Vom Entwurf zur Toleranz

Methodik zur Erstellung eines funktionsorientierten, vollständigen und durchgängigen Toleranzkonzeptes

Veranstaltungstyp: Seminar

Konstruktion-Berechnung hdt.de©RRF_Fotolia.com
Funktionsorientierte Methodik zur Produktspezifikation, Tolerierung von Bauteilen und Auswirkung... mehr
Informationen "Vom Entwurf zur Toleranz"
Funktionsorientierte Methodik zur Produktspezifikation, Tolerierung von Bauteilen und Auswirkung auf Folgeprozesse, Transparenz über den komplexen Entwicklungsprozess, Zusammenspiel der Bereiche, Verständnis der verschiedenen Rollen.

Zielsetzung

Sie lernen, basierend auf der funktionsorientierten Methodik, ihre Produkte einfacher, sicherer, vollständiger und kostenoptimiert zu spezifizieren. Sie erfahren die unterschiedlichen Aspekte der Tolerierung von Bauteilen mit Auswirkung auf Folgeprozesse, insbesondere Fertigung und Qualitätssicherung. Explizit durch Integration in den Entwicklungsprozess wird die Komplexität im Zusammenspiel zwischen allen beteiligten Fachbereichen wie z.B. Design, Entwicklung, Planung, Produktion und Qualitätssicherung transparent. Sie entwickeln ein Verständnis für die verschiedenen Rollen in der Zusammenarbeit.

Inhalt

Methodische Vorgehensweise: Dreiklang zwischen Funktion, Bezügen und Toleranzen - Klären der Funktion • Funktionen: Grundlagen der Funktionen - Optische Funktionen - Technische Funktionen - Funktionserkennung • Anforderungen und Funktionen: Sammeln und Beschreiben von Anforderungen - Übersetzen der Anforderungen in geometrische Anforderungen - Kriterien für Funktionen - Praktische Übung (Funktion erkennen, Funktion beschreiben) • Bezüge: Grundlagen der Bezüge - Vergabe von Bezügen - Bedeutung der Bezüge für die Funktion • Praktische Übung (Zusammenhang Funktion und Bezüge, Bezüge vergeben) • Funktionsorientierte Toleranzvergabe: Grundlagen der Toleranzen: Normung, Form- und Lagetolerierung - Vergabe von Toleranzen • Auswirkung der Tolerierung: Bedeutung für die Produktion - Bedeutung für die Messtechnik - Spezifikation / Verifikation • Praktische Übung (Vergabe von Toleranzen) • Toleranzmanagement im Entwicklungsprozess: Was muss wann erfolgen: Festlegen der Anforderungen, Festlegen der Fügefolgen, Festlegen der Bezüge,  Ermitteln von Toleranzen, Optimierungsschleifen, Prüfen, Messen, Analysieren • Toleranzrechnung: Betrachtung von Maßketten - Worst case <> root sum square • Erörterung der praktischen Beispiele / Übungen - Fragen

Teilnehmerkreis

Konstruktion- und Entwicklungsleiter, Mitarbeiter aus Konstruktion und Entwicklung, Normung und Qualitätssicherung, Mitarbeiter aus Arbeitsplanung und Vorbereitung, Mitarbeiter aus der Fertigungstechnik

Leiter
Klaus Hetsch
Partnerschaft Bohn Hetsch Toleranzexperten, Leonberg
  • Vom Entwurf zur Toleranz Sie lernen, basierend auf der funktionsorientierten Methodik, ihre Produkte einfacher, sicherer, vollständiger und kostenoptimiert zu spezifizieren. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Vom Entwurf zur Toleranz Sie lernen, basierend auf der funktionsorientierten Methodik, ihre Produkte einfacher, sicherer, vollständiger und kostenoptimiert zu spezifizieren. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.390,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • mehr Anwendungssicherheit erwerben
  • einfacher spezifizieren
  • kostenoptimiert vorgehen
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen