Filter schließen
Filtern nach:
Tags

HDT-Journal

hdt_journal_banner_2022

Willkommen beim HDT-Journal!

Das HDT-Journal informiert Sie zu so wichtigen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Hinzu kommen News aus Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut.

Schon gewusst? Die Wurzeln des HDT-Journal reichen bis ins Jahr 1907 zurück. 

Vergessen Sie nicht, unseren Newsletter zu abonnieren. Und wenn Sie ein spannendes Thema haben, von dem Sie glauben, dass wir darüber berichten sollten, freuen wir uns auf eine Nachricht

Übrigens: Die neuesten Pressemitteilungen des HDT finden Sie in unserer Presse-Rubrik; offene Stellen im HDT finden Sie hier.

 

Die neuesten Beiträge aus dem HDT-Journal

Willkommen beim HDT-Journal! Das HDT-Journal informiert Sie zu so wichtigen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Hinzu kommen News aus... mehr »
Fenster schließen
HDT-Journal

Willkommen beim HDT-Journal!

Das HDT-Journal informiert Sie zu so wichtigen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Hinzu kommen News aus Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut.

Schon gewusst? Die Wurzeln des HDT-Journal reichen bis ins Jahr 1907 zurück. 

Vergessen Sie nicht, unseren Newsletter zu abonnieren. Und wenn Sie ein spannendes Thema haben, von dem Sie glauben, dass wir darüber berichten sollten, freuen wir uns auf eine Nachricht

Übrigens: Die neuesten Pressemitteilungen des HDT finden Sie in unserer Presse-Rubrik; offene Stellen im HDT finden Sie hier.

 

Die neuesten Beiträge aus dem HDT-Journal

In dieser Woche hatten wir Besuch von einem Filmteam, das sich einmal im Detail ansehen wollte, wie wir in unseren HDT-Streaming-Studios Online- und Hybrid-Events perfekt in Szene setzen …
Bereits in den Anfangsjahren nach 1927 traten im HDT immer wieder ganz herausragende Persönlichkeiten ans Rednerpult, darunter viele Nobelpreisträger. Aus Anlass unseres 95. Gründungsjubiläums nachfolgend eine kleine Auswahl …
Das Thema Asbest wird uns noch lange erhalten bleiben, auch wenn es angesichts der Nachrichtenlage in diesem Jahr – wie so manch andere Problemstellung – in der Wahrnehmung weit nach hinten gerutscht ist. Unablässig kümmert sich das HDT um die Frage der gefährlichen Altlasten, die nach wie vor überall in riesigen Mengen schlummern …

Bloß nicht den Überblick verlieren!

Die Welt wird immer komplexer – eine Binse, die man nicht mehr hören kann. Das Problem: Weil sie zutrifft, wird es tatsächlich immer schwieriger, den Durchblick zu behalten …
Am 21. November 2022 jährt sich die Gründung des HDT (Haus der Technik) zum 95. Mal. Anlass genug für einen Rückblick auf bewegte Jahre und das Vermächtnis einer großen Persönlichkeit, die ihrer Zeit denkbar weit voraus war.

Editorial: Do it yourself!

Manche wissen es auch so, andere werden erst durch Schaden klug: Um Dinge von allerhöchster Wichtigkeit kümmert man sich am besten selbst …
Ein wichtiger Mosaikstein zur Überwindung der Energiekrise ist Wasserstoff – nicht zuletzt wegen seines Potenzials als eine Art „Problemlösungsmittel“ in Bezug auf den Klimawandel.
Vor genau 40 Jahren begann in den USA die Ausstrahlung der später in Deutschland ebenfalls erfolgreichen Kultserie „Knight Rider“ um das Wunderauto KITT, das fahrerlos seinen Weg finden und sich sprechend und denkend bei der Jagd nach Kriminellen nützlich machen konnte. Wo aber stehen wir zwei Generationen danach hinsichtlich des autonomen Fahrens?

Editorial: Nowhere fast?

