Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender

Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.390,00 € *
1.340,00 € *
* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener digitaler Arbeitsunterlagen sowie Catering und Getränken
Veranstaltungsnr.: VA22-00752

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

Ihre gewählte Veranstaltung:

07.12.2022 (09:00) 08.12.2022 (17:00)

Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelgebühr:
1.390,00 € *
Gesamtgebühren: 1.390,00 € *
Der fortgeschrittene GC-MS-Anwender entdeckt immer wieder, dass bisher nicht bekannte Probleme... mehr

Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender

Der fortgeschrittene GC-MS-Anwender entdeckt immer wieder, dass bisher nicht bekannte Probleme auftauchen oder dass Routineverfahren in ihren Möglichkeiten beschränkt sind. Zudem gibt es widersprüchliche Informationen zur Parameteroptimierung.
Der zweitägige Masterkurs bietet fortgeschrittenen GC-MS-Anwendern eine solide Basis zur Weiterentwicklung ihrer analytischen Kompetenz durch mehr Sicherheit zur Konstruktion und zu Tests von Ionenquellen.
Probleme der Gerätetechnik und der Analytik können besser identifiziert werden, praktische Lösungswege werden aufgezeigt. Die Reinigung und der Unterhalt der Geräte wird abschießend behandelt.

Die GC/MS Gaschromatographie-Massenspektrometrie-Kopplung kommt in Chemie und Umweltanalytik, u.a. in der Lebensmittel- und Getränkesicherheit, in der Drogenanalytik, bei Dopingkontrollen, in der klinischen Labordiagnostik z.B. für Tumormarker und in der forensischen Toxikologie zum Einsatz.

Durch die GC/MS-Analyse können Proben auf flüchtige organische Verbindungen untersucht werden. Die in der Probe enthaltenen Substanzen werden dabei chromatographisch aufgetrennt und qualitativ nachgewiesen sowie massenspektrometrisch detektiert und quantitativ bestimmt. Mit diesem Verfahren können auch sehr niedrige Konzentrationen analysiert werden.

Programm

Seminar Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender Teil 1
    • Konstruktion und Tests von Ionenquellen
      • Anforderungen an Ionenquellen für Elektronenionisation und chemische Ionisation
      • kombinierte Quellen
      • Test- und Optimierungsmethoden für Ionenquellen (EI, EI/CI, CI und NCI)
      • Was ist die "richtige" Ionenquellentemperatur?
    • Wichtige Punkte beim Vakuumsystem
      • richtige Dimension des Vakuumsystems
      • Wo Vakuum messen und warum
    • GC-MS-Kopplung
      • "Do's and don'ts" beim Kapillarenanschluss
      • Optimierung Trägergasfluss
      • Wasserstoff als Trägergas?
      • Installation eines einfachen "open split"-Systems
      • Anforderungen bei chemischer Ionisation
      • Testmethoden
    • Ionendetektion
      • Optimierung Massenscan, Massenbereich, Scanzeit, Hintergrund, Verstärkung
      • Darstellung Chromatogramme: Basision und Totalionenstrom
      • selektive Ionendetektion: Optimierung, Kalibrierung Massenskala, Messzeit
    • GC-MS/MS mit Quadrupolen
      • Prinzip und Anwendungsbereich
      • Unterschiede zwischen Quadrupolen und Ionenfallen
      • Auswahlkriterien für Fragmentierungsreaktionen

