Eigensicherheit – Stromkreise

Explosionsschutz für Hersteller von Geräten

Veranstaltungstyp: Seminar

Explosionsschutz hdt.de
Die Elemente und ihre Eigenschaften, die in eigensicheren Stromkreisen eingesetzt werden können,... mehr
Informationen "Eigensicherheit – Stromkreise"
Die Elemente und ihre Eigenschaften, die in eigensicheren Stromkreisen eingesetzt werden können, werden behandelt. Dazu gehören auch insbesondere nichtlineare Stromversorgungen. Maßnahmen zum Fernhalten von Störungen von außen werden diskutiert.

Zielsetzung

 Das Seminar vermittelt in ungewöhnlicher Tiefe die erforderlichen Eigenschaften der Elemente, die in eigensicheren Stromkreisen eingesetzt werden können. Das Vorgehen zum Nachweis der Eigensicherheit von Zusammenschaltungen von Elementen zu komplexen Stromkreisen wird eingehend behandelt. Somit erwerben Teilnehmer das Basiswissen nicht nur zum Nachweis der Eigensicherheit eigensicherer Stromkreise sondern auch zu deren Konzipierung, Prüfung und Reparatur.

Inhalt

Die Zündschutzart Eigensicherheit „i“ ist im Vergleich zu anderen Zündschutzarten äußerst attraktiv, wenn es sich um Datenerfassung, Mess-, Steuer- oder Regelungsaufgaben in explosionsgefährdeten Bereichen handelt. Eigensichere Stromkreise ermöglichen Prüfungen und häufig auch den Austausch von Bauteilen im laufenden Betrieb. Das ist von größter wirtschaftlicher Bedeutung, so z. B. wenn viele Messstellen in Maschinen, Geräten oder Anlagen vorliegen. 


Das Seminar behandelt zunächst die Eigenschaften der Bauteile, die in eigensicheren Stromkreisen vorhanden sein dürfen - Sicherheitsbarrieren, Trennbarrieren, Betriebsmittel zur galvanischen Trennung (Relais, Transformatoren, Optokoppler), eigensichere Geräte, einfache Betriebsmittel und die zugehörige Verbindungen bzw. Verbindungsverdrahtung. Von besonderer Bedeutung sind nichtlineare Stromversorgungen, die ebenfalls behandelt werden. Bei eigensicheren Stromkreisen ist es sehr wichtig, dass Störungen von außen wie z. B. Überspannungen im Versorgungsnetz ferngehalten werden; daher werden entsprechende Maßnahmen diskutiert. Geeigneter Potentialausgleich ist dabei von großer Bedeutung.

Ein Schwerpunkt des Seminars ist das Vorgehen zur Beurteilung eigensicherer Stromkreise. Bei einfachen Stromkreisen startend werden als nächster Schritt Stromkreise mit mehreren linearen Strom-/Energie-quellen einbezogen. Danach wird die sehr praxisrelevante, aber gleichzeitig als sehr schwierig empfundene Beurteilung von Zusammenschaltung linearer und nichtlinearer Stromkreise eingehend diskutiert. Schließlich wird die erforderliche Dokumentation inkl. Installationszeichnungen in den Blick genommen. Beispiele zum Nachweis der Eigensicherheit von Stromkreisen beschließen den Schwerpunkt. Die weiteren Ausführungen sind Prüfungen, Wartung und Reparatur gewidmet. Damit kann ein Überblick über die Vor- und Nachteile eigensicherer Stromkreise gegeben werden.

Den Abschluss bildet ein Vergleich zwischen der Zündschutzart „i“ und Intrinsic Safety in den USA sowie die Möglichkeiten ihrer Anwendungen dort. 

