HDT-Journal

hdt_journal

Willkommen beim HDT-Journal!

Das HDT-Journal informiert zu den wichtigsten Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Ein breites Spektrum an weiteren technischen Themen, Fragen der beruflichen Weiterbildung sowie News aus Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut runden das inhaltliche Angebot ab.

Mit dem HDT-Journal setzen wir die Tradition der renommierten, bereits im Jahre 1907 durch drei Berufsverbände* gegründeten technisch-wissenschaftlichen Zeitschrift „Technische Mitteilungen“ fort, welche in der Folge rund acht Jahrzehnte lang vom Haus der Technik (HDT) herausgegeben wurde.

2010 erfolgte dann der Wandel zur modernen Online-Publikation „TM 2.0“. Und auch nach dem erneuten Namenswechsel in 2020 bestimmt der ursprüngliche Gründungsgedanke von vor über 100 Jahren weiterhin unser Selbstverständnis als HDT-Journal. Er sah vor, mit der Schaffung eines interdisziplinären Mediums einen Beitrag zum Austausch von Wissen zum Nutzen aller zu leisten. 


* Rhein.- Westf. Bezirksverein Deutscher Chemiker, Elektrotechn. Verein des Rhein.-Westf. Industrie-Bezirks und Westfälischer Bezirks-Verein Deutscher Ingenieure

 

Die neuesten Beiträge aus dem HDT-Journal

Willkommen beim HDT-Journal! Das HDT-Journal informiert zu den wichtigsten Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Ein breites Spektrum an... mehr »
Fenster schließen
HDT-Journal

Willkommen beim HDT-Journal!

Das HDT-Journal informiert zu den wichtigsten Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Dekarbonisierung, Mobilität von morgen u. v. a. m. Ein breites Spektrum an weiteren technischen Themen, Fragen der beruflichen Weiterbildung sowie News aus Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut runden das inhaltliche Angebot ab.

Mit dem HDT-Journal setzen wir die Tradition der renommierten, bereits im Jahre 1907 durch drei Berufsverbände* gegründeten technisch-wissenschaftlichen Zeitschrift „Technische Mitteilungen“ fort, welche in der Folge rund acht Jahrzehnte lang vom Haus der Technik (HDT) herausgegeben wurde.

2010 erfolgte dann der Wandel zur modernen Online-Publikation „TM 2.0“. Und auch nach dem erneuten Namenswechsel in 2020 bestimmt der ursprüngliche Gründungsgedanke von vor über 100 Jahren weiterhin unser Selbstverständnis als HDT-Journal. Er sah vor, mit der Schaffung eines interdisziplinären Mediums einen Beitrag zum Austausch von Wissen zum Nutzen aller zu leisten. 


* Rhein.- Westf. Bezirksverein Deutscher Chemiker, Elektrotechn. Verein des Rhein.-Westf. Industrie-Bezirks und Westfälischer Bezirks-Verein Deutscher Ingenieure

 

Die neuesten Beiträge aus dem HDT-Journal

Medien, die in problematischer Weise wirtschaftlich vom Klick-Erfolg abhängig sind, setzen gern auf spektakuläre Bilder von brennenden Elektroautos, die suggerieren, die neue Technologie sei unausgereift und brandgefährlich. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus.
Die in der Vergangenheit nicht immer angemessen priorisierten Fürsorgepflichten des Arbeitgebers bei der Hygiene sind pandemiebedingt praktisch über Nacht zu absoluten Schlüsselkompetenzen für die Aufrechterhaltung des Geschäfts geworden. Die wichtige Funktion eines Bindeglieds zwischen Unternehmensleitungen und Mitarbeitern nehmen hier Hygienebeauftragte wahr …

Mit vollen Akkus ins neue Jahr

Auch 2021 wird kein einfaches Jahr. Der Weg zur Normalität ist steinig und lang. Eine echte Rückkehr kann es ohnehin nicht geben. Die Welt befand sich schließlich schon vor Corona am Beginn des wohl tiefgreifendsten Transformationsprozesses seit …

