Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Funktionale Sicherheit (SIL) – mit intensiven Übungen

Klassifizierung von Schutzmaßnahmen bei Gefährdungsbeurteilungen mit Übungen HAZOP/PAAG, LOPA, Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit (SIL) – mit intensiven Übungen
Jetzt buchen
Die Norm DIN EN 61511-3 (2019-04) beschreibt verschiedene Methoden zur Spezifizierung von... mehr

Funktionale Sicherheit (SIL) – mit intensiven Übungen

Die Norm DIN EN 61511-3 (2019-04) beschreibt verschiedene Methoden zur Spezifizierung von Schutzeinrichtungen: Während die Risikograph-Methode nur für PLT-Schutzmaßnahmen entwickelt ist, erlaubt LOPA sowohl die Bestimmung der Risikominderungsfaktoren für PLT-Schutzmaßnahmen (SIL) als auch für mechanische Schutzeinrichtungen (IPL-Stufen, unabhängige Schutzebenen). Die Risikominderung bei mechanischen Systemen wird nicht in SIL angegeben, da deren Fehlerarten und damit deren Ausfallwahrscheinlichkeiten anders als bei PLT-Systemen geartet sind. Risikominderungsmaßnahmen sind an bestimmte Zuverlässigkeitsanforderungen bzw. umgekehrt an Ausfallwahrscheinlichkeiten geknüpft. Beide Methoden sind probabilistisch-teilquantitativ.

Risikominderungsmaßnahmen beziehen sich auf Risikotoleranz-Grenzwerte. Dazu gibt es eine Reihe internationaler Beispiele, auch bereits in EU-Richtlinien!

Europäische Richtlinien und internationale Normen beschreiben für Gefährdungsbeurteilungen bei Betriebssicherheit, Anlagen- und Verfahrenssicherheit, Arbeitsschutz, Brand-und Explosionsschutz, Katastrophen- und Umweltschutz teilweise probabilistische Risikobetrachtungen. Denn bisher qualitativ bzw. deterministisch angelegte HAZOP/PAAG-Studien haben teilweise zu Schutzmaßnahmen geführt, die bestimmte Risiko-Toleranzgrenzwerte oder den Stand der Technik nicht oder nur teilweise erfüllen.

Auf die für unter LOPA erforderlichen Eintrittshäufigkeiten von Auslösern von Schadensereignissen und PFD-„Standardwerte“ für mechanische und PLT-Schutzeinrichtungen sowie auf die für die Gültigkeit der Standardwerte erforderlichen Managementvoraussetzungen wird im Seminar eingegangen.

Zum Thema

Funktionale Sicherheit verwendet als Grundlage risikobasierte Methoden sowie Daten und ist von großer Bedeutung für die Umsetzung der Anforderungen aus dem EU-Regelwerk, insbesondere der SEVESO III RL.

Im 2-tägigen Intensiv-Seminar SIL mit Übungen des Haus der Technik, Essen, erfahren Sie die relevanten risikobasierten Methoden und üben deren Anwendung in kleinem Teilnehmerkreis.

USP

  • HAZOP-Grundlagen, Risikomatrix
  • LOPA -Einführung, Risikograph
  • Funktionale Sicherheit, Anwendungen  

Programm

2 Tage, 09:00 - 17:00 Uhr

Teil I 
Dr. Karl-Werner Thiem

HAZOP/PAAG-Studien und Klassifizierung von Schutz-Maßnahmen nach DIN EN 61511-3 (2019-04)

  • Regelwerk: BetrSichV 2015, GefStoffV 2015, Seveso III; DGUV; u.a. mit Fokus auf Gefährdungsbeurteilung/ Risikomanagement
  • HAZOP/PAAG-Studien als Gefährdungsbeurteilung: Erfassen von Gesamtanlagen und Prozessen (Planen, Betreiben, Instandhaltung, Prüfungen; Sicherheitsmanagement)
  • Risiko-Toleranzkriterien, Risikomatrix-Methode
  • LOPA: Eintrittshäufigkeit von auslösenden Ereignissen (Initiating Event (IE)), Anforderungsrate niedrig/hoch, Risikominderung durch unabhängige Schutzebenen (Independent Layer of Protection (IPL)), Wahrscheinlichkeit von Versagen bei Anforderung (PFD) (unterschiedliche Versagensstrukturen bei PLT- und mechanischen Schutzeinrichtungen); Eintrittsermöglicher, Auswirkungsmodifikatoren
  • Methodenvergleich DECHEMA: Risikograph, Risikomatrix, LOPA; SIL bei PLT-Einrichtungen mit Risikograph, IPL mit LOPA bei PLT- und mechanischen Einrichtungen

