Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Tagung

Verbesserte Verfahren zur Abluftreinigung

Mit guten Entscheidungen zu geringen Kosten

Verbesserte Verfahren zur Abluftreinigung
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

890,00 € *
850,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H050044769
Mit zahlreichen Beispielen geben wir Ingenieuren und Betreibern von neuen... mehr

Verbesserte Verfahren zur Abluftreinigung

Mit zahlreichen Beispielen geben wir Ingenieuren und Betreibern von neuen Abluftreinigungssystemen einen Überblick über die Vorteile von verbesserten Verfahren und deren Kombinationen. 

Erfahren Sie aus der bewährten Praxis alles über den Einsatz von Volumenspeicher für diskontinuierlich anfallende Volumenströme sowie den Einsatz von VOC-Akkumulatoren als Energiespeicher, der Ihnen bei einem methodischen Entscheidungsprozess eine innovative Lösung zur kostenreduzierten Reinigung aufzeigen kann.

Abluft wird viel zu teuer gereinigt - Abluftkonzentratoren machen die Energie der emittierten Lösemittel nutzbar. Sie erfahren, wie Molekularsiebe oder Volumenstrompuffer Emissionserlöse ermöglichen oder Betriebskosten halbieren, wie eine Abluftreinigung zur Energiezentrale Ihres Betriebes werden kann.

Bei kleinen Konzentrationen wird auf teure Verbrennungsanlagen verzichtet, Biotrickling bekommt eine Chance. Auch hierfür erhalten Sie verständliche Entscheidungshilfen und sprechen mit Experten über die bessere Lösung, beispielsweise die Niedertemperatur-Plasmatechnik.

Neue Grenzwerte erfordern neue Lösungen – Welche Grenzwerte wurden aktualisiert, mit welchen Änderungen ist zu rechnen?

Lassen Sie sich auf der Veranstaltung von Experten erklären, welche Emissionen betroffen sind und welche technischen Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, um diesen neuen Anforderungen an die Abluftreinigung erfolgreich zu begegnen.

Neben den bereits genannten Themen beschäftigen wir uns mit zahlreichen weiteren Themen wie z. B.: Hybridbetriebene Kraftwärmekopplungen, VOC-Emissionsglätter, Tieftemperaturkondensationsanlagen, Genosorb-Rückgewinnungsverfahren, Nasselektro- und Diffusionsfilter  

Wir zeigen Ihnen „wie“ Sie die Betriebskosten von 22 €/h für Feuchte und Wärme bei 120.000 m³/h Abluft für Biofilter auf nur 20 kW Strom (2 €/h) bei dem Einsatz von 3 Plasmaanlagen reduzieren können.

 

Zum Thema

Auch wenn „Integrallösung“ noch so innovativ klingen mag, bzw. diese einst als "Best Verfügbarer Stand der Technik (BVT)" vermittelt wurden: Jede TNV-Anlage, auf/nach einem Trockner, einem Spannrahmen oder im Verbund, ist eine teure Fehlentscheidung. Vor 10 Jahren war das „Bisschen“ mehr Energie dieser vielfach fehlerhaft umgesetzten Konzeptionen noch vertretbar; bis schließlich die enormen Wärmeverluste der „Integrallösungen“ mit bis zu 1 Mio. m³ Erdgas/a unnötigem Wärmeabgang als Kosten bilanziert und als Umweltbelastung entlarvt wurden.

In dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen alternative Lösungswege.

 

Programm

1. Tag, 09:00 - 16:30 Uhr

09:00 Begrüßung
Rolf Rafflenbeul

09:10 Gesetzliche Vorgaben der Luftreinhaltung: TA-Luft - Novellierung und Anwendung
Robert Klump

09:40 Grundlagen zur Abluftreinigung und technischer Entscheidungen
Lutz Rafflenbeul

10:10 Kaffeepause

10:30 Bewährte thermisch-oxidative Verfahren für hoch konzentrierte VOC-Abluft
Christoph Osten