Zum Thema

Da bei der Zündschutzart Eigensicherheit viele Prüfungen, Änderungen und Erweiterungen im laufendem Betrieb (ohne Abschaltung der eigensicheren Stromkreise oder der Maschinen bzw. Anlagen) durchgeführt werden können, ist sie sehr attraktiv. Auf der anderen Seite ist Eigensicherheit die am schwierigsten zu verstehende und anzuwendende Zündschatzart. Die Vorteile der Eigensicherheit überwiegen jedoch bei weitem. Die Entwickler und die Betreiber von eigensicheren Stromkreisen stoßen immer wieder auf folgende Fragen:

  • Welche Schaltelemente sind in eigensicheren Stromkreisen möglich bzw. erlaubt?
  • Wie vermeidet man die gefährliche Übertragung von Störungen in eigensicheren Stromkreisen?
  • Wie weist man die Eigensicherheit eines Stromkreises nach? Wie sieht Eigensicherheit in den USA aus?

Diese und mehr Fragen werden in ungewöhnlicher Tiefe beantwortet.

Teilnehmerkreis

Planer, Betriebsleiter, Technische Leiter, Betriebs- und  Projektingenieure, Konstrukteure, Werkstattleiter, Sicherheitsingenieure, Zur Prüfung befähigte Personen, Sachverständige, Gutachter, Explosionsschutzbeauftragte
 

NETZWERKEN AM ABEND:
Nutzen Sie unser Rahmenprogramm, um wichtige Kontakte zu knüpfen, Inhalte zu diskutieren und zwanglos Netzwerke aufzubauen – Wir laden Sie herzlich zu einer Stadtführung und einem gemeinsamen Abendessen im Kreise der Seminarteilnehmer ein.

Leiter
Dr.-Ing. Bruno Bieker
Bieker & Bieker Elektronik, Drolshagen
Programm Tag 1, 09:00 bis 17:30 Uhr  • Eigensichere Stromkreise, Grundsätze des... mehr
Programm

Tag 1, 09:00 bis 17:30 Uhr
 • Eigensichere Stromkreise, Grundsätze des Systemkonzepts, grundsätzliche Anforderungen

 • Sicherheitsbarrieren, Typen (inkl. Wechselstrom), Auswahl, typische Anwendungsfälle

 • Galvanische Trennung (Relais, Transformatoren, Optokoppler)

 • Verbindungsverdrahtung (Kennwerte, Schirme, mehradrige Kabel, Prüfungen, Fehlerbetrachtungen, Installation und Kennzeichnung)

 • Geräte mit eigensicheren Stromkreisen, Verwendung von Geräten in eigensicheren Stromkreisen

 • Bedeutung und Verwendung einfacher elektrischer Betriebsmittel  

 Stadtführung und gemeinsames Abendessen


Tag 2, 08:30 bis 16:45 Uhr
 • Schutz zugehöriger Betriebsmittel

 • Elektronisch begrenzte (nichtlineare) Stromversorgungen

 • Probleme und Lösungen zu Überspannungsschutz und Erdung

 • Vorgehen zur Beurteilung eigensicherer Systeme

 • Beispiele zum Nachweis der Eigensicherheit

 • Prüfungen und Reparatur eigensicherer Stromkreise

 • Vor- und Nachteile eigensicherer Stromkreise, Kombination mit anderen Schutzarten, Beispiele

 • Vergleich: Zündschutzart „i“ nach EN/IEC und IS in den USA

 • Anwendung der Eigensicherheit in den USA 
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Regensburg (Hansa Apart-Hotel Regensburg)
14.11.2018 09:00 - 15.11.2018 16:45
Eigensicherheit – Stromkreise Erfahren Sie beim Seminar, wie eigensichere Stromkreise durch Zusammenschaltung von Betriebsmitteln aufgebaut werden können Regensburg (Hansa Apart-Hotel Regensburg) Friedenstr. 7 Regensburg 93051 DE
1.250,00 € *1.350,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H160110538
Ihre Vorteile
  • Behandlung nichtlinearer Stromkreise
  • Eigensicherheit in den USA
  • Praxisnahe Beispiele
Kontakt
Dipl.-Phys. Helmut Reff

Dipl.-Phys. Helmut Reff berät Sie gerne.

Bussysteme im KFZ
27.03.2018 bis 28.03.2018
Bus­sys­te­me im KFZ Details
Neu in der Führung
04.06.2018 bis 05.06.2018
Neu in der Füh­rung Details
TIPP!
Zuletzt angesehen