Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Compliance Management für den Mittelstand

Aufbau und Organisation eines Compliancemanagementsystems mit rechtlichen Kernrisiken

Compliance Management für den Mittelstand
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

750,00 € *
700,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H160110900

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

11.11.2020 – 11.11.2020

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

HANSA Apart Hotel - Regensburg
Friedenstr. 7
93051 Regensburg

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
750,00 € *
Gesamtpreis: 750,00 € *
  • H160110900
Das Thema Compliance gewinnt für den Mittelstand immer größere Bedeutung. Rechtsprechung,... mehr

Compliance Management für den Mittelstand

Das Thema Compliance gewinnt für den Mittelstand immer größere Bedeutung. Rechtsprechung, Großkunden und sonstige interessierte Parteien fordern vermehrt ein nachgewiesenes Managementsystem zur Steuerung der diversen rechtlichen Themenfelder eines Unternehmens. Mit den jüngsten Skandalen in der Industrie, wie dem Abgasskandal, wird auch klar, dass Compliance nicht nur auf Vermeidung von Korruption oder sonstiger Wirtschaftstraftaten ausgerichtet ist, sondern alle Unter-nehmensbereiche umfasst. Daher stellt das Seminar unter Berücksichtigung aktuellester Rechtsprechung und internationaler Compliancestandards dar, wie ein für den Mittelstand pragmatisches Compliance Managementsystem aufgebaut werden kann. Gleichzeitig werden Handlungsempfehlungen an die Geschäftsleitung zur Haftungsvermeidung gegeben. Neben diesen Grundlagen für ein Compliance Managementsystem werden die für produzierende Unternehmen typischen rechtlichen Risiken aus den unterschiedlichen Unternehmensprozessen und -bereichen dargestellt und konkrete Hinweise zur Risikominimierung und Risikosteuerung erteilt.

Zum Thema

Wir befinden uns in einer Trendwende: Zunehmend werden Gesellschafter, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter zivil- sowie strafrechtlich persönlich haftbar gemacht. Der Grund ist, dass Fehlentscheidungen, Verstöße gegen betriebsbezogene Pflichten und rechtswidriges Verhalten transparent werden und konsequent verfolgt werden.

Gleichzeitig findet eine Verschärfung des globalen Wettbewerbes statt: Es ist für Unternehmen notwendig, sich in neue Märkte zu begeben. Diese bringen neue, oft auch rechtlich unbekannte Rahmenbedingungen mit sich. Für viele Unternehmen ergeben sich hier große Herausforderungen, aber noch größere Chancen. Sie müssen nur lernen, mit den rechtlichen Gegebenheiten umzugehen.

 

USP

  • Interdisziplinärer Ansatz
  • konkrete Handlungsempfehlungen
  • Umsetzung in Prozesse/Organisationen

 

Programm

Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

Aufbau und Rahmenbedingungen eines pragmatischen Compliance Managements für den Mittelstand

  • Aufbauorganisation für ein CMS
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Compliance Standards
  • Regelkreisläufe und Kernprozesse eines CMS


Haftungsvermeidung für Unternehmen und Unternehmer durch Compliance Management

  • Haftung von Geschäftsführung und Führungskräften
  • Handlungsempfehlungen zur Haftungsvermeidung, u.a. Business Judgement Rule


Praxistipps zur Ermittlung und Bewertung der maßgeblichen rechtlichen Risikofelder für das Unternehmen

  • Methoden zur Durchführung einer Risikoanalyse
  • Darstellung des Compliance - Kernprozesses


Darstellung typischer Haftungsthemen an Hand unternehmensrelevanter Rechtsgebiete 

  • Rechtliche Risiken aus den Bereichen: Geschäftsführung, Vertrieb, Einkauf, Konstruktion, Produktion, QS, HR,  Finanzen

 

Schaffung von (finanziellem) Mehrwert durch Compliancemanagement

 

Zielsetzung

  • Der Teilnehmer lernt die rechtlichen Risiken aus den für die verschiedenen Firmenabteilungen relevanten Rechtsgebieten kennen.
  • Der Teilnehmer erfährt praxisnah alles zu den wichtigsten gesetzlichen Regelungen für eine wirksame, kosteneffiziente und unternehmensspezifische Compliance-Strategie.
  • Der Teilnehmer erhält eine Vielzahl von Empfehlungen zum Aufbau und zur Steuerung eines Compliancemanagemtsystems sowie einen Überblick über typische rechtliche Handlungsfelder für Unternehmen.

 

Teilnehmerkreis

  • Gesellschafter, Geschäftsführung sowie Assistenten der Geschäftsführung, Unternehmensleitung, Compliance Officer

  • Leitende Mitarbeiter aus den Bereichen Recht, Risikomanagement, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Personal, Einkauf, Vertrieb

Das Seminar ist vor allem für produzierende, mittelständische Unternehmen oder Konzerne aus sämtlichen Branchen relevant.

 

Weiterführende Links zu "Compliance Management für den Mittelstand"

Referenten

Thomas Sedlmayr

Rechtsanwalt, Betriebswirt (IWW), Leiter der Unit Compliance, Governance & Business Development, Kanzlei SWS & Partner mbB, Deggendorf

Thomas Sedlmayr ist Partner der Kanzlei SWS & Partner mbB und leitet die Unit Compliance, Governance & Business Development. Bei seinen Stammmandanten besetzt er unterschiedliche Funktionen (rechtliche Leitung von Compliance-Komitees, Ombudsmann, externer Hausjurist). Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Implementierung maßgeschneiderter Compliance-Managementsysteme, sowie die Durchführung von Compliance-Risiko-Checks und Audits in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Dabei kann er mit seinem langjährig bestehenden interdisziplinären Team auf eine vielfältige internationale Erfahrung in diversen Branchen zurückgreifen.

Betr.-Wirt. (BA) Katharina Sigl

Unit Compliance, Governance & Business Development der Kanzlei SWS & Partner mbB, Deggendorf 

Katharina Sigl ist als Betriebswirtin (B.A.) in der Unit Compliance, Governance & Business Development der Kanzlei SWS & Partner mbB tätig. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Implementierung maßgeschneiderter Compliance-Managementsysteme, sowie der Durchführung von Compliance-Risiko-Checks und Audits in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Sie berät Unternehmen beim Aufbau interner Compliance-Strukturen, der Durchführung eines strukturierten Monitoring- und Berichtswesens, sowie der Etablierung einer nachhaltigen Compliance Kultur. Sie verfügt dabei über eine langjährige internationale Erfahrung in diversen Kulturkreisen.

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Phys. Helmut Reff
+49 (0) 201 1803-312
+49 (0) 201 1803-256

Ähnliche Artikel

Produkthaftung in F&E, Produktion, Einkauf und Vertrieb

Produkthaftung in F&E, Produktion, Einkauf und...

Ziel des Seminars ist es, Sie frühzeitig über straf- und zivilrechtliche Risiken zu informieren und Strategien zur Vermeidung und Minimierung von Produkthaftungsfällen aufzuzeigen.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen