorbeugen

Auf Grund eines sich ändernden Kundenverhaltens und der aktuellen Fördersituation ist davon auszugehen, dass die Anzahl und damit der Anteil der Elektrofahrzeuge (E-Fahrzeuge) bzw. Elektroautos (E-Autos) stark steigen und die Elektromobilität (E-Mobilität) zum Massenmarkt wird. 

Aktuelle Sicherheitskonzepte, Richtlinien oder Normen und die darin festgelegten Parameter für Planungszwecke in öffentlichen Räumen (unter anderem Wärmefreisetzungsraten, Brandbekämpfungsmaßnahmen oder Rettungskonzepte) gehen von den Risiken konventioneller Energieträger aus. Der Einsatz neuer Energieträger wie z. B. im Elektrofahrzeug bzw. Elektroauto (E-Auto) führt jedoch zu anderen und neuartigen Gefahren, wie zum Beispiel Batteriebränden, Stichflammen aus Gasdruckbehältern (bei Gas- und Wasserstofffahrzeugen) oder der Ausbreitung leicht entzündlicher Gase. Das Auftreten dieser Gefahren muss in Brandschutz- und Sicherheitskonzepten berücksichtigt werden, um den Schutz der Bevölkerung und der Infrastruktur zu gewährleisten. 

In diesem Zusammenhang ergeben sich neue Erkenntnisse bezüglich der Risiken und zukünftigen Sicherheitskonzepte bei der Nutzung von E-Fahrzeugen bzw. Elektroautos in geschlossenen Gebäuden wie Tunneln, Tiefgaragen, Depots und Werkstätten. Bitte beachten Sie auch das Seminar „Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen im Feuerwehreinsatz und bei Rettungsarbeiten - Besondere Gefahren bei Elektrofahrzeugen“.

Die Veranstaltung gilt auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte gemäß vfdb-Richtlinie 12-09/01 : 2014-08(03). 

 

Zum Thema

In diesem Seminar werden aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung zum Umgang mit neuen Energieträgern (Batteriefahrzeug) aus Sicht des Brandschutzes vorgestellt. Die Inhalte beruhen auf den Erkenntnissen verschiedener Einsätze, Forschungsvorhaben und aktuellen Handlungsempfehlungen verschiedener Verbände und wurden mit Blick auf die Anwendung in der Praxis fachgerecht aufgearbeitet.

Das Hauptaugenmerk liegt bei geschlossenen (urbanen) Räumen mit direktem oder indirekten Bezug zum Verkehrssektor  

  • Straßentunnel
  • Tiefgaragen und Parkhäuser mit und ohne Ladeinfrastruktur
  • Busdepots und -Haltestellen mit Fahrzeugen, die (teilweise) mit neuen Energieträgern betrieben werden
  • Industrielle Ladeinfrastrukturen für Batterien 
  • Werkstätten für Elektro- und Hybridfahrzeuge (PKW, LKW, Bus, Bahn, Schiffe, Flugzeuge)

Es wird ein Überblick zu relevanten Normen, Regelwerke sowie aktuellen Entwicklungen und Konzepte zum Umgang mit Neuen Energieträgern aus der Sicherheitsforschung gegeben.  

Programm

Seminar Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Einstieg in das Thema und Schwerpunkt
    • Brandverhalten von Li-Ionen Batterien
    • Neues zum Thema

    Dr. Ulrich Cimolino


  • Einführung in die technischen Grundlagen der "neuen" (Hoch-) Energieträger

    Dr.-Ing. Sarah-K. Hahn


  • Hochenergie-Batterien
    • Grundlagen am Beispiel KFZ

    Tanja Hellmann


  • Energiespeicher sind ein Beitrag für die Energiewende
    • Arten, Verwendung, Einbauempfehlungen, Brandbekämpfung anhand eines Einsatzbeispiels

    Ulrich Wolf


  • Brände von Lithium-Batterien
    • Anwendungsbeispiele, Schadenszenarien, Wirkungen auf Gebäude, Brandbekämpfung

    Dipl.-Ing. Marco van Lier


  • Bauliche, betriebliche und löschtechnisch/-taktische Herausforderungen von „F0“-Garagen
    • Lösungen zur Risikominimierungen

    Michael Herpers


  • Moderner Vorbeugenden Brandschutz bei der Verwendung und Lagerung von Li-Akkus
    • auch unter einsatztaktischen Aspekten des abwehrenden Brandschutzes

    Dipl.-Phys. Georg Spangardt


  • Zusammenfassung, Ausblick, Sammlung von Fragen

    Dr. Ulrich Cimolino



Seminar Tag 2, 09:00 bis 15:30 Uhr

  • Hochenergie-Batterie
    • Erkundung und Datensammlungen zur Bekämpfung von Bränden von Akkus nicht nur von Elektrofahrzeugen

