Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung

Vorschriften und Praxis

Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

645,00 € *
625,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Das Seminar beginnt mit einer Einführung in die geltenden Normen und Vorschriften für die Not-... mehr

Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung

Das Seminar beginnt mit einer Einführung in die geltenden Normen und Vorschriften für die Not- und Sicherheitsbeleuchtung sowie die Kennzeichnung der Rettungswege.
Lichttechnische Anforderungen werden nach den geltenden Normen dargestellt.
Wichtig für die Planung ist die Wahl des richtigen Anlagenkonzepts. Hier werden vier Modelle wie Stromkreismischbetrieb, klassische 4-Leitungsanlage, ausgelagerte Stromkreise und die Einzelleuchtenüberwachung incl. ihrer Planung, der Realisierung und des Betriebs einander gegenüber gestellt.
Kriterien für die Auswahl von LED-Leuchten sind Ausleuchtung sowie deren Lebensdauer und Wartung. Eine Ergänzung der Notbeleuchtung mit Sicherheitsleitsystemen ist sinnvoll und wird als Kopplung mit der Brandmeldezentrale empfohlen.

Die „Befähigte Person zur Prüfung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen“ existiert derzeit nicht, bzw. es gibt keine gesetzliche Regelung für eine solche Qualifikation.
Was Sie bei uns lernen ist klar und deutlich definiert. Eine Prüfung ist bei einem Eintagsseminar nicht notwendig und sinnvoll. 

Zum Thema

Sicherheitsbeleuchtung ist wesentlich für die Minimierung von Gefahren und Risiken, die im Falle eines Stromausfalls auftreten können. Sie hilft Personen sich in einem von einem Stromausfall betroffenen Gebäude zu orientieren und dieses auf schnellem und sicherem Weg zu verlassen. Rettungs- und Evakuierungsmaßnahmen durch Feuerwehren und andere Hilfsdienste werden wesentlich unterstützt.
Das Haupt-Unterscheidungsmerkmal einer Sicherheitsbeleuchtung ist die Wahl zwischen zentral versorgter Sicherheitsbeleuchtung und Einzelbatterieleuchten. Weiteres wichtiges Kriterium ist, ob eine zentrale Überwachung aller Leuchten notwendig ist oder z. B. eine Stromkreisüberwachung ausreichend sein kann. 
Spätestens hier treten die Fragen für die Erstinstallation in den Hintergrund und die Aspekte des wirtschaftlichen sicheren Betriebs sind vorrangig zu betrachten – immer vor dem Hintergrund der relevanten Normen und Vorschriften.

Zielsetzung

Durch Wahl des richtigen Anlagenkonzepts ist es möglich, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit nicht gegeneinander auszuspielen. Veränderungen der Vorschriften aber auch neue Techniken, die sich in den letzten Jahren etabliert haben - z.B. Stromkreismischbetrieb, ausgelagerte Endstromkreismodule, LED-Leuchtmittel - bieten viele neue Möglichkeiten. Sie machen es aber nicht unbedingt leichter, sich zurechtzufinden und eine gute und sichere Sicherheitsbeleuchtung zu realisieren.

Teilnehmerkreis

Elektroplaner, Elektroinstallateure, Mitarbeiter von Hochbauämtern und anderen aufsichtsführenden Behörden, Gebäudebetreiber, Facility-Manager, Brandschutzbeauftragte, Architekten

Programm

Seminar, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung


    Übersicht über geltende Normen und Vorschriften

    • DIN V VDE V 0108-100, DIN EN 50172, DIN EN 50171, DIN EN 50272-2

    Ausleuchtung und Kennzeichnung der Rettungswege

    • Anwendung alter und neuer Piktogramme
    • ASR 3.4/3, DIN EN ISO 7010, DIN SPEC 4844-4

    Lichttechnische Anforderungen nach DIN 4844-1 und DIN 1838

    Gegenüberstellung unterschiedlicher Anlagenkonzepte

    • Vor- und Nachteile – Stromkreismischbetrieb
    • klassische 4-Leitungsanlage
    • ausgelagerte Stromkreise
    • Einzelleuchtenüberwachung
    • Planung/Realisierung/Betrieb

    LED-Leuchten - besonders im Hinblick auf

    • Ausleuchtung
    • Lebensdauer und Wartung DIN EN 60598-1, DIN EN 60598-2-22

    Sicherheitsleitsysteme

    • sinnvolle Ergänzung der Sicherheitsbeleuchtung bei Brandgefahr
    • Kopplung mit Brandmeldezentralen, ASR 3.4/3, ISO 16069
    • nationales Normvorhaben


Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Weiterführende Links zu "Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung"

Referenten

Hans Finke

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE, Frankfurt

Hinweise

Bitte beachten Sie: Das Fachbuch 'Not- und Sicherheitsbeleuchtung' (Hüthig Verlag) in der zweiten, völlig neu bearbeiteten Auflage gehört neben der Teilnehmerunterlage zum Veranstaltungsumfang.