 

Teil II
Dipl.-Ing. Hans Dieter Schwender, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, München

Anwendungen der Funktionalen Sicherheit

  • sicherheitstechnische Systeme und Sicherheitslebenszyklus
  • Schritt 2 SIL Assessment: Ausfallwahrscheinlichkeit und Systemstruktur des Sicherheits-Integritätslevel (SIL) - Wenn dieses Risiko mit einer PLT- Schutzeinrichtung beherrscht werden soll, muss für diese eine der SIL-Einstufung gemäße Ausfallwahrscheinlichkeit im Anforderungsfall (PFD) rechnerisch nachgewiesen werden.
  • Schritt 3 Konfiguration der Sicherheitsketten: Planung und Realisierungs-Phase im Sicherheitslebenszyklus,
  • Schritt 4 SIL-Nachweis: Da Schutzeinrichtungen in der Regel aus mehreren Geräten, z. B. einem Sensor, einer Steuerung und einem Aktor (z. B. Stellventil) aufgebaut werden, reicht es nicht, für die einzelnen Komponenten entsprechende SIL-Zertifikate zu dokumentieren, sondern der SIL-Nachweis muss für den kompletten Steuerkreis (Loop) geführt werden.

 

Teil III
Übungen

Anhand von Beispielen werden Problemstellungen über den gesamten Bereich von der Gefährdungsbeurteilung (HAZOP) bis zum rechnerischen Nachweis der SIL-Stufe durchgeführt:

  • HAZOP-Beispiele aus verschiedenen Branchen (z.B. Erdölraffinerien, Chemie- und Pharma-Industrie, Textilindustrie, Papierindustrie)
  • aufbauend auf HAZOP-Beispielen: Nutzung von LOPA-Verfahren und Risikomatrix zur SIL-/IPL-Spezifikation für Szenarien aus verschiedenen Gefahrenfeldern Druck, Temperatur, Überfüllung, Innenleckage, Außenleckage, Ex-Gemisch und Zündquelle, drucktragende Einrichtungen
  • bei Bedarf können auch Teilnehmerbeispiele bearbeitet werden
  • Berechnungsbeispiele für SIL-Nachweise

 

Zielsetzung

Sie lernen,

  • eine Risikomatrix zu verwenden,
  • eine HAZOP-Studie durchzuführen,
  • Szenarien bes. Gefährdung via Risikomatrix zu ermitteln
  • für diese mittels LOPA-Studie die Risikominderungsfaktoren für die Schutzmaßnahmenklassifizierung zu ermitteln,
  • die SIL/IPL-Anforderung mit der Anforderung via Risikograph zu vergleichen,
  • die Ausführung der Schutzeinrichtung mit Komponentenauswahl zu planen,
  • den Nachweis der Anforderungen von Herstellerangaben zu Bauteilen rechnerisch durchzuführen.

 

Teilnehmerkreis

Personen, die die Befähigung zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen(Fachkunde) erlangen oder vertiefen möchten, Betreiber, Planer, Sicherheitsverantwortliche und PLT-Experten von Prozess-Anlagen, Hersteller von Prozess-Technik.
Branchenbezug: Raffinerien, Chemie-, Pharma-, Papier-, Textil-, Kunststoff-Industrie

Weiterführende Links zu "Funktionale Sicherheit (SIL) – mit intensiven Übungen"

Referenten

Dipl.-Ing. Hans-Dieter Schwender

TÜV SÜD Industrie Service GmbH, München

Hans-Dieter Schwender, Dipl. Ing. (FH) war als Planer, Inbetriebnehmer und Instandhalter in verschiedenen Unternehmen tätig. Seit 2011 ist er als Sachverständiger im Bereich funktionale Sicherheit beim TÜV-SÜD tätig.

