Grundlagen der Prozessleittechnik

Veranstaltungstyp: Seminar

Prozessmesstechnik hdt.de©Steffen-Lohse-Koch-Fotolia.com
Das Seminar vermittelt einführende Grundlagen in der Prozessleittechnik und ist daher für... mehr
Informationen "Grundlagen der Prozessleittechnik"
Das Seminar vermittelt einführende Grundlagen in der Prozessleittechnik und ist daher für Einsteiger geeignet. Da die Prozessleittechnik ständigen Änderungen und Neuerungen unterliegt, profitiert auch Fachpersonal von diesem Seminar.
Inhalt
  • Einführung in die Prozessleittechnik
  • Der Einsatz von Messeinrichtungen
    • Messabweichungen
    • Temperaturmessung
    • Druckmessung
    • Füllstandsmessung
    • Durchflussmessung
    • pH-Wert Messung
    • Spezielle Messmethoden (Volumen, Dichte)
  • Steuerungs- und Regelungssysteme zur Prozessoptimierung
    • Prinzip der Steuerung
    • Messwertverarbeitung
    • Arten von Steuerung
    • Pläne für Steuerungen
    • Funktionsplan nach GRAFCET
    • Prinzip der Regelung
  • Regelstrecken
    • Statisches Verhalten
    • Dynamisches Verhalten
  • Elemente der Regeleinrichtung
    • Grundlagen
    • Stetige Reglertypen
    • Unstetige Reglertypen
    • Vergleich und Einsatz der Reglertypen
    • Verhalten von Aktoren 
  • Darstellung von Steuerungs- und Regelungsprozessen
    • Fließbilder
    • Kennbuchstaben für EMSR-Stellen
  • Projektphasen in der Prozessautomatisierung 
    • Lastenhefterstellung 
    • Pflichtenhefterstellung 
    • Projektierung 
    • Factory Acceptance Test 
    • Inbetriebnahme 
    • Side Acceptance Test 
    • Optimierung / Datenanalyse 
    • Services 
    • Support 
    • Lifecycle Management
  • Ausblick Industrie 4.0
Zum Thema

Die Prozessleittechnik dient dem Steuern, Regeln und Sichern von verfahrenstechnischen Anlagen. Die Chemische Industrie, Raffinerien, Walzwerke, Papierindustrie und Zementwerke nutzen diese Technologie. Die Fertigungsleitechnik und Gebäudeleittechnik haben analoge Verfahren entwickelt. Die zentrale Aufgabe der Prozessleittechnik besteht im Steuern und Überwachen von verfahrenstechnischen Prozessen. Die unterschiedlichsten Messgrößen wie Temperatur, Durchfluss, Druck, Füllstand werden auf bestimmte Sollzustände überwacht und bei großen Abweichungen Alarm ausgelöst oder eine Sicherheitsfunktion aktiviert. Die Baugruppen der Prozessleittechnik kommunizieren über Datenverbindungen (Profibus, Modbus, LON). Es setzen sich zunehmend die preisgünstigeren Ethernet-Netzwerke, die über Glasfaser eine Reichweite von 10 Km und mehr haben, durch.
Das Seminar vermittelt einführende Grundlagen in der Prozessleittechnik und ist daher für Einsteiger geeignet. Da die Prozessleittechnik ständigen Änderungen und Neuerungen unterliegt, profitiert auch Fachpersonal von diesem Seminar.
Die Prozessleittechnik findet in vielen Produktionsanlagen Anwendung, die rund um die Uhr im Betrieb sind. Kommt es zu Störungen, die nicht schnell genug behoben werden, muss die Anlage abgefahren werden. Es resultiert ein teurer Produktionsausfall und im schlimmsten Fall ist die Sicherheit von Personen und Umwelt gefährdet.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger und an Teilnehmer, die ihr Wissen auffrischen möchten. Verfahrenstechniker, Verfahrensingenieure, Chemiekanten, Pharmakanten, Industrie-Meister, Betriebsleiter.
 

Dipl.-Ing. FH Andreas Brülls, ProLeit AG, Herzogenaurach mehr
Leiter
Dr. Horst Roßmann
Chemie Diplom Studiengang an der Johann Wolfgang Goethe Universität, Promotion am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, Frankfurt/M.
Referent
Dipl.-Ing. FH Andreas Brülls
ProLeit AG, Herzogenaurach
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
1.220,00 € *1.290,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H050117197
Kontakt
Dipl.- Ing. Kai Brommann

Dipl.- Ing. Kai Brommann berät Sie gerne.

TIPP!
Call for Papers
Call for Papers
Zuletzt angesehen