Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren sowie Produktnormung in USA und Kanada

rechtliche Rahmenbedingungen für den rechtskonformen Marktzugang

Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren sowie Produktnormung in USA und Kanada
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

790,00 € *
750,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H020116120

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

25.11.2020 – 25.11.2020

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Haus der Technik - Essen
Hollestr. 1
45127 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
790,00 € *
Gesamtpreis: 790,00 € *
  • H020116120
In diesem 1-tägigen Seminar werden die grundlegenden nationalen Rechtsgrundlagen für den... mehr

Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren sowie Produktnormung in USA und Kanada

In diesem 1-tägigen Seminar werden die grundlegenden nationalen Rechtsgrundlagen für den Marktzugang in beiden Ländern (USA und Kanada) erläutert und mit dem europäischen EG-Konformitätsbewertungsverfahren verglichen. Die nationalen Zulassungs- und Zertifizierungsverfahren werden aufgezeigt und auf die Besonderheiten der zu Grunde liegenden nationalen Produktnormung wird eingegangen. Am Beispiel ausgewählter Produkte der Informationstechnologie, Verbraucherprodukte, Maschinen und Anlagen, Steuer- und Schaltschränken und elektrotechnischer Komponenten werden die grundlegenden Unterschiede, aber auch vorhandene Gemeinsamkeiten zum europäischen Konformitätsbewertungsverfahren mit CE-Kennzeichnung vorgestellt.

Zum Thema

Für den weltweiten Export müssen sich Unternehmen mit länderspezifischen Zulassungsvoraussetzungen beschäftigen.
Es existieren unterschiedliche Zertifizierungsanforderungen und unterschiedliche Prüfverfahren. In diesem Seminar werden die Regelungen für eine erfolgreiche Produktzulassung für europäische Maschinenhersteller im Ausland, Schwerpunkt USA und Kanada, vermittelt.

 

USP

  • nationale Produktnormungen 
  • rechtskonformer Zugang 
  • nordamerikansicher Markt

 

Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für den rechtskonformen Marktzugang zum nordamerikanischen Markt
  • Marktüberwachungsbehörden und akkreditierte Prüf- und Überwachungsstellen
  • National anerkannte Zulassungsverfahren und die daraus resultierenden Zulassungsanforderungen
  • Differenzen und Gemeinsamkeiten der nationalen Produktnormung zur IEC-, ISO- und EN-Normung

 

Zielsetzung

Dieses Seminar soll den Teilnehmern die besonderen rechtlichen und sicherheitstechnischen Produktanforderungen für einen kontrollierten und haftungsrechtlich risikoarmen Marktzugang in USA und Kanada vermitteln. 

 

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter der Bereiche Produktmarketing, Zulassung, Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Entwicklung, Konstruktion, Ingenieure, Fach- und Führungskräfte

 

Weiterführende Links zu "Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren sowie Produktnormung in USA und Kanada"

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Michael Moog VDI

Ingenieurbüro Moog Beratung Maschinensicherheit Global, Leinfelden-Echterdingen

Michael Moog war nach dem Fachhochschulstudium der Feinwerktechnik 1986 als Entwicklungs- und Versuchsingenieur bei BOSCH, Produktmanager bei FESTOOL und Projektleiter für Maschinensicherheit in Europa und Nordamerika bei TÜV SÜD Product Service tätig. Seit Dezember 2014 arbeitet er als Fachreferent Normung für Funktionale Sicherheit von Maschinen bei Pilz GmbH & Co. KG ("The Spirit of Safety") in Ostfildern.

Arbeitsschwerpunkt ist die Beratung und Unterstützung von Produktmanagement, Entwicklung und Vertrieb in weltweiten Zertifizierungsverfahren und Maschinen- und Produktsicherheitsanforderungen auf dem in Europa, Nordamerika und dem "Rest der Sicherheits-Welt. Außerdem koordiniert er die vielfältigen Aktivitäten von Pilz in der Richtlinien- und Normungsarbeit und engagiert sich auch aktiv in internationalen Normungsgremien.

Er berät und unterstützt die eigene Organisation und Kunden in konkreten Fragen zu europäischen, nordamerikanischen und sonstigen internationalen Sicherheitsanforderungen an Produkte, Maschinen und Anlagen.

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 (0) 201 1803-239
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Internationale Zulassungen für Maschinen

Internationale Zulassungen für Maschinen

Sie erhalten einen klaren Blick über Marktzugangsvoraussetzungen für industrielle Geräte, Maschinen und Anlagen besonders für USA und Kanada, Rechtsgrundlagen zum Marktzugang, Vergleich mit der europäischen Maschinenrichtlinie,...
CE-Kennzeichnung für Maschinen CE-"Bevollmächtigter"

CE-Kennzeichnung für Maschinen...

Sie erfahren die Struktur und den Aufbau der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und die Verantwortung des CE-Bevollmächtigten. Sie erhalten Musterlösungen für die Anforderungen in der Praxis bei wesentlichen Änderungen an Maschinen und für...
Umbau von Altmaschinen und die wesentliche Veränderung

Umbau von Altmaschinen und die wesentliche...

Rechtliche und normativer Aspekte beim Umbau von Maschinen. Wer haftet für die Umbauten. Basis bieten hierbei die Maschinenrichtline 2006/42/EG sowie das GMBI Blatt 4/2015.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Internationale Zulassungen für Maschinen

Internationale Zulassungen für Maschinen

24.11.2020 bis 24.11.2020 in Essen
Sie erhalten einen klaren Blick über Marktzugangsvoraussetzungen für industrielle Geräte, Maschinen und Anlagen besonders für USA und Kanada, Rechtsgrundlagen zum Marktzugang, Vergleich mit der europäischen Maschinenrichtlinie,...
Online Teilnahme möglich
Prüfbescheinigungen

Prüfbescheinigungen

24.11.2020 bis 24.11.2020 in Essen
Know-how für Hersteller über Nutzen und Zwecke von Prüfbescheinigungen, Vertragsgestaltung, Produkthaftung und Wareneingangskontrolle: Arten von Prüfbescheinigungen, Festlegungen der E DIN EN 10204; Wer ist Hersteller?
Zuletzt angesehen