Wirtschaftsfaktor Compliance

Wie aus gelebter Compliance ein Wettbewerbsvorteil wird

Veranstaltungstyp: Seminar

Recht hdt.de©Bertold-Werkmann-Fotolia.com
NEU
TIPP!
Ein interdisziplinäres Team von erfahrenen Experten vermittelt Ihnen praxisnah, welche... mehr
Informationen "Wirtschaftsfaktor Compliance"
Ein interdisziplinäres Team von erfahrenen Experten vermittelt Ihnen praxisnah, welche Handlungsoptionen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter haben, damit Compliance nicht zum Fallstrick, sondern zum Wettbewerbsvorteil wird.

Zielsetzung

Erfahren Sie in unserem Seminar, welche Handlungsoptionen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter haben, damit Compliance nicht zum Fallstrick, sondern zum Wettbewerbsvorteil wird.  

Inhalt

Modul I
Schwerpunkt: Vermittlung von Wissen zum Wirtschaftsfaktor Compliance


In Modul I vermitteln wir Ihnen das unverzichtbare Rüstzeug für jeden Entscheider. Wir entwickeln den Transfer vom Wissen und zum Verstehen,

  • was (Corporate) Compliance und die Regeln sind,
  • was es mit der Haftung auf sich hat,
  • wie Compliance, Integrität und Werteorientierung zusammenwirken,
  • wie Sie die Herausforderungen der unternehmerischen Compliance-Entscheidung meistern,
  • wie Sie Fallstricke vermeiden und
  • Compliance zu Ihrem Wettbewerbsvorteil machen.

 

Modul II:
Schwerpunkt: Compliance als Führungsaufgabe


1. Compliance ist Führungsaufgabe und integraler Teil der Good Corporate Governance.
In Modul II stellen wir die Unterschiede zwischen Compliance und Integrität dar und vermitteln die Schlüsselfaktoren zur Umsetzung einer Compliance- und Integritätskultur im Unternehmen. Anhand von innovativen Konzepten erhalten Sie Empfehlungen zur Umsetzung einer Führungs- und Unternehmenskultur und damit einer nachhaltigen Compliance.

  • Compliance und Integrität
  • Die Schlüsselfaktoren für die Umsetzung einer Unternehmenskultur - off the shelf und customized
  • Quick Wins, die nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen
  • Dos und Don'ts.

 

2. Compliance-Kommunikation
Die Corporate Compliance ist nur so gut, wie das Verständnis der Regeln und Richtlinien bei Mitarbeitern und Führungskräften. Informieren, motivieren und moderieren sind daher essentielle Aufgaben, wenn der Kulturwandel hin zu mehr Compliance im Unternehmen gelingen soll. In Modul II präsentieren wir wie ein überzeugender „Tone from the Top“ sowie der richtige „Tone in the Middle“ aussehen. Wie sich kulturelle Werte und ethische Prinzipien nachhaltig verankern lassen und welche internen Stakeholder für eine erfolgreiche Kommunikationsstrategie mit im Boot sein sollten. Best Practice Beispiele runden die Inhalte des Moduls ab.


3. Strategien für compliantes Verhalten
Um Compliance wirksam in Unternehmen zu verankern, ist es erforderlich zu verstehen, wie Menschen in komplexen Arbeitsumfeldern, schwierigen Entscheidungssituationen oder Krisen funktionieren und, wie sie gezielt daran arbeiten können, diese Herausforderungen trotz Druck zu meistern.


In diesem Modul stellen wir die kognitiven und non-kognitiven Techniken der Selbstregulation vor. Kognitive Techniken beinhalten Verfahrensweisen, die - analog zu kognitiven Lerntechniken - mit dem Verstand erfasst werden können und Ihnen sowohl über Faktenwissen als auch mithilfe der aktiven Anwendung dieses Wissens, Lösungen für die Bewältigung schwieriger Compliance-Situationen eröffnen. Wahrnehmungs-Techniken wie der Brillenwechsel, die Beobachter-Haltung u.v.m. vermitteln nachhaltige Strategien, das eigene Verhalten auch in schwierigen Situationen compliant zu erhalten. Sie lernen, wie Sie die dazu notwendigen non-kognitiven Prozesse strategisch im Alltag verankern und so Compliance-Krisen vorbeugen. Sie entwickeln Ihr persönliches „Navigations-System“, um Krisen erfolgreich zu durchleben.
 

Zum Thema

Compliance - was ist das? Und wieso geht es mich etwas an? Schon die tägliche Medienberichterstattung zu Korruptionsvorwürfen, Steuer- oder Kartellabsprachen etc. und deren Folgen belegt, dass Compliance ein Wirtschaftsfaktor ist, geht es doch in der Regel um hohe Summen. Betroffen von den Auswirkungen sind die Unternehmen selbst, deren Mitarbeiter und Führungskräfte sowie das geschäftliche Umfeld.  

Teilnehmerkreis

Führungskräfte aus allen Bereichen der Industrie, Forschung, Lehre und Handel

Dorette Segschneider, nemecnetwork GmbH, Wiesbaden Jeanette Wygoda, Compliance Strategie... mehr
Leiter
Rechtsanwältin Dr. Kathrin J. Niewiarra
Rechtsanwältin, Attorney-at-Law (NY), bleu&orange ®, Berlin
Referent
Dorette Segschneider
nemecnetwork GmbH, Wiesbaden
Referent
Jeanette Wygoda
Compliance Strategie Kommunikation, Hamburg
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Berlin (Haus der Technik)
06.06.2018 09:00 - 06.06.2018 18:00
Wirtschaftsfaktor Compliance Seminar, Wirtschaftsfaktor compliance, Corporate Compliance, Compliance Management, Qualitätsmanagement, Seminar, Weiterbildung, Berlin,Integrität,... Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
750,00 € *820,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110061558
Ihre Vorteile
  • Vermittlung von Wissen zum Wirtschaftsfaktor Compliance
  • Praxisnah und konkret
  • Umsetzungsstrategien
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

Große PV-Anlagen
11.10.2018 bis 12.10.2018
Gro­ße PV-An­la­gen Details
Einführung in ETCS
23.10.2018 bis 24.10.2018
Ein­füh­rung in ETCS Details
Zuletzt angesehen