Garnituren für Energiekabel

Muffen, Endverschlüsse und Leiterverbindungen
Montage ohne Fehler, Aufbau und Diagnose

Veranstaltungstyp: Seminar

Energiekabel Freileitungen hdt.de© Bayernwerk AG
TIPP!
Sie erfahren die wichtigsten Prinzipien der Abschluss- und Verbindungstechnik für Nieder- und... mehr
Informationen "Garnituren für Energiekabel"
Sie erfahren die wichtigsten Prinzipien der Abschluss- und Verbindungstechnik für Nieder- und Mittelspannung. Schwerpunkte sind die sichere Montage, das Vermeiden von Montagefehlern und die Anwendung von Diagnoseverfahren an montierten Garnituren.
Zielsetzung

Schwerpunkte sind die sichere Montage, das Vermeiden von Montagefehlern und die Anwendung von Diagnoseverfahren an montierten Garnituren. 

Ziel ist es weiterhin, sich in die Abschluss- und Verbindungstechnik einzuarbeiten oder das Wissen auf den neuesten Stand zu bringen. Firmenübergreifend werden die wichtigsten Prinzipien der Abschluss- und Verbindungstechnik für Nieder- und Mittelspannung mit Ausblicken in die Hochspannung behandelt. 
Das Qualitäts-Konzept des Technischen Trainingscenters der Bayernwerk Netz GmbH wird in Theorie und Praxis vorgestellt; der Nutzen für die Montage von Garnituren ist nachgewiesen.
Die Vorträge mit Diskussion werden auch einen Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern und Herstellern ermöglichen.

Inhalt

Der verantwortliche Partner der Bayernwerk Netz GmbH in Pfaffenhofen, Herr Dipl.-Ing. Werner Stengl antwortet auf unsere Fragen wie folgt:

 

Welche Fehler können bei der Montage von Energiekabeln gemacht werden?

- Mangelnde Sauberkeit
- Falsche Absetzmaße
- Falsche Zuordnung der Garnitur zum Kabel
- zu heiß, zu kalt oder ungleichmäßig geschrumpft
- falsches Drehmoment verwendet
- falsches Werkzeug verwendet oder falsch eingestelltes Werkzeug verwendet


Welche Diagnoseverfahren können an montierten Garnituren durchgeführt werden?

- Messung der Teilentladungen und des Verlustfaktors
- Teilentladungsdiagnostik


Was für Montageverfahren für Energiekabel gibt es?

- Warmschrumpftechnik
- Kaltschrumpftechnik
- Aufschiebetechnik


Inwiefern beeinflussen die Erneuerbaren Energien die Rahmenbedingungen für Garnituren für Energiekabel?

- Trend zu größeren Querschnitten und Abzweigmuffen
- mehr Generatoren bedeutet mehr Anschlüsse


Warum ist eine Überwachung der Montage dringend notwendig?

- Kostendruck beim Dienstleister
- Mangelnde Qualifikation der Monteure
- Mangelnde Information der Monteure
- Vermeidung von Unfällen
- Vermeidung von Sachschäden und Vermögensschäden
- Verbesserung der Netzzuverlässigkeit


Was ist bei der Auftragsvergabe zu beachten?

- Auswahl präqualifizierter Firmen
- Prüfung der Monteurausbildung und -fortbildung
- Stichprobenkontrollen

Zum Thema

Kabelanlagen lassen sich nur dann betriebssicher und wirtschaftlich betreiben, wenn auch die dazu gehörenden Muffen, Endverschlüsse und Leiterverbindungen die gleiche hohe Betriebssicherheit und Lebensdauer wie die Kabel selbst aufweisen. Die Garnituren müssen schnell, einfach, sicher und umweltfreundlich zu montieren sein. Um diese Ziele zu erreichen, werden verschiedene Konstruktionen, Werkstoffe und Montageverfahren angewandt. Die Monteure müssen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe sorgfältig geschult werden.

Das Thema gewinnt an Bedeutung, weil mit zunehmender Anwendung erneuerbarer Energien einhergehend mit der Qualitätsregulierung sich die Rahmenbedingungen deutlich ändern: mehr Kabel und damit mehr Endverschlüsse und Muffen, in vielen Fällen mit höherer Spannung und höherer Stromstärke als früher beansprucht; neue Dienstleister, kurze Planungszeiten und schnelle Realisierung.

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Techniker, Elektromeister und Monteure von Netzbetreibern, aus Industrieunternehmen, Ingenieurbüros und Montagefirmen.

Hinweise Die Veranstaltung findet im Technischen Trainingscenter, Bayernwerk Netz GmbH in... mehr
Hinweise

Die Veranstaltung findet im Technischen Trainingscenter, Bayernwerk Netz GmbH in Pfaffenhofen a.d. Ilm statt.