Dr. rer. nat. Karl-Werner Thiem

REACh ChemConsult GmbH, Dresden

Dr. K. W. Thiem, Diplom-Chemiker, arbeitete bei der BayerAG , Leverkusen in der Verfahrensentwicklung im Bayer-Hauptlabor; als Leiter Verfahrensentwicklung für BAYER in Charleston,SC, USA, 4 Jahre; als Betriebsleiter 10 Jahre in Leverkusen und Wuppertal für Zwischenprodukte , Pharma-und Pflanzenschutz-Wirkstoffe , 11 Jahre in Wuppertal als Leiter Health-Safety-Environment (HSE)/ Pharma und HAZOP-Moderator: Einsätze außerhalb Deutschland auch in USA, Brasilien, Indonesien, Italien, Spanien, Frankreich, arbeitete  2008-2017 für TÜV SÜD Chemie Service GmbH als HAZOP-Moderator: Einsätze außerhalb Deutschland in USA, China, Portugal, Tschechien. Heute ist er als Referent für Risikomanagement bei Anlagen der chemischen Industrie tätig.

Hinweise

Aufgrund der Übungen und der intensiven fachlichen Diskussion hat das Seminar eine Teilnehmerbegrenzung. Wir bitten um frühzeitige Anmeldung.

Ihre fachlichen Fragen zu Ihren Praxisbeispielen richten Sie bitte ca. 14 Tage vor dem Seminar zur Weiterleitung an die Referenten an: Stefan Koop, s.koop@hdt.de.

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Konditionen

1.660,00 € *
1.550,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
H040112369

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

Kompakter Einstieg in die Ziele und Methoden der funktionalen Sicherheit nach EN 61508, EN 61511. Erläuterung wichtiger Methoden zur SIL-Ermittlung und -Bewertung. Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig die Anwendersicht in der...
Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Es werden Grundlagen zur funktionalen Sicherheit DIN EN 50156 im Kraftwerk erarbeitet, Fallstricke identifiziert und Möglichkeiten zur Umsetzung in die Praxis z.B. für Turbomaschinen, Förderanlagen, Dampfkessel- und Druckanlagen...
Methodenseminar HAZOP – Risikograph – LOPA

Methodenseminar HAZOP – Risikograph – LOPA

Seminar mit intensiven Übungen für Fachleute der Anlagensicherheit. LOPA Methodik als probabilistische teilquantitative Methode zur SIL/IPL-Klassifizierung von Schutzmaßnahmen mit besonderer Nachvollziehbarkeit der einzelnen...
Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen (Environment, Health & Safety)

Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen...

In diesem 3-tägigen Seminar wird der Teilnehmer zum EHS-Manager: Manager für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit praxisorientiert ausgebildet.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511

18.03.2020 bis 19.03.2020 in Essen
Kompakter Einstieg in die Ziele und Methoden der funktionalen Sicherheit nach EN 61508, EN 61511. Erläuterung wichtiger Methoden zur SIL-Ermittlung und -Bewertung. Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig die Anwendersicht in der...
NEU
Grundlagen der Maschinen- und Anlagensicherheit

Grundlagen der Maschinen- und Anlagensicherheit

05.05.2020 bis 06.05.2020 in Essen
Diese Seminar stellt die wesentlichen Aspekte und rechtlichen Grundlagen dar, die Voraussetzung für die Sicherheit von Maschinen und Anlagen sind.
Methodenseminar HAZOP – Risikograph – LOPA

Methodenseminar HAZOP – Risikograph – LOPA

18.05.2020 bis 19.05.2020 in Essen
Seminar mit intensiven Übungen für Fachleute der Anlagensicherheit. LOPA Methodik als probabilistische teilquantitative Methode zur SIL/IPL-Klassifizierung von Schutzmaßnahmen mit besonderer Nachvollziehbarkeit der einzelnen...
Planung und Auslegung von Rohrleitungen mit Regelventilen und Pumpen

Planung und Auslegung von Rohrleitungen mit...

13.02.2020 bis 14.02.2020 in Essen
Auslegungsseminar für Rohrleitungen mit vielen praktischen Beispielen und vertiefenden Übungen. Sie erfahren die Herangehensweise zur Lösung verschiedenster verfahrenstechnischer Aufgabenstellungen.
Verfahrenstechnische Dimensionierung mit Erfahrungsregeln

Verfahrenstechnische Dimensionierung mit...

20.04.2020 bis 21.04.2020 in Berlin
Das Seminar vermittelt den Teilnehmern alle Grundlagen, die sie benötigen, um bei Auslegung und Maßstabsvergrößerung die verfahrenstechnische Dimensionierung anhand von Erfahrungsregeln und Short-cut Methoden durchzuführen.
Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in Rohrleitungen

Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in...