11:00 Emissions-Speicherung als Energiereserve
Prof. Niklas Döring

11:30 Grundlagen zu Füllkörperwäschern
Dr. Kurt Schwämmlein

12:00 Volumenspeicher und VOC-Akkumulatoren reduzieren die Kosten für die Abluftreinigung
Rolf Rafflenbeul

12:30 Gemeinsames Mittagessen

13:30 Die Erfassung von Emissionen - eine oft unterschätzte Option zur Kostenreduktion von Abluftreinigungsverfahren und TGA-Anlagen
Dr. Falko Wittorf

14:00 Geringstkonzentrierte Emissionen und Gerüche - Plasma oder UV-Anwendung
Prof. Marcin Holub

14:30 15 Jahre Erfahrung in der Anwendung ionisierender Verfahren zur Geruchsbeseitung
Bernd Hansel

15:00 Kaffeepause

15:20 Die Renaissance der Lösemittelrückgewinnung - Praxiserfahrung mit der Combisorbverfahren
Hannah Kerssebaum

15:50 Sonderverfahren für Weichmacher, DCM und andere problematische Inhaltsstoffe
Robert Klump

16:20 Fazit und Abschluss des ersten Tages
Rolf Rafflenbeul

 

2. Tag, 09:00 - 12:30 Uhr

09:00 Begrüßung
Rolf Rafflenbeul

09:15 Strom aus Emissionen - BHKW und Mikroturbinen reinigen die Abluft
Bernhard Peters

09:45 Staubabscheidung - Abluft auf Kollisionskurs
Martin Kunz

10:15 Kaffeepause

10:45 Behandlung organischer Emissionen in der Food-, Feed- und Petfoodindustrie
Prof. Dr. Karl-Heinrich Engesser

11:15 Duplex-Systeme verbilligen die Behandlung styrolhaltiger Emissionen
Hannah Kerssebaum

11:45 Quo vadis
Lutz Rafflenbeul

12:15 Schlusswort und Abschluss der Tagung
Rolf Rafflenbeul

Zielsetzung

Sie werden in die Lage versetzt auch für Abluftströme, die bisher aufgrund ihrer Dynamik nicht wirtschaftlich behandelbar waren, moderne, prozessspezifische Verfahren zu bewerten und auszuwählen.

 

Teilnehmerkreis

Betriebsleiter, Produktionsleiter, Ingenieure, technische Mitarbeiter oder Umweltbeauftragte von Industrieunternehmen, Vertreter von Behörden, die sich über den Stand der Technik in der Abluftreinigung informieren wollen.

 

Weiterführende Links zu "Verbesserte Verfahren zur Abluftreinigung"

Referenten

Prof. Dr. Niklas Döring

Frankfurt University of Applied Sciences

Prof. Dr. Karl-Heinrich Engesser

Universität Stuttgart

Dipl.-Ing. Bernd Hansel

Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen

Prof. Marcin Holub

Westpommersche Technische Universität Stettin, P-Szczecin

Dipl.-Ing. Hannah Kerssebaum

Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen

Robert Klump

Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen

Martin Kunz

Dolge-Systemteechnik GmbH, Eschwege

Christoph Osten

Venjakob Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Sarstedt

Bernhard Peters

E-quad Power Systems GmbH, Herzogenrath

Dipl.-Ing. Lutz Rafflenbeul

Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen

Dipl.-Ing. Rolf Rafflenbeul

Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen

Dr. Kurt Schwämmlein

Vereinigte Füllkörper-Fabriken GmbH & Co. KG, Ransbach-Baumbach

Dr. Falko Wittorf

ETS Efficient Technical Solutions GmbH, Gießen

Zertifizierungen

Sponsoren / Partner

2 VDSI Punkte Umweltschutz

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Fortschritte und Erfahrungen bei der Abgasreinigung von Feuerungsanlagen und thermischen Prozessen

Fortschritte und Erfahrungen bei der...

Neue Emissionsgrenzwertverschärfungen stehen vor der Umsetzung in die novellierte TA Luft 2019. Doch die intelligente Verschaltung der zahlreichen Verfahren zur Emissionsminderung bringt häufig eine Betriebsmitteloptimierung mit sich.
Zuletzt angesehen