Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen

Sicherheitstechnische Anforderungen für Alt-, Gebraucht- und veränderte Maschinen

NEU
Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

750,00 € *
650,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H090061641
Das Seminar Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen vermittelt Ihnen einen fundierten... mehr

Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen

Das Seminar Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen vermittelt Ihnen einen fundierten Überblick über: 

  • Geltenden Nationalen- und Europäischen-Rechtsgrundlagen 
  • EG-Maschinenrichtlinie und Betriebssicherheitsverordnung 
  • Interpretationspapier "Wesentliche Veränderung von Maschinen" vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)  

 

Darüber hinaus werden praxisnah die Hintergründe von Arbeitsunfällen an Maschinen betrachtet und bewertet. Auf Basis einer Beurteilung bzw. der genaueren Analyse eines Ist-Zustands einer Maschine, erhalten Sie einen genauen Überblick über mögliche/notwendige Umbaumaßnahmen und einer erprobten Vorgehensweise an den Maschinensteuerungen, welche Ihnen an Fallbeispielen anschauend erklärt werden. 

Das Seminar betrachtet die Maschinensicherheit nicht nur auf Einzelmaschinen, sondern auch auf alte Maschinen, welche zu neuen Maschinen, einer Gesamtheit von Maschinen, sogenannten „verketteten“ Maschinen kombiniert werden. Zum Abschluss der Veranstaltung betrachten wir was bei dem Umgang bzw. dem Betreiben von Maschinen ohne gültige CE-Kennzeichnung zu beachten ist und erläutern dieses an weiteren Fallbeispielen aus der Praxis. 

 

Zum Thema

Maschinenbetreiber stehen vor der Herausforderung, die verschiedenen rechtlichen Situationen beim Einkauf, Betrieb und Umbau von Maschinen im Alltag zu berücksichtigen. Werden bestimmte Kriterien nicht beachtet, kann der Betreiber von Maschinen zum Hersteller werden und ist damit verpflichtet, alle rechtlichen Vorgaben der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG umzusetzen. In der Praxis fehlen zudem bei vielen Maschinen die CE-Kennzeichnung und die EG-Konformitätserklärung nach der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

 

Programm

09:00 - 17:00 Uhr 

  • Nationale und Europäische Rechtsgrundlagen 
  • BMAS Interpretationspapiere 
  • Arbeitsunfälle an Maschinen 
  • Anforderungen der VBG 5, EN 954 und EN ISO 13849 
  • Beurteilung / Analyse Maschinensteuerungen 
  • Umbau von Steuerungen 
  • Vorgehensweise wesentliche und nicht wesentliche Veränderungen, Fallbeispiel 
  • Verkettung von Maschinen 
  • Betreiben von Maschinen „ohne CE-Kennzeichnung“, Fallbeispiele 

 

Zielsetzung

Die Teilnehmer sollen die Rechtsgrundlagen für Maschinen nach der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG sowie die grundlegenden inhaltlichen Erweiterungen durch die BMAS Papiere (wesentliche Veränderungen 04/2015; Gesamtheit von Maschinen) kennen und anwenden können.

Ferner Beurteilungen vornehmen zu können, ob Altmaschinen nach der BetrSichV (06/2015) nachgerüstet werden müssen.

 

Teilnehmerkreis

Die Zielgruppe umfasst neben dem Maschinenbetreiber Einkäufer

von Maschinen, Verantwortliche in der Instandhaltung, CE-Koordinatoren und CE-Verantwortliche, Firmen aus dem Bereich Retrofit, Verantwortliche (Hersteller) für die Gesamtheit von Maschinen sowie Konstrukteure von Maschinen.

 

Weiterführende Links zu "Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen"

Referenten

Thorsten Gast

PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH, Bad Pyrmont

Dipl.-Ing. Alois Hüning

Schließen

Termine

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Vibrationen und Geräusche von elektrischen Antrieben

Vibrationen und Geräusche von elektrischen...

24.06.2021 bis 25.06.2021 in hdt+ digital campus
Sie lernen im Online-Seminar Lösungen für vibroakustische Fragestellungen bei der Auslegung und beim Einsatz von elektrischen Antrieben kennen. Vermessungs- und Simulationstechniken sowie Maßnahmen zur akustischen Optimierung werden...
Online Teilnahme möglich
Rohrleitungsplanung für Industrie- und Chemieanlagen

Rohrleitungsplanung für Industrie- und...

24.06.2021 bis 25.06.2021 in Essen
Ingenieure und Techniker werden systematisch mit den Aufgaben einer Rohrleitungsplanung vertraut gemacht. Die Auslegung, Aufstellungsplanung und Konstruktion eines Rohrleitungssystems wird unter Berücksichtigung der Regelwerke...
Verdampfen und Kondensieren

Verdampfen und Kondensieren

21.06.2021 bis 22.06.2021 in hdt+ digital campus
Die Wärmeübertragung mit gleichzeitiger Änderung des Aggregatzustands ist essentiell für Betrieb und Auslegung von Rektifikationskolonnen, Trocknern, Kristallisatoren und chemischen Reaktoren sowie von Klimaanlagen und Kühlaggregaten.
Wärmeübertrager

Wärmeübertrager

14.07.2021 bis 16.07.2021 in hdt+ digital campus
Basisplanung von Wärmeübertragern mit und ohne Phasenübergang anhand von durchgerechneten Praxisbeispielen (Excel). Strukturierung, optimales Prozessdesign, Auslegungszuschläge, Sensitivitätsanalyse und Vermittlung von Erfahrungsregeln.
Ausbildung zum Explosionsschutzbeauftragten

Ausbildung zum Explosionsschutzbeauftragten

22.06.2021 bis 25.06.2021 in Essen
Maßnahmen des vorbeugenden Explosionsschutzes sind technisch hoch anspruchsvoll und unterliegen strengen rechtlichen und versicherungstechnischen Auflagen. Die 4-tägige Ausbildung vermittelt den primären, sekundären und tertiären...
Zuletzt angesehen