03.03.2020 bis 04.03.2020 in Essen
Lernen Sie mit praxisbetontem Know-how, wie Sie die durch Druckstöße, Dampf- und Kavitationsschläge entstehenden Schäden an Rohrleitungssystemen, die bis zum Totalausfall einer Anlage führen können, durch geeignete Maßnahmen vermeiden.
NEU
Grundlagen der funktionalen Sicherheit

Grundlagen der funktionalen Sicherheit

Methoden und Prinzipien der Funktionalen Sicherheit mit Fokus auf Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, EN ISO 12100 und EN ISO 13849-1 & -2.
Dichtflächen in Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Dichtflächen in Anlagen zum Umgang mit...

05.02.2020 bis 05.02.2020 in Essen
Im Seminar werden aktuelle gesetzliche Vorgaben und technische Regeln zur Errichtung und Instandsetzung von Dichtflächen vorgestellt.
Grundlagen der Prozessleittechnik

Grundlagen der Prozessleittechnik

04.03.2020 bis 05.03.2020 in Essen
Das Seminar vermittelt Grundlagen und informiert über Neuerungen sowie Aktualisierungen in der Prozessleittechnik. Geeignet sowohl für Einsteiger als auch erfahrenes Fachpersonal.
Rohrleitungsplanung für Industrie- und Chemieanlagen

Rohrleitungsplanung für Industrie- und...

23.04.2020 bis 24.04.2020 in Essen
Ingenieure und Techniker werden systematisch mit den Aufgaben einer Rohrleitungsplanung vertraut gemacht. Die Auslegung, Aufstellungsplanung und Konstruktion eines Rohrleitungssystems wird unter Berücksichtigung der Regelwerke...
Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 1

Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 1

10.03.2020 bis 10.03.2020 in Essen
Teil 1 bezieht sich auf die (strömungs-)technische Auslegung des Gesamtsystems: Grundlagen und wesentliche technische Eigenschaften der Systemelemente Rohrleitungen und deren Einbauten (Fittinge), Armaturen und Pumpen werden erläutert.
Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 2

Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 2

11.03.2020 bis 11.03.2020 in Essen
Im Seminar erfahren Sie analog zu Teil 1 verständliche Arbeitsanweisungen („Kochrezepte“) und erhalten einen Überblick über die am Markt erhältlichen Verdrängerpumpen, die auf Ihren Anwendungsfall passen. 
Verfahrenstechnische Fließbilder

Verfahrenstechnische Fließbilder

18.03.2020 bis 18.03.2020 in Essen
Im Seminar werden die Fließbildtypen Grundfließbild (Basic Flow Diagram), Verfahrensfließbild (Process Flow Diagram) und RI-Fließbild (P&I Diagram) ausführlich behandelt, ihre Bedeutung im Rahmen der Anlagenplanung erläutert und die...
Sicherer Betrieb von Anlagen - Betreiberverantwortung und Anlagendokumentation

Sicherer Betrieb von Anlagen -...

04.03.2020 bis 05.03.2020 in Essen
Das Seminar stellt die rechtlichen Anforderungen zur Erfüllung der Betreiberverantwortung und der notwendigen Anlagendokumentation vor.
Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Funktionale Sicherheit - Sil im Kraftwerk

Es werden Grundlagen zur funktionalen Sicherheit DIN EN 50156 im Kraftwerk erarbeitet, Fallstricke identifiziert und Möglichkeiten zur Umsetzung in die Praxis z.B. für Turbomaschinen, Förderanlagen, Dampfkessel- und Druckanlagen...
Maschinensicherheitsexperte (HDT) in Herstellung und Betrieb

Maschinensicherheitsexperte (HDT) in...

11.02.2020 bis 12.02.2020 in Essen
Die Erstellung der Risikobeurteilung als Kerndokument für Hersteller und Betreiber muss im Unternehmen beherrscht und "gelebt" werden. Know-how aus der Praxis für fachlich fundierte und früh ansetzende Risikobeurteilungen und...
Kompaktseminar Prozessmesstechnik in der Verfahrenstechnik

Kompaktseminar Prozessmesstechnik in der...