Wer kennt nicht die berühmte Empfehlung Helmut Schmidts, im Falle von Visionen medizinischen Rat einzuholen? Leider krankt unser Land vier Jahrzehnte nach dem Diktum des „Orakels von Hamburg“ im Gegenteil zunehmend an Visionslosigkeit …
Wer zu spät kommt, den bestraft, wie man weiß, das Leben. Wer zu früh mit einer genialen Erfindung kommt, den belohnt das Leben allerdings auch nicht immer …
Dass im Jahre 2022 der Game Change des russischen Angriffskriegs für die Energiewende gewissermaßen zum Turbo werden würde, dürfte Fritz Dieter Erbslöh während der Arbeit an seinem neuen Buch im vergangenen Jahr ebenso wenig geahnt haben, wie jeder andere Mensch, der über keine Glaskugel verfügt. Umso mehr passt das dabei herausgekommene Werk „Der Weg zur Energiewende“ in die aktuelle Zeit.
Im Schlepptau des Ukraine-Kriegs erfährt auch unser Verhältnis zu China eine Neubewertung. Auf das enthusiastische „Go East“ der letzten zwei Dekaden folgt Katerstimmung …
Für eine ganzheitliche Energiewende mit dem Ziel einer vollständigen Dekarbonisierung ist die sogenannte Sektorenkopplung unerlässlich. Hierunter wird die Verbindung der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr mit den nicht-energetischen industriellen Verbräuchen fossiler Rohstoffe verstanden.
Existiert bei Ausnutzung sämtlicher Möglichkeiten – Stichwort Abscheidung und Nutzung von Kohlendioxid – der scharfe Gegensatz zwischen klimafreundlichen und -schädlichen Energien in der bislang bekannten Form überhaupt noch? Oder anders gefragt: Kann man auf dem Weg zur vollständig dekarbonisierten Welt der Zukunft Energieträgern wie Kohle und Öl ihren Klimaschrecken mittels Abscheidung und Speicherung respektive Verwertung von CO2 nicht sogar nehmen?

Lärm: Das unterschätzte Umweltrisiko

Immissionsschutz ist heute in aller Munde. Eine Art von Umweltbelastung wird jedoch weiterhin nur unzureichend adressiert: Lärm.

Editorial: Wehret den Anfängen

Kommt auf die Hochschulen ebenfalls eine Zeitenwende zu? Eine „woke“ Cancel Culture sorgt nun auch hierzulande für das Unterbinden freier und offener Diskurse …
Mit seinem Trainingsangebot in Form des 2015 erstmals erschienenen fundierten Ratgebers stößt Albert Thiele Lesenden die Tür in eine neue Welt auf. Eine Welt, in der sie gelassener, souveräner und selbstbewusster leben und den Dialog selbst in schwierigen, festgefahrenen Situationen aufrechterhalten können …
Schaut man sich die Zahlen an, ist Geothermie ein „No-brainer“ – man muss es eigentlich tun. Bei dieser Form von erneuerbarer Energie ist die Kluft zwischen dem riesigen Potenzial und der tatsächlichen Nutzung bislang allerdings am größten.
Mangelndes Demokratie- und Rechtsempfinden, übersteigerte Ichbezogenheit und Starrsinn – die Parallelen zwischen dem 37. und 45. US-Präsidenten sind mehr als augenfällig …

Editorial: Get stuff done

Wie läuft das eigentlich aktuell in Ihrem Betrieb? Sind Sie und Ihr Team schon wieder regelmäßig vor Ort anzutreffen oder arbeiten Sie noch im Homeoffice? Mittlerweile ist es nahezu das Normalste der Welt, von egal wo zu arbeiten. Wichtiger als das Wo ist das Was geworden …
„Wissen durch Erfahrung“ lautet bekanntlich unser Markenmotto. Können wir als Unternehmen demnächst (ab dem 21. November 2022) auch auf eine 95-jährige Geschichte zurückblicken – vor dem beispiellosen Erfahrungsschatz, den Königin Elisabeth II. seit ihrer Krönung vor genau 70 Jahren angehäuft hat, kann sich jede und jeder Einzelne von uns nur verneigen.
Um nicht dauerhaft vom Ausland abhängig zu bleiben, wurde heute vor 47 Jahren die Europäische Weltraumorganisation gegründet.
Das Auto, bislang Teil des Problems, könnte in seiner neuen, elektrifizierten Form Teil der Lösung werden, indem man seine Speicherzellen – über das Stromnetz verknüpft – als allgemeinen Energiespeicher nutzt.
Exakt ein Vierteljahrhundert ist es jetzt her, dass erstmals ein Schachweltmeister unter realen Turnierbedingungen in einem Match über mehrere Partien durch einen Computer geschlagen werden konnte. Getroffen hat es am 11. Mai 1997 in Philadelphia Garri Kasparow. Zuvor hatte dieser sich das Ziel gesetzt, in der sechstgrößten Stadt der USA die Ehre der Menschheit zu verteidigen …
1 von 4