Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Freileitungen im Nieder- und Mittelspannungsnetz - Bau und Instandhaltung

Errichtungs-Normen VDE 0210 (DIN EN 50341) und VDE 0211

NEU
Freileitungen im Nieder- und Mittelspannungsnetz - Bau und Instandhaltung
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.365,00 € *
1.295,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H010066891

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

16.06.2021 – 17.06.2021

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 16:30 Uhr

Haus der Technik - Essen
Hollestr. 1
45127 Essen

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.365,00 € *
Gesamtpreis: 1.365,00 € *
  • H010066891
Die Instandhaltung und Erneuerung von Mittel- und Niederspannungsfreileitungen, die aktuelle... mehr

Freileitungen im Nieder- und Mittelspannungsnetz - Bau und Instandhaltung

Die Instandhaltung und Erneuerung von Mittel- und Niederspannungsfreileitungen, die aktuelle Gesetzgebung, der Stand der Normung sowie Beispiele zur Planung und Berechnung bilden den Schwerpunkt des Seminars.


Inhalt

Am ersten Tag werden die relevanten Normen für die Auslegung von Freileitungen (Freileitungsanalgen) insbesondere die Errichtungs-Normen VDE 0210 (DIN EN 50341) und VDE 0211behandelt. Die Unterschiede und Besonderheiten bei Niederspannungsanalgen und Mittelspannungsanlagen werden erläutert und eine Einführung in die Themen Seilstatik, Lastberechnung/Lastfälle und elektrische Dimensionierung gegeben. Außerdem werden die am weitesten verbreiteten Masttypen (Stahlgitter-, Stahlvollwand-, Beton- und Holzmasten) vorgestellt.

Am zweiten Tag werden die verschiedenen Typen von Leiterseilen und Armaturen behandelt. Nach einem Überblick über die Anforderungen des Vogelschutzes und der Funkentstörung werden Instandhaltungsstrategien im Hinblick auf die Gewährleistung von Verkehrs- und Arbeitssicherheit und Konzepte zur komponentenspezifischen Schadensbeurteilung abgeleitet. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem FNN-Hinweis (fgh) „Kontrolle und Nachpflege von Holzmasten“ und der DGUV Information „Umgang mit Holzmasten“ sowie verschiedenen technischen Prüfsystemen und praxisbewährten Instrumenten zur systematischen Beurteilung von Freileitungen. Das Programm wird abgerundet durch Praxisbeispiele aus dem Betrieb und der Planung, Anschauungsobjekte und beispielhafte Berechnungsaufgaben (Planung).

 

Zum Thema

Freileitungsnetze sind im Nieder- und Mittelspannungsbereich (Verteilnetz) auch zukünftig wichtige Stützen der sicheren Energieversorgung. Obwohl hier nur noch selten neue Freileitungen gebaut werden, erfordert die Erweiterung und Instandsetzung bestehender Netze (Mittelspannungsanlagen, Niederspannungsanalgen) sowie die Inspektion der vorhandenen Betriebsmittel Kenntnisse der aktuellen Normen und die Auswahl geeigneter Komponenten und Strategien. In diesem Seminar werden die technischen Besonderheiten von Freileitungsarmaturen, Leiterseilen, Stahlgitter-, Stahlvollwand-, Beton- und Holzmasten behandelt. Die Grundsätze der Auslegung werden anhand der Errichtungs-Normen VDE 0210 (DIN EN 50341) und VDE 0211 erläutert. Für die Instandhaltung werden auf Basis des FNN-Hinweises „Kontrolle und Nachpflege von Holzmasten“ und der DGUV-Information „Umgang mit Holzmasten“ praxisbewährte Instrumente zur systematischen Beurteilung von Freileitungen abgeleitet sowie verschiedene technische Prüfsysteme vorgestellt.