Ab dem 22.08.2022 entfällt bis auf Weiteres die 3G-Regel mit Nachweispflicht. Das durchgängige Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist jedoch weiterhin in allen öffentlichen Bereichen verpflichtend.

Schließen

Termine

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 201 1803-249

Ähnliche Schulungen

Online Teilnahme möglich
Betreiberpflichten im Brandschutz

Betreiberpflichten im Brandschutz

In diesem Seminar werden dem Teilnehmer die grundlegenden Kenntnisse der erforderlichen Betreiberpflichten (z.B. Prüfung von sicherheitstechnischen Einrichtungen) im Brandschutz vermittelt. 
Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung

Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung

Sie lernen die rechtlichen Grundlagen und die Schutzziele kennen und erhalten einen Überblick über die wichtigsten Normen, Vorschriften, Richtlinien und Regeln im Bereich Sicherheitsbeleuchtung als sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung.
TGA in der Elektrotechnik für Sonderbauten gemäß PrüfVO NRW

TGA in der Elektrotechnik für Sonderbauten...

Im Seminar erfahren Sie die Anforderungen an die elektrotechnische und sicherheitstechnische Ausstattung von Sonderbauten zur Unterstützung der Planung und der sicherheitsgerechten Betriebsführung von Anlagen im Gefahrenfall.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

TGA in der Elektrotechnik für Sonderbauten gemäß PrüfVO NRW

TGA in der Elektrotechnik für Sonderbauten...

10.05.2023 bis 11.05.2023 in Essen
Im Seminar erfahren Sie die Anforderungen an die elektrotechnische und sicherheitstechnische Ausstattung von Sonderbauten zur Unterstützung der Planung und der sicherheitsgerechten Betriebsführung von Anlagen im Gefahrenfall.
Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung

Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung

19.10.2023 bis 19.10.2023 in Essen
Sie lernen die rechtlichen Grundlagen und die Schutzziele kennen und erhalten einen Überblick über die wichtigsten Normen, Vorschriften, Richtlinien und Regeln im Bereich Sicherheitsbeleuchtung als sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung.
Online Teilnahme möglich
Tipp
Rückhaltesysteme in Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Rückhaltesysteme in Anlagen zum Umgang mit...

14.02.2023 bis 15.02.2023 in Essen
Wasserrechtlichen Aspekte bei der Planung, Auslegung und bei der Zustandsbewertung
Online Teilnahme möglich
BIM – was nun?

BIM – was nun?

23.10.2023 bis 24.10.2023 in Essen
Die Unterschiede und Besonderheiten gegenüber der konventionellen Vorgehensweise beim BIM werden systematisch anhand der VDI-Richtlinie 2552 im Seminar erläutert.
Online Teilnahme möglich
Tipp
Ausbildung zum Planer für Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen

Ausbildung zum Planer für Anlagen mit...

31.01.2023 bis 01.02.2023 in Essen
Gemäß WHG und AwSV müssen Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen von qualifizierten Planern geplant werden. Die Anlagenplaner müssen gegenüber Auftraggebern ihre Qualifikation laut Wasserhaushaltsgesetz nachweisen.
Online Teilnahme möglich
Tipp
Zur Prüfung befähigte Person von WHG/AwSV-Anlagen

Zur Prüfung befähigte Person von WHG/AwSV-Anlagen

06.02.2023 bis 07.02.2023 in Essen
Vermittlung der Kenntnis der neuen Verordnung zur Prüfung sämtlicher Arbeitsmittel im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen bei WHG/AwSV-Anlagen.
Online Teilnahme möglich
Rohrleitungen - Umsetzung wasserrechtlicher Anforderungen

Rohrleitungen - Umsetzung wasserrechtlicher...

07.02.2023 bis 07.02.2023 in Essen
Der sichere Betrieb von Rohrleitungen in Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen bildet einen zentralen Schwerpunkt innerhalb des Sicherheitskonzeptes eines Unternehmens. Erfahren Sie worauf zu achten ist und wie Sie es...
Online Teilnahme möglich
Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung AwSV mit Auswirkungen auf NRW

Aktuelle Änderungen der Anlagenverordnung AwSV...

09.02.2023 bis 09.02.2023 in Essen
Die AwSV NRW wird mit den Inhalten der neuen Anlagenverordnung verglichen. Änderungen durch die neue AwSV für NRW werden in ihren Auswirkungen auf die praktische Umsetzung und den Vollzug in NRW diskutiert.
Die neue bundeseinheitliche Anlagenverordnung (AwSV)

Die neue bundeseinheitliche Anlagenverordnung...

