Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Steigerung der Energieeffizienz bei der Stromversorgung

versteckte Potentiale mit den vorhandenen Komponenten nutzen

Online Teilnahme möglich
Steigerung der Energieeffizienz bei der Stromversorgung
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

Information

Diese Veranstaltung ist leider aktuell nicht buchbar. Wir geben Ihnen Antworten auf Ihre Fragen, rufen Sie uns einfach an. Veranstaltungsnummer: H010024791
  • H010024791
Nach der Darstellung der wichtigsten Normen und Verordnungen im Bereich Energieeffizienz werden... mehr

Steigerung der Energieeffizienz bei der Stromversorgung

Nach der Darstellung der wichtigsten Normen und Verordnungen im Bereich Energieeffizienz werden an Komponenten im Stromversorgungsnetz, z. B. Energieverteiltrafo, Kabelanlage, Verteilungen, Motoren, Frequenzumrichter, Batteriespeichern, die typischen Einsparpotentiale aufgezeigt. Besonders das Zusammenspiel aller Komponenten, einschließlich der Oberschwingungen, bietet große Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung bei den Stromversorgungsanlagen.
Die Seminarteilnehmer können die Themen in kleinen Gruppen nach Anwendern (VNB, Energieversorger, Industrienetz usw.) getrennt diskutieren.
Welche physikalischen Größen idealerweise zur Steigerung der Energieeffizienz herangezogen werden, wird an einem neuen Messverfahren aufgezeigt. Wie große Datenmengen kanalisiert und ausgewertet werden, wird ebenfalls demonstriert.

Zum Thema

Nachdem in allen Bereichen (Verkehr, Gebäude, Industrie) nach Lösungen zur Senkung der CO2 Emissionen gesucht wird, rückt auch die Steigerung der Energieeffizienz in der Stromversorgung in den Fokus. Auch bei der Stromversorgung, die zunehmend mit dezentralen Strukturen zu tun hat, kann eine erhebliche Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden. Typische Komponenten im Stromversorgungsnetz, wie z. B. Energieverteiltrafo, Kabelanlage, Verteilungen, Motoren, Frequenzumrichter, Batteriespeicher sind dabei die wichtigsten Komponenten. Besonders die Betrachtung des Gesamtsystems aller Komponenten einschließlich der Oberschwingungen bergen meist erhebliche Potentiale  zur Effizienzsteigerung bei den Stromversorgungsanlagen. 

 

Programm

Tag 1, 10:00 - 18:00 Uhr

  • Gesetze, Normen,
  • VDE 0100-801 (2015-10)
  • Ökodesignverordnung
  • Verbesserung der Energieeffizienz, Ansatzpunkte
  • erreichbare Werte, Größenordnung
  • kostenmäßige Bewertung der Effizienzsteigerung
  • Messverfahren (Prof. Bausch Hochschule)
  • Welche Energiedaten sind aussagekräftig: Strom, Spannung, Wirk-, Blind-, Scheinleistung? (Prof. Bausch Hochschule Offenburg)
  • Wie kann die große Menge an Daten kanalisiert und ausgewertet werden? (Prof. Bausch Hochschule Offenburg)


Gemeinsames Abendessen um 18:30 Uhr

 

Tag 2, 08:30 - 16:00 Uhr

  • Steigerung der Energieeffizienz am Beispiel einer speziellen Technik bei Transformatoren (Salvatore Donato LIVARSA Produktentwickler aus der Schweiz): erreichbare realistische Größenordnung in der Praxis
  • Förderfähigkeit durch BAFA (Mario Ditella, LIVARSA GmbH)
  • Steigerung der Energieeffizienz am Beispiel der Reduzierung von Oberschwingungen durch aktive Filter (Hannes Fröhlich, Janitza electronics GmbH, Lahnau): Welche Werte können erreicht werden?
  • Steigerung der Energieeffizienz am Beispiel von Batteriespeichern (Dipl.-Ing J. Tilsner, e-line GmbH, Hagen Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung): mögliche Einsparungen in der Praxis
  • Steigerung der Energieeffizienz am Beispiel von Drehstrom- und Gleichstrom-Motoren (Dipl.-Ing. Michael Link, ABB Automation Products GmbH, Ladenburg): Zielwerte
  • Kombination der vorgestellten Möglichkeiten in der Praxis, Bewertung der Effizienzsteigerung
  • einfache, überschlägige Betrachtung