05.03.2020 bis 06.03.2020 in Essen
Verfahrenstechniker, MSR-Techniker und Instandhaltungsingenieure erhalten  praxisorientiertes Know-how, um Prozessmessgeräte und deren Kopplung zum Mess- bzw. Automatisierungsgerät systematisch auswählen, bewerten und betreiben zu...
1 x 1 der Verfahrenstechnik

1 x 1 der Verfahrenstechnik

22.04.2020 bis 24.04.2020 in Essen
Seminar über Grundlagen der Verfahrenstechnik wie Fluid- und Thermodynamik, Wärme- und Stoffübertragung, Bilanzgleichungen, Dimensionsanalyse, Mischtechnik sowie verfahrenstechnische Apparate. Exemplarische Vermittlung grundlegender...
NEU
Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 3

Optimierung Pumpe Armatur Rohrleitung - Teil 3

12.03.2020 bis 12.03.2020 in Essen
In Teil 3 lernen Sie die in Teil 1 und Teil 2 erlernten Methoden zur Auslegung und Optimierung des hydraulischen Systems in zahlreichen konkreten Übungen einzusetzen.
Prozessdatenanalyse – Zusammenhänge aus Betriebsdaten der Prozesstechnik bewerten

Prozessdatenanalyse – Zusammenhänge aus...

19.03.2020 bis 20.03.2020 in Essen
Sie lernen, wie Sie Zusammenhänge aus großen Datenmengen bewerten und interpretieren, und verstehen die Funktionen von Softwaretools zur Datenanalyse. Anwendungen aus der Verfahrenstechnik stützen die Methodik. Sie rechnen einfache...
Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung (AwSV) mit Auswirkungen auf NRW

Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung...

02.09.2020 bis 02.09.2020 in Essen
Die AwSV NRW wird mit den Inhalten der neuen Anlagenverordnung verglichen. Änderungen durch die neue AwSV für NRW werden in ihren Auswirkungen auf die praktische Umsetzung und den Vollzug in NRW diskutiert.
Die neue bundeseinheitliche Anlagenverordnung (AwSV)

Die neue bundeseinheitliche Anlagenverordnung...

04.02.2020 bis 04.02.2020 in Essen
Reagieren Sie rechtzeitig als Anlagenplaner und -betreiber, Sachverständige und im Gewässerschutz Tätige auf Änderungen der neuen bundesweit einheitlich geregelten Anlagenverordnung AwSV. 
Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik

Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik

17.02.2020 bis 18.02.2020 in Essen
Seminarteilnehmer lernen die softwareunabhängige Bilanzierung, Modellierung und Auslegung und erarbeiten anhand von Übungsaufgaben die Simulation der wichtigsten verfahrenstechnischen Grundoperationen.
Explosionsschutz in den USA

Explosionsschutz in den USA

23.04.2020 bis 23.04.2020 in Regensburg
Alle wichtigen Aspekte des klassischen Explosionsschutzes in den USA inklusive aller Zündschutzarten werden im Vergleich mit denen des IEC behandelt. Der Standpunkt ist, Hersteller eines Gerätes zu sein, der dieses in den USA vertreiben...
Korrosionsschutz Grundlagen

Korrosionsschutz Grundlagen

02.03.2020 bis 03.03.2020 in Essen
Im Seminar lernen die Teilnehmer die Grundlagen des Korrosionsgeschehens zu verstehen und die Korrosionsgefahren zutreffend einzuschätzen.
Grundlagen des internationalen Explosionsschutzes - IECEx Scheme

Grundlagen des internationalen...

29.01.2020 bis 29.01.2020 in Essen
Einfacher und umfassender Einblick in das internationale IECEx Zulassungsschema. für Hersteller ex-geschützter Betriebsmittel, Projekt- und Produktmanager, Elektronik/Mechanik-Entwickler, Konstrukteure, Betriebliche Führungskräfte.
Baustellenmanagement im Anlagenbau – von der Montage-Planung bis zur Fertigstellung

Baustellenmanagement im Anlagenbau – von der...

16.06.2020 bis 17.06.2020 in Essen
Planung der komplexen Bau- und Montageabläufe verfahrenstechnischer Anlagen, "Key Success Factors" bei der Vergabe von Nachunternehmerleistungen, zielgerichteter Steuerung, Planen und Steuern mit Kennzahlen, Abweichungsmanagement
Schutz von Generatoren, Kraftwerksblöcken und regenerativen Erzeugungsanlagen

Schutz von Generatoren, Kraftwerksblöcken und...

26.05.2020 bis 27.05.2020 in Essen
Sie lernen die typischen Schutzfunktionen für Generatoren und Kraftwerksblöcke kennen. Für die regenerativen Energieanlagen erfolgt die Diskussion der Anforderungen an den Netzanschluss und die Ausführung der Netzentkupplung.
Der sichere Weg für den Konstrukteur zum CE-Zeichen

Der sichere Weg für den Konstrukteur zum...