    Tanja Hellmann


  • Varianten zum Löschen von Akkus und elektrisch betriebenen Verkehrsmitteln

    Tanja Hellmann


  • Elektrofahrzeug als Gefahrgut
    • Vorschriften für den Versand & die Beförderung

    Prof. Dr. Norbert Müller


  • Nachbehandlung von beschädigten E-Fahrzeugen und Batteriekomponenten
    • Quarantäne und Sicherstellungsflächen, Dokumentation

    Tanja Hellmann


  • Second Life Verwendungen, Untersuchungen und erste Erfahrungen

    Dr.-Ing. Sarah-K. Hahn


  • Vorfälle und Unfälle bei Transport und Logistik
    • Erfahrungen und Herausforderungen jetzt und in Zukunft

    Thomas Ziehn


  • Schlussdiskussion
    • Ideen zum Umgang im Bestand
      • Stellplatzoptimierung
      • Zugang für die Feuerwehr
    • Ideen für Neubauten – Idealisierte Planungsvorschläge
      • Stellplätze und Ladestationen
      • Batteriespeicher
      • Abkling-/Ruheflächen
    • Brände auf Schiffen


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

 Zielsetzung

  • Vermittlung der Entstehung, Ausbreitung sowie Möglichkeiten zur Eindämmung eines Thermal Runaway bei Li-Ionen Batterien
  • Bewertung und Einordnung der Risiken von Li-Ionen Batterien / Elektrofahrzeugen im Brandfall
  • Verständnis der möglichen Gefahren in jeder Phase des Produktlebenszyklusses (Beschaffung bis Entsorgung) von neuen Energieträger zur Berücksichtigung im Rahmen von Brandschutzkonzepten und in der gesamten Planung.

 

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute des anlagentechnischen Brandschutzes als auch an Personen ohne gesonderte Vorkenntnisse im Bereich Brandschutz, die in der Planung, dem Betrieb, Organisation von unterirdischen Verkehrsanlagen oder in sonstiger Weise mit neuen Energieträgern oder deren Auswirkungen tätig sind. Dies sind insbesondere:

  • Kommunale und private Betreiber von Elektrobusflotten
  • Betreiber von Tiefgaragen
  • Betreiber von Straßentunneln
  • Betriebs- und Projektingenieure bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben 
  • Werkstattleiter und –Mitarbeiter, die Umgang mit neuen Energieträgern in Fahrzeugen haben
  • Sicherheitsingenieure
  • Sachverständige und Gutachter
  • Kommunale und betriebliche Brandschutzbeauftragte 
  • Arbeitsschutzbeauftragte 
  • Gefahrgutbeauftragte
  • Zur Prüfung befähigte Personen 
  • Feuerwehren

Weiterführende Links zu "Brände von Lithium-Ionen Batterien in Elektrofahrzeugen kontrollieren, eindämmen und vorbeugen"

Referenten

Dr. Ulrich Cimolino

Feuerwehr Düsseldorf, Stab für klimawandelbedingten KatS und Wissenschaft

• FF Pfarrkirchen seit 1981
• Studium der Sicherheitstechnik 1986 – 1991
• Feuerwehr Düsseldorf seit 1991
• Abteilungsleiter (Ausbildung bis 1998, Technik von 1997- 06.2018)
• Stab für KatS und Wissenschaft ab 07.2018
• Promotion zum Dr. rer. sec. 2014
• Themenbezogene Einsatzerfahrungen u.a.
• Donau bei Straubing, 1988
• Rhein bei Düsseldorf 1993, 1995
• Flöha (Sachsen) 2002
• Magdeburg (im Stab in D) 2013
• Sturm Ela, Düsseldorf, 2014
• NRW, 2016

Dr.-Ing. Sarah-K. Hahn

Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb)

Tanja Hellmann

Berufsfeuerwehr Dortmund

Michael Herpers

Dipl.-Ing. Marco Marco Lier

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. – GDV, Berlin

Prof. Dr. Norbert Müller

Schenker AG, Global Dangerous Goods Safety Adviser, Essen
  • hat seit 1986 mit Gefahrgut / Gefahrgutlogistik zu tun
  • ist seit 2007 der Welt-Gefahrgut-Koordinator („Global Dangerous Goods Coordinator“) der Schenker AG, Essen
  • ist seit 1997 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Gefahrguttransport und –lagerung (IHK Duisburg)
  • ist seit 2008 Lehrbeauftragter für das Fach Gefahrgüter & -stoffe / seit 2013 Honorarprofessor an der SRH Hochschule NRW, Hamm
  • ist seit 2019 Lehrbeauftragter für das Fach Gefahrgut an der Bergischen Universität Wuppertal

Dipl.-Phys. Georg Spangardt

Branddirektor a.D., Köln

Ulrich Wolf

Thomas Ziehn

Hinweise


Zu Ihrem Schutz führen wir unsere Präsenzveranstaltungen aktuell ausschließlich nach der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet;Antigen-Schnelltest 24h / PCR-Test 48h) durch.