 

Zielsetzung

Wie eine Steigerung der Energieeffizienz bei der Stromversorgung erreicht werden kann, wird an zahlreichen Beispielen aufgezeigt. In der Praxis erreichbaren Werte werden genannt und dies kostenmäßig bewertet, sodass die Teilnehmer für ihre Anwendungsfälle (VNB, Energieversorger, Industrienetz) die Größenordnung abschätzen können. Die Einordnung der Gesetze, Verordnungen und Normen, die in diesem Bereich zu beachten sind, werden dargelegt.

 

Teilnehmerkreis

Elektroplaner, Energiemanager für Stromversorgungsanlagen, Energiemanagementbeauftragte (EMB), Verteilernetzbetreiber, Energieversorger, Betreiber von Industrienetzen, Eigenstromerzeuger, Nachhaltigkeitsmanager, Elektroinstallationsunternehmern (gewerbliche Anlagen), PV-Anlagenbetreiber, Windparkbetreiber

 

Weiterführende Links zu "Steigerung der Energieeffizienz bei der Stromversorgung"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bausch

Hochschule Offenburg

Mario Ditella

LIVARSA GmbH, Zell am Harmersbach

Salvatore Donato

LIVARSA GmbH, CH-Grenchen

Dipl.-Ing. (FH) Albrecht Englert

eTec Ingenieur- und Sachverständigenbüro, Esslingen

Hannes Fröhlich

anitza electronics GmbH, Lahnau

Dipl.-Ing. Michael Link

ABB Automation Products GmbH, Ladenburg

Dipl.-Ing J. Tilsner

e-line GmbH, Hagen

Hinweise

Grundlegende Kenntnisse der Stromversorgung (z. B. Spannung, Strom, Leistung, Leistungsfaktor, Oberschwingungen, Netzaufbau) werden vorausgesetzt.
Eine begleitende Fachausstellung ist geplant.

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Online Teilnahme möglich
Stationäre Lithium Ionen Batteriespeicher

Stationäre Lithium Ionen Batteriespeicher

Lithium-Ionen-Batteriespeichern als stationäre Energiespeicher bilden den Schwerpunkt des Seminars. Die Themen Wirtschaftlichkeit, Technik und Sicherheit werden ausführlich behandelt. 
Energiekennzahlen und Einflussfaktoren: Messen und Verifizieren

Energiekennzahlen und Einflussfaktoren: Messen...

Überwachung, Messung und Analyse (ISO 50001 4.6.1), Energiekennzahlen (ISO 50006), Energetische Ausgangsbasis (ISO 50001, 50006, 50015), Messen und Verifizieren (ISO 50015).
Tipp
Online Teilnahme möglich
Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten nach DIN EN ISO 50001 inklusive Prüfung und Zertifikat

Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten...

Energiemanagementsysteme - In diesem Kompaktseminar erhalten sie die geforderten Voraussetzungen um die ISO 50001 einzuführen oder weiterzuführen

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Mittelspannungsschaltanlagen

Mittelspannungsschaltanlagen

12.07.2021 bis 13.07.2021 in Travemünde
Sie lernen die Grundlagen zur Planung, Projektierung und Errichtung von MS-Schaltanlagen kennen. Der Stand der aktuellen Normung auf europäischer und nationaler Ebene wird anhand zahlreicher Beispiele anwendungsgerecht erläutert.
Sternpunkterdung

Sternpunkterdung

22.06.2021 bis 23.06.2021 in Dresden
Vermittlung der wesentlichsten Gesichtspunkte zur Sternpunkterdung auf der Grundlage bestehender Normen und Richtlinien. Klärung der Grundsätze zu Erdung, Schutz und Beeinflussung.
Zuletzt angesehen