Feedback eines Teilnehmers des letztjährigen Seminars:
"Das Seminar verbindet in fast idealerweise die Theorie mit der Praxis. Jeder einzelne praktische Hinweis zur sicheren und zuverlässigen Montage ist mehr Wert als die Seminargebühr."

 

Unsere weiteren Angebote und Termine zum Thema elektrische Energieübertragung finden Sie unter 

www.hdt.de/elektrische-energieuebertragung

Dr.-Ing. Dirk Borneburg, Leiter des Prüfinstituts, Sparte Netz & Infrastruktur, Eurotest,... mehr
Referent
Dipl.-Ing. Werner Stengl
Bayernwerk Netz GmbH, Regensburg Leiter Technische Dienstleitungen
Referent
Dipl.-Ing. (FH) Falk Hardt
Head of Product Management and Development, PFISTERER Holding AG, Winterbach
Referent
Dipl.-Ing. Wolfgang Haverkamp
WBH ENGINEERING, Glonn
Leiter
Prof. Dr.-Ing. Fred Wiznerowicz
Hochschule Hannover
Referent
Dr.-Ing. Christoph Lederle
Tyco Electronics Raychem GmbH, LV/MV Power Distribution, Ottobrunn
Referent
Dr. Bernd Knüpfer
Leiter Technik und Entwicklung, Cellpack GmbH, Waldshut-Tiengen
Referent
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Gerlitz
Nexans Power Accessories Germany GmbH, Essen
Referent
Dipl.-Ing. Werner Röhling
Senior Specialist Project Management, Electrical Markets Division, 3M Deutschland GmbH, Neuss
Referent
Dr.-Ing. Dirk Borneburg
Leiter des Prüfinstituts, Sparte Netz & Infrastruktur, Eurotest, Dortmund
Referent
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Haim
Hochschule Zittau/Görlitz
Referent
Stefan Pap
Lovink-Enertech B.V., Terborg, Niederlande
Programm 08:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer; Kaffee, Tee, Kleingebäck 09:00 Uhr... mehr
Programm

08:30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer; Kaffee, Tee, Kleingebäck



09:00 Uhr
Einführung 

Prof. Dr.-Ing. Fred Wiznerowicz

09:45 Uhr
Leiterverbindungen

Dipl.-Ing. (FH) Falk Hardt

10:30 Uhr
Garnituren für Energiekabel: Anforderungen, Feldsteuerung 

Dipl.-Ing. Wolfgang Haverkamp

11:15 Uhr
Kaffeepause 



11:25 Uhr
Muffen für Niederspannung (Geltechnik, Gießharz- und Warmschrumpftechnik)

Dr.-Ing. Bernd Knüpfer

11:55 Uhr
Kabelgarnituren in Elastomertechnik (EPDM, Silikon) und Aufschiebetechnik

Prof. Dr.-Ing. Klaus Haim & Stefan Pap

12:50 Uhr
Gemeinsames Mittagessen



13:40 Uhr
Muffen und Endverschlüsse in Warmschrumpftechnik

Dr.-Ing. Christoph Lederle

14:25 Uhr
Muffen und Endverschlüsse in Kaltschrumpftechnik

Dipl.-Ing. Werner Röhling

15:10 Uhr
Kaffeepause



15:30 Uhr
Stecker für Mittelspannung

Dipl.-Ing. (FH) Jörg Gerlitz

16:15 Uhr
Diagnoseverfahren; Anwendungen und Erfahrungen

Dipl.-Ing. Wolfgang Haverkamp

16:45 Uhr
Die häufigsten Montagefehler (Schadensanalyse, Beispiele)

Dr.-Ing. Dirk Borneburg

17:15 Uhr
Zusammenfassung, Abschlussdiskussion

Prof. Dr-.-Ing. Fred Wiznerowicz

17:30 Uhr
Ende der Referate des ersten Tages



19:00 Uhr
Gemeinsames Abendessen 



09:00 Uhr
Qualitätsmanagement der Montagefirmen (Erfahrungsbericht)

Dipl.-Ing. Werner Stengl

10:00 Uhr
Kabelmontage, Demonstrationen

Dipl.-Ing. Werner Stengl

12:00 Uhr
Abschlussdiskussion

Prof. Dr.-Ing. Fred Wiznerowicz

12:30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen und Ende der Veranstaltung


Sponsoren / Partner
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
995,00 € *1.095,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H010105547
Ihre Vorteile
  • Know-how zur sicheren Montage
  • Vermeidung von Montagefehlern
  • praktische Vorführungen zur Kabelmontage
Kontakt
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg

Dipl.- Ing. Bernd Hömberg berät Sie gerne.

TIPP!
Zuletzt angesehen