    Univ.-Prof. Dr. Oliver J. Schmitz



Seminar Tag 2, 09:00 bis 17:00 Uhr

  • Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender Teil 1
    • Probleme identifizieren
      • Vergleich verschiedener Lecksuchtechniken
      • Konsequenzen eines kleinen Lecks
      • Quellen von GC-MS-Kontaminationen finden
      • Kriterien für MS-kompatible Teile und Reinigungstechniken
    • Chemische Ionisation hilft Selektivität und Empfindlichkeit zu verbessern
      • CI und NCI: Wahl des Reaktandgases, Druck- und Quellenoptimierung
      • Chloridanlagerungs-CI
      • Wasser-CI
      • Unterscheiden von Strukturisomeren, Bestimmung der Doppelbindungsposition etc.
      • Negativ-Ionen chemische Ionisation, eine anspruchsvolle Technik
    • Quantifizierung
      • korrekte Kontrolle des linearen Bereiches
      • Was tun bei Integrationsproblemen
      • Rauschglättung, ja oder nein?
    • Weitere wichtige Aspekte
      • Derivatisierung: Möglichkeiten und Probleme
      • Unterschiede Massenspektren Ionenfalle und Quadrupol
    • Reinigung und Unterhalt
      • Belüftungsverfahren
      • "Inerte" Ionenquelle, nie reinigen?
    • Auch Isolatoren müssen gereinigt werden
    • Metallteile: Polieren, nicht verkratzen

    Univ.-Prof. Dr. Oliver J. Schmitz



Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer-Download oder besuchen Sie uns im Digitalen Campus

Zielsetzung

Das Seminar will erweiterte Möglichkeiten der GC-MS-Analytik aufzeigen und zu einzelnen Aspekten wie Parameterwahl, Geräteüberprüfung und Unterhalt Empfehlungen und Testmethoden vermitteln.

Probleme bei der Spektrenidentifizierung und mögliche Lösungen werden ebenfalls diskutiert sowie Unterschiede zwischen verschiedenen Konstruktionen.

 

Mitarbeiter von Laboren, die die GC/MS-Kopplung in z.B. der Umweltanalytik, der Lebensmittel- und Getränkesicherheit, der Drogenanalytik, bei Dopingkontrollen oder in der klinischen Labordiagnostik z.B. für Tumormarker und in der forensischen Toxikologie anwenden.

Weiterführende Links zu "Masterkurs für den fortgeschrittenen GC-MS Anwender"

Referenten

Univ.-Prof. Dr. Oliver J. Schmitz

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 201 1803-251

Ähnliche Schulungen

Sicherheit im Labor

Sicherheit im Labor

Dieses Seminar vermittelt Ihnen alle notwendigen theoretischen und auch praktischen Kenntnisse für die Sicherheit in Laboratorien. Im Labor des HDT werden Realszenarien dargestellt.
Führungstraining für Laborleiter

Führungstraining für Laborleiter

Laborleiter, Teamleiter, Gruppenleiter im Labor trainieren Fallbeispiele und Praxissituationen für den Alltag und verbessern mit altbewährten und neuen Führungsmethoden Ihre Führungs- und Sozialkompetenz 

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Massenspektrometrie: Ein umfassender Überblick über die wichtigste Detektionsmethode

Massenspektrometrie: Ein umfassender Überblick...

30.11.2022 bis 01.12.2022 in Essen
Neben der Theorie zur MS werden zudem ambiente Ionisationsmethoden, LTP Ionenquellen und die Kombination der Ionenmobilitätsspektrometrie mit der MS behandelt. Als Highlight wird den Teilnehmern ein Besuch im hochmodernen Labor der Uni...
Online Teilnahme möglich
Gaschromatographie: Troubleshooting und die richtige Säulenwahl

Gaschromatographie: Troubleshooting und die...

10.05.2023 bis 10.05.2023 in Essen
Ein umfassendes Seminar über den technischen Hintergrund zu GC Säulen, die Auswahl einer Säule und GC Troubleshooting
HPLC: Von den Grundlagen bis zur Anwendung

HPLC: Von den Grundlagen bis zur Anwendung

21.09.2022 bis 22.09.2022 in Essen
Seminar über die Grundlagen der Chromatographie und HPLC. Als Highlight wird den Teilnehmern ein Besuch im hochmodernen Labor der Uni Essen geboten.
GC-MS: Von der Ionenquelle bis zum Massenanalysator

GC-MS: Von der Ionenquelle bis zum...

21.11.2022 bis 22.11.2022 in Essen
Zusätzlich zur Theorie der GC-MS wird ein Schwerpunkt auf die kommerziell erhältlichen Ionenquellen, den Massenanalysatoren und der EI-Fragmentierung gelegt. Als Highlight wird den Teilnehmern ein Besuch im hochmodernen Labor der Uni...
Zuletzt angesehen