15.09.2020 bis 16.09.2020 in Essen
Systematische Vorgehensweise zur Risikobeurteilung für Konstruktions- und Entwicklungsingenieure, die mit der Herstellung und Inverkehrbringung technischer Produkte beauftragt sind.
AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

AD 2000 Regelwerk – Rechenverfahren und Berechnung

04.03.2020 bis 05.03.2020 in Essen
Die Berechnung von Behältern und Flanschverbindungen wird unter Einhaltung der AD-2000-Regeln im Modul 2 vorgestellt, um die Forderungen der Verordnung an Hersteller und Betreiber zu erfüllen.
Cost Engineering

Cost Engineering

26.10.2020 bis 27.10.2020 in Essen
Kostenschätzung in frühen Projektphasen bei Prozessentwicklung, Planung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen. Stochastische und deterministische Methoden, Kennzahlen und Sensitivitätsanalyse.
Wärmeübertrager

Wärmeübertrager

15.07.2020 bis 17.07.2020 in München
Basisplanung von Wärmeübertragern mit und ohne Phasenübergang anhand von durchgerechneten Praxisbeispielen (Excel). Strukturierung, optimales Prozessdesign, Auslegungszuschläge, Sensitivitätsanalyse und Vermittlung von Erfahrungsregeln.
Prüfungen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen nach der Betriebssicherheitsverordnung

Prüfungen von Druckbehälteranlagen und...

15.05.2020 bis 15.05.2020 in Essen
Update für Anlagenplaner und Verantwortliche für Anlagensicherheit, Überwachung und Instandhaltung von Druckanlagen, kompakte Vermittlung neuer Prüfkonzepte, Kriterien sicherheitstechnischer Bewertung und Gewährleistung des sicheren...
Systems Engineering

Systems Engineering

10.02.2020 bis 11.02.2020 in Essen
Das Seminar vermittelt den technisch ganzheitlichen Überblick, der benötigt wird, um durchgängiges Systems Engineerings praxistauglich für den eigenen Entwicklungsprozess zu planen und einzuführen.
Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

10.02.2020 bis 11.02.2020 in Essen
Systematische Einführung und berufliche Zusatzqualifikation durch umfassende Darstellung das Projektmanagements im Anlagenbau für Nachwuchskräfte, Quereinsteiger, Anlagenbauer und Inbetriebnehmer. 
NEU
Hochvolt Lithium-Ionen Batterien für Elektrofahrzeuge

Hochvolt Lithium-Ionen Batterien für...

23.03.2020 bis 23.03.2020 in Münster
Das Seminar vermittelt einen Überblick über den Aufbau und die Funktionsweise von Lithium-Ionen Batteriesystemen (Hochvolt) für Elektrofahrzeuge.
NEU
Digitale Zwillinge in der Batteriezellenproduktion

Digitale Zwillinge in der Batteriezellenproduktion

23.03.2020 bis 23.03.2020 in Münster
Das Seminar bietet einen Überblick zu den aktuellen Entwicklung beim Aufbau Digitalen Zwillinge einzelner Batteriezellen, ganzer Batteriesysteme sowie der dazugehörigen Produktionsumgebung.   
NEU
Systemverständnis Elektromobilität

Systemverständnis Elektromobilität

09.09.2020 bis 10.09.2020 in Essen
Um bei E-Fahrzeugen ein Optimum an energetischer Effizienz und Reichweite zu erzielen, ist ein Systemverständnis unverzichtbar. Es werden die Einzelkomponenten auf mechanischer, elektrischer, thermischer und betriebsstrategischer Ebene...
NEU
Thermal Runaway und thermische Propagation bei Lithium-Ionen-Batterien

Thermal Runaway und thermische Propagation bei...

23.03.2020 bis 23.03.2020 in Münster
Im Seminar werden aktuelle Entwicklungen zu Thermal Runaway und thermische Propagation an Lithium-Ionen-Batterien behandelt. Dies sind die derzeit größten Sicherheitsherausforderungen für Traktionsbatterien überhaupt.
NEU
Grundlagen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

Grundlagen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

10.03.2020 bis 10.03.2020 in Essen
Die rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte der Elektromobilität werden praxisnah dargestellt.
Zuletzt angesehen