21.03.2023 bis 21.03.2023 in Essen
Reagieren Sie rechtzeitig als Anlagenplaner und -betreiber, Sachverständige und im Gewässerschutz Tätige auf Änderungen der neuen bundesweit einheitlich geregelten Anlagenverordnung AwSV. 
Online Teilnahme möglich
Chemische Anlagen – der Weg durch das Rechtskataster am Beispiel Galvanik

Chemische Anlagen – der Weg durch das...

30.01.2023 bis 31.01.2023 in Essen
Sie arbeiten in einer Chemischen Anlage oder sie haben eine höhere Verantwortung übernommen. Sie wollen wissen was alles für Verantwortungen für Personal und Arbeitsmittel ihnen durch ihre Stellung in der Organisation auferlegt werden.
Planung Trafostationen

Planung Trafostationen

13.03.2023 bis 16.03.2023 in Essen
Planungsgrundsätze, Vorschriften, Netzstrukturen, Schaltanlagen, Kabel, Schutztechnik, ZEP, Selektivität, Potentialausgleich, Aufstellräume, Betrieb der Anlagen, Wartung, Dokumentation, Abnahme, Brandschutz, Fluchtwege, Retrofit von...
Kombinierte Fortbildung für Immissionsschutz-/Störfall-, Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte

Kombinierte Fortbildung für...

13.06.2023 bis 16.06.2023 in Travemünde
Wissensstand Auffrischung für Immissionsschützer, Störfall-, Abfallbeauftragte und Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte §§ 64 - 66 WHG
Online Teilnahme möglich
Gewässerschutzbeauftragte

Gewässerschutzbeauftragte

06.03.2023 bis 09.03.2023 in Essen
Gewässerschutzbeauftragte müssen die zur Erfüllung ihrer Pflichten erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzen. Das 4-tägige Seminar dient dem Erwerb dieser geforderten Fachkunde im Sinne des Wasserhaushaltgesetzes (WHG).
Online Teilnahme möglich
HBV-, LAU- und Rohrleitungsanlagen

HBV-, LAU- und Rohrleitungsanlagen

01.03.2023 bis 02.03.2023 in Essen
Im Seminar erfahren Sie Anforderungen für Sicherheitskonzepte für verschiedene Anlagentypen auf Basis der aktuellen Anlagenverordnungen und der neuen Technischen Regeln für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (TRwS).
Online Teilnahme möglich
Weiterbildung von „Fachlich verantwortlichen Personen von Fachbetrieben nach WHG und neuer AwSV“

Weiterbildung von „Fachlich verantwortlichen...

02.02.2023 bis 02.02.2023 in Essen
Praxisorientiertes Seminar mit Schwerpunkt Anwendungsbereich der AwSV. Der aktuelle Stand der rechtlichen Anforderungen und technischen Regelungen wird dargestellt. Sie erhalten einen qualifizierten Nachweis zur Vorlage bei der...
Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Prüfen ortsveränderlicher elektrischer...

14.02.2023 bis 14.02.2023 in Essen
Durch Messungen an verschiedenen Geräten erlernen Sie den formalen Prüfablauf, den Einsatz geeigneter Messgeräte sowie die Auswertung der Messergebnisse. Sie kennen die Anforderungen der Dokumentation für eine gerichtsfeste...
Schaltberechtigung rechtssicher organisieren

Schaltberechtigung rechtssicher organisieren

05.09.2023 bis 05.09.2023 in hdt+ digitaler Campus
Im Seminar werden den verantwortlichen Fachvorgesetzten (meist VEFK) Wege aufgezeigt, wie sie ihrer Fachverantwortung hinsichtlich der Schaltberechtigung wirkungsvoll nachkommen können und wie die betriebliche Organisation verbessert...
Online Teilnahme möglich
Betreiberpflichten im Brandschutz

Betreiberpflichten im Brandschutz

In diesem Seminar werden dem Teilnehmer die grundlegenden Kenntnisse der erforderlichen Betreiberpflichten (z.B. Prüfung von sicherheitstechnischen Einrichtungen) im Brandschutz vermittelt. 
Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

30.01.2023 bis 31.01.2023 in Essen
Systematische Einführung und berufliche Zusatzqualifikation durch umfassende Darstellung das Projektmanagements im Anlagenbau für Nachwuchskräfte, Quereinsteigende, Anlagenbauende und Inbetriebnehmende. 
Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

27.02.2023 bis 28.02.2023 in Essen
Nachwuchskräfte, Quereinsteiger und Bauleiter erfahren systematisch die Gesamtheit der Aufgaben und Leistungen des Managements von Bauprojekten auf Auftraggeber-/Auftragnehmerseite und erwerben eine Zusatzqualifikation als...
Zuletzt angesehen