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 201 1803-249

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 201 1803-251

Ähnliche Schulungen

Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen im Feuerwehreinsatz und bei Rettungsarbeiten

Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen im...

Das Seminar hat zum Ziel, den sicheren Umgang mit Hochvoltsystemen bei Rettungs- und Löscharbeiten an Elektrofahrzeugen im Feuerwerkeinsatz zu erlernen.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen im Feuerwehreinsatz und bei Rettungsarbeiten

Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen im...

09.11.2022 bis 09.11.2022 in Essen
Das Seminar hat zum Ziel, den sicheren Umgang mit Hochvoltsystemen bei Rettungs- und Löscharbeiten an Elektrofahrzeugen im Feuerwerkeinsatz zu erlernen.
NEU
Umgang mit verunfallten Elektrofahrzeugen und defekten Batterien

Umgang mit verunfallten Elektrofahrzeugen und...

05.12.2022 bis 05.12.2022 in hdt+ digitaler Campus
Basierend auf den Grundlagen von Hybrid- und Elektrofahrzeugen und den davon ausgehenden Gefahren, wird das einsatztaktische Vorgehen der Feuerwehr, der Polizei und Unfallanalytikern wie auch der weitere Einfluss der Elektromobilität...
Lithium Ionen Batterien – Sicherer Umgang im Arbeitsumfeld und der täglichen Praxis

Lithium Ionen Batterien – Sicherer Umgang im...

24.10.2022 bis 24.10.2022 in hdt+ digitaler Campus
Das Online-Seminar gibt eine vollständige praxisnahe Einführung in die Sicherheitsthemen, Problemstellungen und Lösungen beim täglichen Umgang mit der Lithium-Technologie, welche die Teilnehmer in ihrem jeweiligen Umfeld umsetzen können.
Online Teilnahme möglich
Sichere Lithium-Ionen Batterien im Automobil

Sichere Lithium-Ionen Batterien im Automobil

17.10.2022 bis 17.10.2022 in Essen
Die Lithium-Technologie bringt diverse Risiken mit sich. Erfahren Sie die Grundlagen zur Sicherheit von Lithium-Ionen Batterien. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Aufbau von Know-how und zum Austausch neuester Erkenntnisse und Erfahrungen.
Online Teilnahme möglich
Lithiumbatterien - Versand und Lagerung

Lithiumbatterien - Versand und Lagerung

15.11.2022 bis 15.11.2022 in Essen
Know-how zum Transport und Lagerung von Lithium Akkus, zur Lithium Kennzeichnung nach ADR 2019, zum Transport der Lithium Ionen Batterien (als gefährlichen Gütern) auf der Straße, zur Lagerung und zur Verpackungskennzeichnung der...
Online Teilnahme möglich
Hochvolt Steckverbinder im Automobil

Hochvolt Steckverbinder im Automobil

12.10.2022 bis 12.10.2022 in Essen
Hochvoltsteckverbinder in Hybrid- und Elektrofahrzeugen werden mit ihren Spezifikations- und Designanforderungen ausführlich betrachtet. Neben den Grundlagen von Kontaktsystemen wird zu Beginn des Seminars auch ein praxisorientierter...
EMV im Automobil - Elektro- und Hybridfahrzeuge

EMV im Automobil - Elektro- und Hybridfahrzeuge

04.10.2022 bis 05.10.2022 in hdt+ digitaler Campus
Sie erfahren mehr zur EMV-gerechten Auslegung von Hochvolt-Systemen im Elektrofahrzeug sowie deren schrittweise Qualifizierung bezüglich Störfestigkeit und Störemission in der System- und Fahrzeugebene.
Online Teilnahme möglich
Lithium-Ionen-Batterien für die Elektromobilität – von der Zelle zur Anwendung

Lithium-Ionen-Batterien für die...

28.09.2022 bis 29.09.2022 in Aachen
Die Anforderungen an die elektrischen und mechatronischen Funktionsweisen von Traktionsbatterien (Lithium-Ionen Batterien) werden vorgestellt. Sie erhalten wertvolle Hinweise, wie Sie entsprechende Batteriesysteme mit Li-Ionen Zellen...
Zuletzt angesehen