Zum Jahresausklang …

Im zurückliegenden Jahr durften wir als HDT-Team etwas Wichtiges über uns selbst lernen. Nämlich, dass wir sogar historische Krisen bestehen können, wenn wir uns Mut zusprechen und geschlossen sowie entschlossen agieren. Mit vorsichtigem Optimismus blicken wir auf den Jahreswechsel.
Leidet der "normale" Arbeitsschutz unter der Pandemie, weil Kontrolleure sich im Homeoffice befinden, statt vor Ort nach dem Rechten zu sehen? Nur einer von vielen Aspekten, die es in der Zeit nach Corona aufzuarbeiten gilt.
Der Dezember ist für gewöhnlich die Hochsaison des Zurückschauens. In diesem Ausnahmejahr dürfte sich die Lust darauf bei den meisten jedoch in engen Grenzen halten. An ein Detail erinnern wir uns aber gern …
Qualitätssicherung durch Qualitätsmanagement kostet Zeit und somit Geld, bringt jedoch jede Menge. Während es schwer fällt, nur ein einziges Gegenargument zu finden, sind die Gründe dafür äußerst zahlreich. Ein Überblick.
Nach langem Stillstand hat der Bundesverkehrsminister kürzlich das Ziel ausgegeben, Deutschland innerhalb der nächsten zwei Jahre weltweit zum ersten Staat zu machen, der fahrerlose Fahrzeuge aus der Forschung in den Alltag holt. Die Zukunft der Mobilität kommt. Doch welche Rolle werden deutsche Unternehmen spielen?
Mit hdt+ vereint das Haus der Technik das Beste beider Welten – Online-Event und Präsenzveranstaltung – zu einem überzeugenden, flexiblen und leistungsstarken Gesamtpaket, das die Zukunft der Weiterbildung prägen dürfte …
Wie hat sich die Weiterbildungswelt durch COVID-19 verändert, welche Anpassungen an die Bedingungen wurden vorgenommen und welche Lernerfahrungen gibt es? Ein Resümee aus einem halben Jahr Pandemie.
Tags: Corona, COVID-19, HDT+
Automobile sind ist längst zu rollenden Computern geworden. Das verlangt nicht nur nach sehr viel Rechenleistung, sondern setzt vor allem hoch entwickelte Sensoren voraus. Wohin geht die Reise für die Schlüsseltechnologie Sensorik?
Das Jahr 2020 abhaken und endlich wieder zur Normalität wechseln – davon träumen derzeit sicher Millionen von Menschen. Doch es nützt nichts, wir werden uns mit dem Krisenmodus noch einige Zeit arrangieren müssen. Nichtsdestoweniger startet das HDT selbst in diesem extremen Jahr wieder viele zusätzliche Veranstaltungsangebote.
Brand- und Explosionskatastrophen haben selten besonders spektakuläre Auslöser. Meist handelt es sich nur um den berühmten Tropfen, der ein Fass voller Versäumnisse zum Überlaufen bringt. Darüber und über die Bedeutung des vorbeugenden Arbeitsschutzes und entsprechende Weiterbildungen geht es auch in unserem aktuellen Podcast „HDT-TechTalk“. Gast ist diesmal Sicherheitsexperte Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss.
Ostern 2020 wird uns gewiss lange in Erinnerung bleiben. Die Bedeutung des Fests passt jedoch gut zu den Hoffnungen, die wir wohl alle derzeit teilen.
COVID-19 ist nicht nur eine beispiellose Herausforderung für die weltweiten Gesundheitssysteme, Unternehmen überall trifft das Virus wie ein Meteoriteneinschlag. Unterhält man sich dieser Tage mit Firmenvertretern, so erfährt man hinter vorgehaltener Hand, dass es kaum gut funktionierende Pläne für das Krisenmanagement gibt …
Wer dieser Tage ins Homeoffice wechselt, kann sich das Leben mit so vielen praktischen digitalen Werkzeugen erleichtern wie niemals zuvor. Viele davon sind in der gegenwärtigen Corona-Krise sogar entweder kostenfrei oder zu Sonderkonditionen nutzbar.

Schicksalstage und steile Lernkurven

Scheinbar kaum etwas ist heute mehr, wie es gestern noch war. Was würde man dafür geben, von der Weltgeschichte weiterhin verschont zu bleiben … Gedanken zur Lage und den Handlungsmöglichkeiten in Zeiten von COVID-19.
Den Begriff Internet of Things hört man heute nicht mehr so häufig wie vor einigen Jahren. Das liegt jedoch nicht daran, dass sich das Thema erledigt hat. Im Gegenteil wird es jetzt allmählich ernst – was die Ausnutzung der Chancen betrifft, aber auch hinsichtlich der nicht zu unterschätzenden Gefahren.

Arbeitsschutz: Von Pflicht bis Kür

Unternehmen und ihren Führungskräften kommt eine große Verantwortung für das Wohl der eigenen Mitarbeiter zu. Zur Pflicht, also den im Arbeitsschutzgesetz geregelten Dingen, kommt ein weiterer Bereich hinzu, der viel mit Freiwilligkeit und Einsicht zu tun hat, deswegen aber nicht minder kritisch ist: quasi die Kür.
Change bedeutet Chance, heißt es. In Anbetracht der Geschwindigkeit, mit der sich Märkte und Technologien heutzutage fortentwickeln, ist es völlig unstrittig, dass Unternehmen davon deutlich mehr benötigen, um sich bietende Chancen schneller beziehungsweise überhaupt zu nutzen. Mehr Veränderung in kürzerer Zeit führt allerdings auch zu Ängsten und Widerständen.

Willkommen in der „Peak Decade“!

Immer öfter hört und liest man im Zusammenhang mit dem gerade begonnenen neuen Jahrzehnt den Begriff „Peak Decade“. Ein Jahrzehnt also, das durch das Erreichen beziehungsweise Überschreiten zahlreicher Gipfel geprägt sein wird. Doch ganz so launig wie bei einem Ausflug in die Berge werden die bevorstehenden Umwälzungen wohl nicht ausfallen.
Wohl nur die wenigsten wissen, womit sich das Tailings-Management beschäftigt. Der Umgang mit Rückständen aus dem Bergbau wird meist nur aufgrund spektakulärer Schadensfälle zum Thema von allgemeinem Interesse. Dabei sorgen nicht zuletzt die Folgen des Klimawandels dafür, dass die Bedeutung der Sicherheit von Abbaustätten spürbar wächst.
Wohin geht die Reise der Digitalisierung? Bringt sie mehr Wohlstand oder totale Überwachung? Und welche Rolle spielen Politik, Unternehmen und Individuen?
Batterien sind eine der heutigen Schlüsseltechnologien. Schon wird vor Lithium-Engpässen gewarnt, doch die Akku-Technologie von morgen könnte ganz anders aussehen.
1 von 2