 

Programm

Seminar Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr

09:00 Grundlagen, Vorschriften, grundsätzliche Fragestellungen, normatives Umfeld

10:00 Kaffeepause

10:15 Seilstatik, Lastkonzept, Lastfälle, Nutzlastberechnung, Kurzschlusssberechnung

12:30 Mittagspause

13:30 Abstände (Definitionen und Vorgehensweisen, Isolationskoordination)

14:30 Kaffeepause

14:45 Stützpunkte (Bauweisen, Herstellung, Eigenschaften, Gründung, Imprägnierung/Korrosionsschutz)


Seminar Tag 2, 09:00 - 16:30 Uhr

09:00 Leiterseile (Typen, Anwendung) im Betrieb

09:30 Armaturen (Isolatoren, Klemmen, Zubehör) Bauweisen und Auslegung 1 im Betrieb

10:00 Kaffeepause

10:15 Armaturen (Isolatoren, Klemmen, Zubehör) Bauweisen und Auslegung 2 im Betrieb

11:00 Vogelschutz und Funkstörungen

12:00 Mittagspause

13:00 Instandhaltung 1 (Inspektionszyklen, Instandhaltungsstrategien, Verkehrssicherungspflicht/Arbeitssicherheit)

14:30 Kaffeepause

14:45 Instandhaltung 2 (Holzmastnachpflege, komponentenspezifische Schadensbeurteilung)

16:30 Ende

 

Zielsetzung

Die Teilnehmer können nach Abschluss des Seminars die relevanten Normen und Richtlinien anwenden und daraus Anforderungen an Komponenten sowie Instandhaltungsregelungen für ihre speziellen Gegebenheiten ableiten. Sie erhalten Einblicke in aktuelle Entwicklungen im Freileitungsbereich und deren Hintergründe. Der wirtschaftliche und sichere Betrieb der Freileitungsanlage steht im Vordergrund. 

Teilnehmerkreis

Techniker, Ingenieure, Meister, die Verantwortung für die Planung, den Bau und den Betrieb von Nieder- und Mittelspannungsfreileitungen tragen

 

Weiterführende Links zu "Freileitungen im Nieder- und Mittelspannungsnetz - Bau und Instandhaltung"

Referenten

Dipl.-Ing. Jan-Hendrik Amrhein

EnergieNetz Mitte GmbH, Kassel

Dipl.-Ing. Jan-Hendrik Amrhein arbeitet seit Abschluss seines Elektrotechnik-Studiums bei der EnergieNetz Mitte GmbH in Kassel im Bereich Netze Strom. Hier befasst er sich mit Grundsatzfragen in den Bereichen Freileitung, Spannungsqualität und Materialprüfung. Er ist u.a. Vorsitzender der FNN-Projektgruppe „Kontrolle und Nachpflege von Holzmasten“ und Mitglied des Arbeitskreises zur Erarbeitung der DGUV-Information „Umgang mit Holzmasten“ der BG ETEM sowie des Arbeitskreises „Starkstromfreileitungen“ des VDE Dresden.

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Spezialkurs Interventionsradiologie

Spezialkurs Interventionsradiologie

14.11.2020 bis 14.11.2020 in Essen
8-stündiger Strahlenschutzkurs zum Erwerb der Fachkunde für die interventionelle Radiologie
Ausfallursachen- und Schadensanalytik an elektronischen Baugruppen

Ausfallursachen- und Schadensanalytik an...

26.01.2021 bis 27.01.2021 in Ingolstadt
Lernen Sie, wie Schäden an elektronischen Baugruppen erkannt, analysiert und vermieden werden können und wie Sie Umweltsimulations-Testergebnisse schnell und zuverlässig in Design- und Produktionsoptimierungen umsetzen. 
NEU
Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen

Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und...

02.12.2021 bis 03.12.2021 in Essen
Die Tagung gibt einen detaillierten Einblick in den erforderlichen Umfang einer Baugrunderkundung sowie in geeignete Baugrundverbesserungsmaßnahmen und spezielle Gründungsvarianten für Windenergieanlagen (WEA). 
Zuletzt angesehen